Thema mit vielen Antworten

Frage: Zündung einstellen für Dummies... A-Z


Autor Nachricht
Verfasst am: 22. 04. 2013 [21:40]
ragnar
(Wunstorf)
Dabei seit: 09.01.2010
Beiträge: 3966
Hallo Manu,
nimm das Handbuch, geh zum Auto und dann schau dir alles in Ruhe an. Um zu sehen wann der erste Zylinder zünden müsste, müsstest den Ventildeckel abnehmen. Im Handbuch steht wann OT ist.
Es geht auch anders:
Zuerst alles durchlesen
Ganz wichtig sollte beim Durchdrehen ein Widerstand auftauchen nicht weiterdrehen, da stimmt vielleicht beim Zusammenbau was nicht, was der Motorenbauer aber hätte feststellen müssen!
1. ausgehend davon dass alles richtig zusammengebaut ist
2. Alle Kerzenstecker runter, alle Kerzen raus
3. Kerzenstecker auf die losen Kerzne stecken
4. Kerzenstecker an Masse gelegt.
5. Mit einem passenden Schlüssel an der Riemenscheibe im Uhrzeigersinn gedreht wenn du davor stehst.
6. eine Stange durch das Kerzenloch Zylinder 1 vorn am Kühler stecken und an der Riemenscheibe im Uhrzeigersinn drehen.
7. Du siehst jetzt an Hand der Stange wo etwa OT ist.
8. Schau auf die Riemenscheibe dort ist jetzt die Markierung für OT. Falls sie nicht da ist sitzt die Scheibe falsch
9. kurz vorher müsste der Zündfunken da sein.
10. War er nicht da, Stange raus und ne Runde weiter drehen jetzt musst du den Zündfunken an der Kerze hören und sehen.
11. Jetzt drehst du den Motor rückwärts bis er über die Markierung wieder hinaus ist.
12. Wieder vorwärts drehen bis die Markierung für den Zündzeitpunkt mit der Nase passt (das steht im Handbuch) Ob der Motor nun zündet ist fast egal.
13. Klemmschraube am Verteiler lösen und den Verteiler solange hin und her drehen bis die Kerze zu diesem Zeitpunkt zündete.
14. Lass dir Zeit, dass kann dauern.
15. Zündzeitpunkt stimmt, Zündung aus Klemmschraube am Verteiler festschrauben.
16. jetzt im Uhrzeigersinn die Kerzenstecker mit 1-3-4-2 markieren
17. Kerzen wieder rein
18. Kerzenstecker nicht aufstecken aber Motor durchdrehen lassen bis Öldruck da ist
19. Kerzen in der richtigen Reihenfolge aufstecken
20. Ob ich etwas bei der Aufzählung vergessen habe weiß ich nicht, also prüfe mein Angaben an Hand des Buches.
21. Sinnvoll wäre du probierst es bie hier in aus und wenn du sicher bist, dass du alles richtig gemacht hast oder nicht mehr weiter weist hol dir Verstärkung von jemandem der es kann und prüft gemeinsam, wenn ihr jetzt sicher seid:

22. Choke ziehen, anlassen und siehe da er sollte laufen.
23. Stroboskopeinstellung kann ich nicht, meiner fährt auch so und alle anderen stöhnen jetzt wieder auf, weil es nicht Computergerecht perfekt ist!

In der Hoffnung alle Handgriffe erklärt zu haben und nichts vergessen zu haben

Viel Erfolg

Ragnar
der keine Haftung für seine Fehler übernimmt

Nicht Original aber genial!
Austin Healey Sprite 1958
Motor 10CG
Getriebe 9CG
+ an Masse
Verfasst am: 22. 04. 2013 [21:44]
StegMich
(Friedberg, Bay.)
Dabei seit: 24.08.2010
Beiträge: 715
JosefEckert schrieb:
Wenn Du so wenig direkte Kontakte zu wissenden Menschen hast, bist Du ein armer Mensch.


... so ziemlich das einzige, was auch ich bisher von dir lernen konnte, Josef. Vielleicht kannst du ja wenigstens darauf stolz sein? Insgesamt ist das Forum aber spitze und hat mir letztlich noch immer weiter geholfen. Ach ja, Josef - wenn du nicht helfen willst, dann lass es einfach und verschone uns mit deinem Beiträgen im nutzlosen Internet!

Viele Grüße
Michael
Verfasst am: 22. 04. 2013 [21:53]
fehlprodukt
(Dornstadt)
Themenersteller
Dabei seit: 19.10.2010
Beiträge: 183
Nabend zusammen,

@ Michael: lass gut sein... lächeln und winken...

@ Ragnar: Super Erklärung, vielen Dank dafür. Das mit der Stange ist die Idee, muss man drauf kommen, werde ich so umsetzen.

@ Henrik: Auch Dir nochmal vielen Dank. Der Motorbauer hatte vorab von 10° früh gesprochen, bei knapp unter 10:1 Verdichtung. Kann das stimmen?
Aufkleber hab ich heute ausgedruckt und werde es entsprechend anwenden.

Schönen Abend Jungs,

Manu

"Zu blöd zum Milch holen. Fällt hin und verbiegt die Mark."
Verfasst am: 23. 04. 2013 [07:13]
mgm-grand
(Hamburg)
Dabei seit: 07.01.2010
Beiträge: 2444
Moin Manu,

es kann vieles stimmen und passen. Aber nimm doch besser für die ersten Versuche die Daten aus dem Werkstatthandbuch. Zum Klopfen und Klingeln kannst du deinen Motor dann später bringen.

