Forum » Talk » Tuning
Thema mit vielen Antworten

1275er Tuning


Autor Nachricht
Verfasst am: 19. 12. 2016 [15:55]
Schnepf
(Michelfeld (bei SHA))
Dabei seit: 18.02.2010
Beiträge: 719
eines der 3 fotos will nicht - hat 600 kb

[Dieser Beitrag wurde 3mal bearbeitet, zuletzt am 19.12.2016 um 16:01.]

“Have no fear of perfection – you`ll never reach it”.

Dateianhang

saugrohr stahl.JPG (Typ: image/jpeg, Größe: 230.63 Kilobyte) — 59 mal heruntergeladen
Verfasst am: 19. 12. 2016 [22:42]
nortonjan
(Grand-Saconnex GE)
Themenersteller
Dabei seit: 14.10.2010
Beiträge: 527
Roland schrieb:

Hallo Jan,

die Kurbelgehäuse Entlüftung ist ein großes Thema für sich. Ob Kurbelwellensimmerring oder nicht spielt erst
mal keine Rolle. Es muss auch ganz ohne gehen. Wenn an einem neuen Motor übermäßig Öl rausgedrückt
wird, ist es mit Sicherheit kein Problem von dem Simmerring. Ein anderes Problem mit dem Simmerring ist,
wohin mit dem Überdruck, der zwangsläufig entsteht? Ich vermute mal, mit Simmerring muss die Entlüftung eher besser organisiert werden als ohne icon_rolleyes.gif

Gruss
Roland


Roland:
Meine fähigen Freundlichen hatten eine Drehzahl von ca. 2000, das Öl lief praktisch raus. Wie kann das sein?
Ich habe zwei Entlüftungen am Zylinderkopfdeckel und jene am Steuerkettendeckel.....

Das Leben ist zu kurz, um langweilige Autos zu fahren.
Verfasst am: 20. 12. 2016 [07:33]
nortonjan
(Grand-Saconnex GE)
Themenersteller
Dabei seit: 14.10.2010
Beiträge: 527
Leuteleute, ich habe mir den Kopf zerbrochen und eine Frage.

Wenn man einen ganz normalen 1275er Motor mit der vorgeschriebenen Menge Oel füllen würde und um 45 Grad nach hinten gekippt über Nacht stehen liesse - würde dann ganz wenig Oel, also ein paar wenige kleine Tropfen, rauslaufen?

Wenn ja, käme das Oel entweder durch die Wannendichtung (Übergang Wanne zu Halbmond des hintersten Kurbelwellenlagers) oder durch die Lagerschale der Kurbelwelle oder über die obere Hälfte der Welle, die ja eigentlich keine Dichtung hat (ich verstehe jetzt Rolands Bemerkung bezüglich fehlender Dichtung).

Jan

Das Leben ist zu kurz, um langweilige Autos zu fahren.
Verfasst am: 20. 12. 2016 [10:56]
DieterB
(Wedemark)
Dabei seit: 20.09.2012
Beiträge: 566
Moin,

könnte sein, dass ich meine Lösung schon mal gezeigt habe. Bei meinem ist ein Ölcashtank im Einsatz. Einmal pro Jahr ist der fast voll (passt nicht ganz 1 Liter rein). Wenn ich mir die Menge unterm Wagen vorstelle banghead.gif

Grüße
Dieter

MG Midget MK III, Bj. 1972, Ashley Hardtop
MGB GT V8, Bj. 1975, Mini Van, 1982
Lotus Elan +2S Bj. 1969 (im Aufbau)

Ideen sind nicht gefährlich, solange sie keinen Nährboden finden in einer Erde, die tiefer ist als der Geist.
(John Steinbeck)
Dateianhang

DSC_3412 a.jpg (Typ: image/jpeg, Größe: 332.39 Kilobyte) — 102 mal heruntergeladen
Verfasst am: 20. 12. 2016 [11:33]
nortonjan
(Grand-Saconnex GE)
Themenersteller
Dabei seit: 14.10.2010
Beiträge: 527
Dieter, danke.

Ich hab meinen Catch-Tank auf dem Innenkotflügel, unter der Wölbung des Aussenkotflügels, in Fahrtrichtung vor dem Scheibenwischermotor. Schön versteckt halt.....

Er ist nur leicht höher als die beiden Kupferröhrchen, die aus dem Ventildeckel kommen, aber natürlich höher als die Dose von der Steuerkette.

sollte ich runter damit?

