Thema mit vielen Antworten

Welcher Zweitoldtimer neben einem Spridget?


Autor Nachricht
Verfasst am: 02. 04. 2011 [18:46]
gerri
(mönchengladbach)
Dabei seit: 31.05.2010
Beiträge: 1492
Hallo zusammen,

jetzt gebe ich mal meinen Senf dazu. Also, der Big Healey ist ein traumhaft schönes Auto aber, so ehrlich muß ich sein, wird er für mich wohl unerreichbar bleiben, womit ich aber leben kannicon_biggrin.gif Meiner Meinung macht es auch wenig Sinn sich zwei vom Charakter ähnelnde Autos zu halten. Wann nehme ich den Sprite und wann nähme ich den Big Healeyicon_rolleyes.gifalso Leistung hin oder her, beide Autos kämen sich da in die Quere, und auf längere Sicht würde sicherlich der Sprite, wegen seines Leistungsdefizits den Kürzeren ziehen.
Ich bin daher der Meinung, daß ein zweit Oldie das haben sollte, was der erst Oldie nicht bietet also im Falle eines Sprites währe dies Platz, ein Dach und er sollte ein bequemes Reiseauto sein, also da kämen dann schon einige Autos in betracht. Ich habe, das Problem mit einem Amazon Kombi, so glaube ich, ganz gut gelösticon_razz.gifAber wenn ich jetzt mal träumen dürfte, dann wären es bei mir ein 356 Coupe, ein Tr 4 oder ein Daimler Sp 250 Dart...aber es sind nur Träume.

Gruß

Frankicon_wink.gif

Gott beschütz' uns vor Sturm und Wind, und vor Autos, die aus England sind.
Verfasst am: 02. 04. 2011 [20:15]
JosefEckert
(Pfaff)
Themenersteller
Dabei seit: 04.02.2010
Beiträge: 3028
Da ich das Ganze angeregt habe und auch vieles jetzt von Euch gelesen habe, möchte ich doch gerne ohne irgendeine Wertung doch aus meiner Sicht zwei Sachen zurechtrücken.
Das Eine ist, dass ein großer Healey technisch wirklich nicht komplizierter ist als ein Sprite. Ich hab inzwischen viel mehr an großen als an kleinen Healeys geschraubt und jegliche Ehrfurcht da verloren. Es ist einfach nur alles etwas größer als am Sprite, aber wirklich nicht komplizierter.
Dann, obwohl beides offene Zweisitzer sind, ist der Charakter der großen und kleinen sehr unterschiedlich. Ein Sprite ist sehr wendig und macht aus meiner Sicht auf Kurzstrecke richtig Spass. Aber z.B. für eine größere Urlaubsreise würde ich den Sprite nicht nehmen. Ein großer Healey lässt sich ganz bequem ohne Anstrengung mit einem 120km/h Schnitt bewegen und man hat nie das Gefühl das Auto wird überfordert und man kann locker dahinziehen. Ein richtiges Langstreckenfahrzeug halt. Dann hat der Große etwas das man nur schwer beschreiben kann, ich nenne es mal Biss. Mich fasziniert der Wagen beim Gas geben. Man hat das Gefühl durch drücken des Gaspedals werden da Urgewalten geweckt und das schon beim Gasgeben aus dem Standgas.
Also was ich sagen will, bei mir haben beide ihren Platz und ich möchte nicht wählen müssen auf was ich verzichten würde.
Gruß
Josef

Verfasst am: 02. 04. 2011 [21:01]
gerri
(mönchengladbach)
Dabei seit: 31.05.2010
Beiträge: 1492
Hallo Josef,

das ein Big Healey sicherlich das bessere Langstreckenauto ist, leuchtet auch mir, ohne Big Healey Erfahrung, ein. Mit ähnlichem Charakter meinte ich eher die Konzeption der Autos, also offen und spartanisch, in Bezug auf die Leistung Vergleiche zu ziehen wäre sicherlich...icon_redface.gif
Leider kann ich morgens nicht wählen, ich würde mich sicherlich auch dieser Aufgabe stellen wollen, aber meine Finanzen...icon_cry.gif

Grüße

Frankicon_wink.gif

Gott beschütz' uns vor Sturm und Wind, und vor Autos, die aus England sind.
Verfasst am: 05. 04. 2011 [22:20]
Froschpeter
(Bruchsal)
Dabei seit: 07.03.2010
Beiträge: 123
Hallo Josef,

ich würde sehr gerne einen Big Healey fahren.
Nach der Suche nach einem offenen Auto fiel die Wahl aus Kostengründen auf den Frosch.
Hätte ich jedoch die bisher angefallenen Kosten richtig eingeschätzt und unterm Strich vorher zusammengezählt, hätte ich mich für den Großen entschieden.
Jetzt ist neben meiner Limousine, AR 1900 Super, und dem Coupe` Giulietta 1300 Sprint Speciale kein Platz mehr, auf jeden Fall nicht auf Kosten des Spridget.

