Thema mit vielen Antworten

Hebelstoßdämpfer hinten ausbauen


Autor Nachricht
Verfasst am: 03. 02. 2018 [15:25]
Wolfgang
(Monschau)
Themenersteller
Dabei seit: 11.07.2016
Beiträge: 57
Korrekt, es ist ein Mk III Bj. 1973. Hätte ich natürlich angeben können.
Die ersten Antworten zeigten aber, dass man etwas mit meiner Schilderung anfangen konnte.

Vielleicht hätte ich mit der Demontage auch bis heute Nachmittag nach dem Kaffee warten sollen, wenn das dann so einfach geht.

Ich schraube zwar noch keine 35 Jahre an meinem Midget, da ich den erst zwei Jahre besitze, aber dafür kann ich auf eine mindestens ebenso lange Schraubenkarriere an etlichen anderen Fahrzeugen zurück blicken. An ausreichendem und ordentlichem Werkzeug mangelt es mir auch nicht.

An dem MG ist auch nichts "verbastelt", aber nach ein paar Jahren lassen sich manche Schrauben schon mal nur unter Anwendung von "roher Gewalt" lösen. Bevor ich aber dazu greife, frage ich lieber einmal hier im Forum nach und das hat sich bisher auch immer bewährt.
Es gibt viele Leute hier, die einem mit Rat und Tat und ohne überflüssige Kommentare zur Seite stehen. Ich denke davon lebt auch dieses Forum.

Deshalb nochmals Danke!

<html />
Verfasst am: 03. 02. 2018 [23:33]
peteran5l
(Bremen)
Dabei seit: 17.01.2010
Beiträge: 4413
Sorry Wolfgang, wenn ich Dir auf die Füße getreten habe.

Ich hab null Ahnung wie das beim MK 3 aussieht bei der Verschraubung, beim MK 1 erklärt es sich von selbst.

Gruß Piet

The older I get the more I realize no one has any idea what they actually doing and everyone is just pretending.
Verfasst am: 04. 02. 2018 [07:32]
Bernd
(Dortmund)
Dabei seit: 05.02.2010
Beiträge: 1502
Piet,
es sieht da genau so aus wie beim Frosch.
Wenn die richtigen Schrauben drin sind, dann passt da eine Nuss drauf.

Gruss
Bernd

60er Austin Healey Sprite MK I
98er BMW F 650 ST
97er Mini SPI
94er Mini British open in Restauration
92er Hymermobil S 550
Verfasst am: 04. 02. 2018 [12:31]
peteran5l
(Bremen)
Dabei seit: 17.01.2010
Beiträge: 4413
Hallo Bernd,

ich sehe, Ihr seit gut zurückgekommen.Und ja, ich versteh das Problem immer noch nicht. Obwohl, da darf ja scheints auch gar keins sein.

Grüße Piet

The older I get the more I realize no one has any idea what they actually doing and everyone is just pretending.
Verfasst am: 04. 02. 2018 [15:41]
Bernd
(Dortmund)
Dabei seit: 05.02.2010
Beiträge: 1502
Ja, wir sind ohne Stau gut nach Hause gekommen. Nein, wenn die richtigen Schrauben drin sind, ich glaube dann passt die 9/16 Nuss.

Gruss
Bernd

60er Austin Healey Sprite MK I
98er BMW F 650 ST
97er Mini SPI
94er Mini British open in Restauration
92er Hymermobil S 550
Verfasst am: 04. 02. 2018 [21:46]
major_healey
(Stolberg)
Dabei seit: 01.03.2010
Beiträge: 2669
Wie schön für Euch, dass Ihr kein Problem seht. Aber darum geht es hier nicht.

Bei keinem der hinteren Stoßdämpfer, die ich hier habe, passt eine normale 9/16 Zoll-Nuss auf die 3/8-Zoll-Schraube, die dort hingehört (Nuss ist zu dickwandig). Und wenn dann noch das Dämpfergehäuse korrodiert ist und/oder sich Dreck in der Vertiefung angesammelt hat, passt selbst ein dünnwandiger Rohrsteckschlüssel nicht mehr.

Gruß
Stolli

Austin Healey Sprite Mk IV RHD Bj. 1970

Jeden Morgen muss ich mich entscheiden:
den Sprite oder nicht den Sprite, das ist hier die Frage!
Verfasst am: 04. 02. 2018 [21:59]
Peter_MK3
(Staig)
Dabei seit: 10.07.2010
Beiträge: 50
Hallo Zusammen,

nun seit mal nicht so streng. Da passt nun wirklich keine Nuß dazwischen.
Hab mich beim Wechseln der Dämpfer auch grün und blau geärgert!

Liebe Grüße

Peter

Austin Healey Sprite MKIII - H-AN8-54240
Dateianhang

2018-02-04 21.53.41.jpg (Typ: image/jpeg, Größe: 364.09 Kilobyte) — 27 mal heruntergeladen
Verfasst am: 04. 02. 2018 [22:17]
Roland
(Holzgerlingen)
Dabei seit: 05.02.2010
Beiträge: 3434
Hallo Männers,

ich habe an solchen stellen schon mal Glück gehabt und eine Schraubenzieherklinge in den Spalt gesteckt
welche sich dann verkantet hat so dass man die Mutter auf der anderen Seite lösen konnte. Ja, und mir gehts
wie Piet. Kein Problem an der Stelle. Trotzdem, Stolli, super Idee.

Gruss
Roland

http://www.youtube.com/watch?v=eMJHij-HlfM

http://www.youtube.com/watch?v=8Sz4MIW7oZY
hehe, da ballert mein Sprite über die Startbahn in Rothenburg offen mit 169Km/h und mein Beifahrer ruft: Brems....brems...
http://www.swiss-marathon-rallye.ch/SMR%202010/smr10_klein_0063.JPG
Verfasst am: 05. 02. 2018 [09:14]
Bernd
(Dortmund)
Dabei seit: 05.02.2010
Beiträge: 1502
Ich bleibe dabei, wenn die richtigen Schrauben und Muttern dran sind, dann passt eine Nuss drauf.

Gruss
Bernd

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 05.02.2018 um 09:14.]

60er Austin Healey Sprite MK I
98er BMW F 650 ST
97er Mini SPI
94er Mini British open in Restauration
92er Hymermobil S 550
Dateianhang

20180205_072559.jpg (Typ: image/jpeg, Größe: 73.93 Kilobyte) — 23 mal heruntergeladen
20180205_072553.jpg (Typ: image/jpeg, Größe: 64.36 Kilobyte) — 17 mal heruntergeladen
20180205_072624.jpg (Typ: image/jpeg, Größe: 50.08 Kilobyte) — 8 mal heruntergeladen
Verfasst am: 05. 02. 2018 [12:10]
Wolfgang
(Monschau)
Themenersteller
Dabei seit: 11.07.2016
Beiträge: 57
Wenn es bei mir demnächst im Radhaus auch so schön sauber aussieht wie bei Bernd, werde ich das auch nochmal mit der Nuss probieren.
Aber mit Farbe, Rost und Dreck auf der Schraube war da nichts zu wollen und die Nyloc-Muttern saßen auch bombenfest.



<html />