Das Leben ist zu kurz, um langweilige Autos zu fahren.
Verfasst am: 20. 12. 2016 [11:36]
nortonjan
(Grand-Saconnex GE)
Themenersteller
Dabei seit: 14.10.2010
Beiträge: 527
nochmals zurück zur Kurbelgehäuse-Entlüftung:

An meinem 1275er gibt es kein Plätchen zum Verschliessen des alten Benzinpumpen-Anschlusses, die Gussform ist dort einfach flach drüber (man kann die Erhebung aber noch sehen).

AAABER: ich fahre eine 9.6er Verdichtung und eine 255er Nockenwelle. Brauche ich überhaupt - zusätzlich zu 2x Ausgang aus Ventildeckel + 1x Steuerketten-Dose - noch was?

Das Leben ist zu kurz, um langweilige Autos zu fahren.
Verfasst am: 20. 12. 2016 [13:14]
Schnepf
(Michelfeld (bei SHA))
Dabei seit: 18.02.2010
Beiträge: 719
nortonjan schrieb:


Ich hab meinen Catch-Tank auf dem Innenkotflügel, unter der Wölbung des Aussenkotflügels, in Fahrtrichtung vor dem Scheibenwischermotor.
Er ist nur leicht höher als die beiden Kupferröhrchen, die aus dem Ventildeckel kommen, aber natürlich höher als die Dose von der Steuerkette.
sollte ich runter damit?


Das war das was ich meinte.
Wenn Du Dieters Einbauplatz anschaust ist das m.E. deutlich besser.
Versuch macht klug.
Gruß
Jürgen

“Have no fear of perfection – you`ll never reach it”.

Verfasst am: 20. 12. 2016 [19:11]
Klauso
(Spiesen-Elversberg)
Dabei seit: 13.05.2014
Beiträge: 170
Hallo
Interessant interessant Daumen hoch icon_razz.gif .
@ Dieter du hast 4 Anschlüsse am Tank :
1. Serienentlüftung am Steuerdeckel
2.am Ventieldeckel
3.am alten nichtbenutzten Benzinpumpenanschluss
4. wo kommt der her ??

LG Klaus
Verfasst am: 20. 12. 2016 [21:16]
DieterB
(Wedemark)
Dabei seit: 20.09.2012
Beiträge: 566
Hallo Klaus,

es sind sogar 5 !

Der 4. ist die Entlüftung des Ganzen - der macht einen großen hohen Bogen und führt dann ganz nach unten (könnte ich morgen mal photographieren.

Und der 5. ist der Entleerungsanschluß - und der der kommt natürlich von ganz unten am Cashtank. Könnte ich morgen auch mal knippsen.

Grüße
Dieter

MG Midget MK III, Bj. 1972, Ashley Hardtop
MGB GT V8, Bj. 1975, Mini Van, 1982
Lotus Elan +2S Bj. 1969 (im Aufbau)

Ideen sind nicht gefährlich, solange sie keinen Nährboden finden in einer Erde, die tiefer ist als der Geist.
(John Steinbeck)
Verfasst am: 25. 12. 2016 [22:17]
Roland
(Holzgerlingen)
Dabei seit: 05.02.2010
Beiträge: 3513
Hallo Männers,

also, sagen wir doch mal so. Egal wieviel blow by an den Kolben sind, bei 2000 upm kann es ganz einfach nicht wie eine Ölquelle da hinten raussprudeln. Ein ganz simpler Trick ist, Öleinfülldeckel runter und mal Hand drauf halten.
Wenn die Absaugung funktioniert, könnt Ihr im Idealfall im Leerlauf einen leichten Unterdruck fühlen. Probiert das mal an einem alten Golf aus, dann wisst Ihr was ich meine. Das war auch die Funktion von dem Pilz. PVC, pressure controlled Valve.
Ich vermute mal, das Ölsiffproblem liegt wo ganz anders begraben. Ich tippe auf eine undichte Ölpumpendichtung.
Ich werde auch langsam älter und vergesslich. Da gabs doch irgendwas worauf man aufpassen musste dass die Ölpumpe ordentlich dicht wird. Da ist doch dieser eingepresste Deckel, wo schon mal die Lötstelle aufgeht.
Da würde ich mal suchen. Warum immer so kompliziert denken und vor allem machen?

Gruss
Roland

http://www.youtube.com/watch?v=eMJHij-HlfM

http://www.youtube.com/watch?v=8Sz4MIW7oZY
hehe, da ballert mein Sprite über die Startbahn in Rothenburg offen mit 169Km/h und mein Beifahrer ruft: Brems....brems...
http://www.swiss-marathon-rallye.ch/SMR%202010/smr10_klein_0063.JPG