Gruß Peter
Verfasst am: 05. 04. 2011 [22:52]
Roland
(Holzgerlingen)
Dabei seit: 05.02.2010
Beiträge: 3408
Hallo Peter,

ich denke, wenn Du einen Big H gekauft hättest anstatt Deinem Frosch, dann wäre da bestimmt auch noch einiges auf Dich zugekommen. Weil, oftmals, ich glaube sogar meistens, kauft man eher das preiswertere Auto als das perfektere teurere. Was ich meine, einen Big H kann man schon für um die 35K .€ bekommen. Aber, bis der soweit ist, wie man den gerne hätte, steckt man eben nochmals 20K € rein. Aber, man hätte bestimmt nicht den für 50K€ welcher eigentlich schon ganz passabel gewesen wäre gekauft, weil der auf den ersten Blick einfach zu teuer gewesen würe. Mir zB wäre es gar nie in den Sinn gekommen, für 12000 einen Sprite zu kaufen. Mittlerweile habe ich bestimmt mehr als die hälfte vom Kaufpreis nochmals reingesteckt. Aber, langsam aber sicher nähert sich mein Sprite meinen Vorstellungen. Obwohl, nächsten Winter will ich die Karosse auseinandernehmen und dann auch neu lackieren. Ich bin auf jeden Fall Gottfroh, dass ich zum Sprite Klientel zähle und nicht zum Big H Klientel. Weil, sonst das Loch in der Portokasse wesentlich größer wäre. Und, ich bin mir sicher, den Spass welchen ich mit meinem Sprite habe, also das was mir das Sportwägelchen zurückgibt, könnte auch mit einem Big H nicht größer sein.

Gruss
Roland

http://www.youtube.com/watch?v=eMJHij-HlfM

http://www.youtube.com/watch?v=8Sz4MIW7oZY
hehe, da ballert mein Sprite über die Startbahn in Rothenburg offen mit 169Km/h und mein Beifahrer ruft: Brems....brems...
http://www.swiss-marathon-rallye.ch/SMR%202010/smr10_klein_0063.JPG
Verfasst am: 06. 04. 2011 [09:25]
Froschpeter
(Bruchsal)
Dabei seit: 07.03.2010
Beiträge: 123
Hallo Roland,

da bist Du ja gut weggekommen mit Deinem Auto.
Ich habe meinen für 19 Mille gekauft und habe die 25 schon weit überschritten.
Wenn ich fertig bin mache ich mal eine Aufstellung, hoffentlich nicht zur Abschreckung!

Bis es soweit ist, benötige ich allerdings Deine Hilfe zur:
a) Klärung meiner Fragen zu dem wir vor lauter Weinprobe nicht gekommen sind und
b) viel wichtiger, Ein Besuch von Euch zum Einstellen des Vergasers, der Lenkung ec.