Viele Grüße
Henrik

MG Midget MKIII RWA RHD Bj. '72 (aqua/schwarz), 1275er,
175/70R13 auf 5x13 SCP Minators, Holz Moto-Lita, U-Bügel.

Kluger Spruch zum Abschluss: Die Leute kaufen Autos, die sie nicht brauchen, mit Geld, das sie nicht haben, um Leute zu beeindrucken, die sie nicht mögen.
Verfasst am: 23. 04. 2013 [09:01]
Frank-Uwe
(Leiferde)
Dabei seit: 06.02.2010
Beiträge: 431
Hallo Alle zusammen,

ich prüfe den OT auch meist mit einer Stange im 1.Zylinder. Ich nehme ein Rundholz d=10mm, 150mm lang. Mit Holz beschädigst du nix, wenn die Stange im Zylinder zB in Folge zu schnellen Drehens plötzlich eingeklemmt/verkantet o.ä. wird. Metallspäne machen Schaden, Holzspäne verbrennen. Oder seh ich das falsch?
Grüße
Frank-Uwe


. . . manchmal fehlen mir zum Schweigen einfach die passenden Worte.
Verfasst am: 23. 04. 2013 [12:22]
ThomasSteinheber
(Althengstett)
Dabei seit: 07.01.2012
Beiträge: 45
Jetzt bleibt mal sachlich..
Manu, wenn du willst mail ich dir ein Merkblatt zum ersten Start, das ich vor 20 Jahren von MK Parts Kurt Sturm bekommen habe - es ist wohl weiterhin gültig - ferner die entsprechende Seite aus dem Werkstatthandbuch. Der Rest ist mir per Netz zu aufwändig, da wäre ein Telefonat besser. Zum OT: du kannst auch die Kerze vom ersten Zylinder rausschrauben und einen großen Schraubenzieher ins Loch stecken, dann merkst du, wenn du das Auto mit eingelegtem Gang schiebst, wann der Kolben oben ist. Dann erledigt sich auch ein Teil deiner Fragen: du siehst wierum der Motor dreht und wierum die Zündverteilerwelle dreht (letztere gegen Uhrzeiger). Vermutlich mußt du am Anfang erst mal die richtige und günstige Position des Verteliers finden, dazu mußt du ev. die Antriebsposition des Ritzels verändern und wohl mehrfach probieren. Ferner: Hab keine Bange, mit Selbstbewußtsein ran, learning by doing, da passiert nix wenn du was falsch machst. Der zündet oder halt nicht. Wenn der am Anfang nicht sauber läuft hörst du das und wenn du zwei Kabel versteckt hast, hörst du das auch, davon geht er aber nicht kaputt., es sei denn du machst das stundenlang. Das ist kein kapriziöser Ferrari sondern ein englischer Landmann...Grüße, Thomas
Verfasst am: 23. 04. 2013 [13:05]
ragnar
(Wunstorf)
Dabei seit: 09.01.2010
Beiträge: 3966
Ganz Wichtig!!!
Thomas hat recht der Verteiler dreht sich gegen den Uhrzeigersinn Nummer 15!!!

Ich hoffe das war der einzige Fehler

Schöne Grüße

Ragnar

Nicht Original aber genial!
Austin Healey Sprite 1958
Motor 10CG
Getriebe 9CG
+ an Masse
Verfasst am: 23. 04. 2013 [14:20]
mgm-grand
(Hamburg)
Dabei seit: 07.01.2010
Beiträge: 2444
Moin zusammen,

Vertraut ihr alle nicht auf die OT Markierung auf der Riemenscheibe? Und ein Grad mehr oder weniger spielt beim original Verteiler keiner Rolle. Es geht ja auch erst mal darum den Motor zum Starten zu bringen.

Die Zündung sollte dann dem Motor entsprechend sowieso später noch mal genau eingestellt werden.

Um es Perfekt zu haben nimmt man eine Stange und setzt noch eine Messuhr oben an (Messuhr alleine passt nicht durch die Zündkerzen Öffnung). Man braucht auch keine Angst vor Metallspänen zu haben.

@Ragnar
Steht doch auch alles im Werkstatthandbuch. Bitte auch mal lesen...

...dafür haben wir das doch auch alles hochgeladen!

Viele Grüße
Henrik

MG Midget MKIII RWA RHD Bj. '72 (aqua/schwarz), 1275er,
175/70R13 auf 5x13 SCP Minators, Holz Moto-Lita, U-Bügel.

Kluger Spruch zum Abschluss: Die Leute kaufen Autos, die sie nicht brauchen, mit Geld, das sie nicht haben, um Leute zu beeindrucken, die sie nicht mögen.
Verfasst am: 23. 04. 2013 [15:43]
ragnar
(Wunstorf)
Dabei seit: 09.01.2010
Beiträge: 3966
Kannste mal sehen Henrik,

ich habe Teile des Buches schon verinnerlicht.

Schöne Grüße und was ist ne Messuhr icon_wink.gif

Ragnar

Nicht Original aber genial!
Austin Healey Sprite 1958
Motor 10CG
Getriebe 9CG
+ an Masse
Verfasst am: 23. 04. 2013 [15:50]
mgm-grand
(Hamburg)
Dabei seit: 07.01.2010
Beiträge: 2444
http://de.wikipedia.org/wiki/Messuhr
icon_wink.gif

MG Midget MKIII RWA RHD Bj. '72 (aqua/schwarz), 1275er,
175/70R13 auf 5x13 SCP Minators, Holz Moto-Lita, U-Bügel.

Kluger Spruch zum Abschluss: Die Leute kaufen Autos, die sie nicht brauchen, mit Geld, das sie nicht haben, um Leute zu beeindrucken, die sie nicht mögen.