Danke und Grüße
Susanne u. Peter

P.S. Eine Frage vorab hätte ich allerdings, braucht man nach der Umrüstung vorne auf Scheibenbremsen einen Bremskraftregler für die Hinterachse und wenn ja von welchem Fahrzeug am besten?
Verfasst am: 06. 04. 2011 [09:54]
JosefEckert
(Pfaff)
Themenersteller
Dabei seit: 04.02.2010
Beiträge: 3028
Hallo Roland,
ich glaube da vergleichst Du jetzt Äpfel mit Birnen. Einen großen Healey, wenn Du ihn gekauft hast, musst Du nehmen wie er ist und nur reparieren was wirklich kaputt geht. Alles andere läuft automatisch auf eine Vollrestauration raus. Es sind hier nicht die Mechanik die zu verbessern ist, sondern das Blech, Rost, Unfallschäden, Lack, Passform der Türen und Hauben. Und wenn man da anfängt hat man ganz schnell den Wagen in Einzelteilen.
Also was ich sagen möchte, wenn Du 35T€ für einen eigentlich dann schon ordentlichen, je nach Typ schon sehr ordentlichen (z.B. 100/6) – aber nicht wirklich perfekten- großen Healey ausgegeben hast, kommen da normalerweise über die nächsten 5 Jahre vielleicht 2 bis 5T€ hinzu. Die Mechanik ist eigentlich nicht tot zu bekommen. Ausnahmen bestätigen die Regel, Blender gibt es immer. Eine Ausnahme ist ein Bekannter von mir. Er hatte sich von seinem selbst restaurierten stark modifizierten Frogeye getrennt und einen 6 Zylinder Healey gekauft. Er ist aber nie mental vom Frogeye weggekommen. Der große Healey musste seine Stoßstangen verlieren, dafür eine Badge Bar mit 8 Plaketten dran, 5 (ausgeschrieben: fünf) Zusatzinstrumente wurden anstelle der Heizungsarmatur verbaut, die Heizung ganz entfernt, der Motor bekam dickere Vergaser, ohne sonst etwas am Motor zu verändern, aus meiner Sicht ein richtiges Kasperauto.
Ich möchte Dich auf keinen Fall mit diesem Bekannten vergleichen, doch ich kann mir bei Dir auch nicht vorstellen, dass Du mit einem großen Healey glücklich werden könntest.
Für mich muss ich einfach immer wieder zugeben war der Sprite eine Lebensabschnittsgefährtin mit der ich immer noch freundlich umgehe, aber der große Healey ist und bleibt die große Liebe (da sind Emotionen im Spiel).
Gruß
Josef
Verfasst am: 06. 04. 2011 [10:01]
JosefEckert
(Pfaff)
Themenersteller
Dabei seit: 04.02.2010
Beiträge: 3028
Peter,
Du brauchst keinen Bremskraftregler, aber einen anderen Hauptbremszylinder mit 3/4 Zoll, statt 7/8 Zoll Kolbendurchmesser. Sonst bremst es sich sehr schwer mit den Scheibenbremsen vorne.
Bei Interesse, Brian Wheeler bietet einen Modifikationskit mit getrenntem Brems-/Kupplungszylinder an, der in den vorhandenen Pedalausschnitt passt.
Gruß
Josef
Verfasst am: 06. 04. 2011 [12:58]
Roland
(Holzgerlingen)
Dabei seit: 05.02.2010
Beiträge: 3408
Hallo Josef,

ich habe mit den "Zusatzausgaben" eigentlich die Ausgaben für die ich nenne es mal Individualisierung gemeint. Als ich meinen Sprite frisch gekauft hatte, nein bevor ich den gekauft hatte, habe ich mit meiner Jutta abgemacht, ich kaufe kein Auto zum restaurieren, sondern lieber einen etwas teureren und dafür einen der schon fährt. Also, einigermaßen im Zustand, TÜV und H, so dass halt der Spaß sofort losgeht. Heute frotzelt mich Jutta manchmal damit. Nach dem Motto: Hast du nicht ein Auto gekauft wo eigentlich alles einigermaßen gut war?
Ich hatte erst angefangen, ein paar Kleinigkeiten zu machen, das Kofferraumschloss, vorne am Grill hat was gefehlt, ein Stoßdämpfer war undicht und als mir das Auto immer mehr gefallen hat gings erst richtig los. Ich hatte den Fehler gemacht, mich zu sehr für das Auto zu interessieren. Also, tiefer, schneller stärker, mich hat meine "Jugend" wieder eingeholt. Damals waren wir berüchtige "Mini-schrauber". Und heute ist mein Sprite fast so, wie ich mir den damals hergerichtet hätte. An dem "fast" arbeite ich aber noch.
Also, wenn ich einen Big H gekauft hätte, dann wäre der ähnlich wie mein Sprite geworden. Der würde dann eher so wie ein Werksrenner aussehen. Und natürlich auch so rennen wie einer. Und ich weiss nicht, ob es dann bei den vorher veranschlagten 20K geblieben wäre.

Wie findet Ihr überhaupt meinen neuen Hupenknopf am Sprite?

Gruss

Roland

http://www.youtube.com/watch?v=eMJHij-HlfM

http://www.youtube.com/watch?v=8Sz4MIW7oZY
hehe, da ballert mein Sprite über die Startbahn in Rothenburg offen mit 169Km/h und mein Beifahrer ruft: Brems....brems...
http://www.swiss-marathon-rallye.ch/SMR%202010/smr10_klein_0063.JPG
Dateianhang

Picture 009_1.jpg (Typ: image/jpeg, Größe: 360.89 Kilobyte) — 97 mal heruntergeladen
Verfasst am: 06. 04. 2011 [13:09]
JosefEckert
(Pfaff)
Themenersteller
Dabei seit: 04.02.2010
Beiträge: 3028
Hallo Roland,
deshalb glaube ich würdest Du auch mit einem Großen nicht glücklich werden, da Du ja etwas zum schrauben suchst. Es sei denn, Du würdest Dir ein Schrotteil kaufen und das nach Deinen Vorstellungen aufbauen. Aber bist Du dann glücklich wenn es fertig ist - ich glaube nicht.
Gruß
Josef