Thema mit vielen Antworten

Umbau auf Draht-Speichenrad AH MK IV


Autor Nachricht
Verfasst am: 14. 02. 2014 [09:29]
ch4
(Zug)
Themenersteller
Dabei seit: 10.02.2014
Beiträge: 15
Nach dem ich durch Suchen nichts gefunden habe, hier meine Frage:
Die Räder mit dem Umbausatz habe ich bei Limora bestellt und erhalten.
Telefonisch habe ich nachgefragt, ob es denn keine Anleitung für den
Umbau gebe. Der nette Herr hat mir versprochen, wenn er denn eine
finde, legt er mir diese bei der Nachlieferung (die 8-Kant Schrauben)
bei. Nun frage ich die Comuniti an, ob jemand eine Anleitung zur Hand
hat. Mein Fz hat vorne Scheibenbremsen und ich habe dementsprechend
den Umbausatz mit Scheibenbremsen gekauft. Irgendwo im Forum habe
ich noch gelesen dass die Schraubenbolzen durch kurze getauscht
werden müssen. Ist das so? Der Limora Mann wusste das nicht.

Im Anhang findet Ihr ein Bild der vorbereiteten Felgen mit Reifen.
(selbstverständlich sind dort Felgenbänder drin und Schläuche.
zusätzlich sind die Reifen noch mit Talgpuder "fein" gemacht)

Beim Wuchten habe ich mich schlussendlich nach vielen Versuchen
für die normalen Gewichte entschieden. Gut hatten wir noch einige
Bleigewichte für "schwierige Kunden" in der Hinterhand, so sind diese
doch etwas kleiner geraten als die neuen Zink-Gewichte.

Gruss aus Zug, Christian

Austin Healey MK IV Jg.68
Dateianhang

Firestone.jpg (Typ: image/jpeg, Größe: 53.47 Kilobyte) — 97 mal heruntergeladen
Verfasst am: 14. 02. 2014 [17:33]
peteran5l
(Bremen)
Dabei seit: 17.01.2010
Beiträge: 4482
Haben Sie Dir auch eine in der Länge kürzere Hinterachse mit verkauft ? und mit wieviel wurde die berechnet ?

Dank Dir schon mal für die Antwort.

Piet

The older I get the more I realize no one has any idea what they actually doing and everyone is just pretending.
Verfasst am: 14. 02. 2014 [20:45]
JosefEckert
(Pfaff)
Dabei seit: 04.02.2010
Beiträge: 3028
Hm, ich habe den Verdacht es wird eng werden im hinteren Radhaus.
Gruß
Josef
Verfasst am: 14. 02. 2014 [20:54]
peteran5l
(Bremen)
Dabei seit: 17.01.2010
Beiträge: 4482
Och, daß is einer mit graden Radausschnitt . Na dann müßte es aber doch mit 135 Reifen noch gehen.

meint Piet

The older I get the more I realize no one has any idea what they actually doing and everyone is just pretending.
Verfasst am: 14. 02. 2014 [21:01]
thomas_1802
(Leinfelden-Echterdingen)
Dabei seit: 08.11.2010
Beiträge: 1615
Hallo Christian,
lese mal diesen Fred http://www.spridgets.net/index.php?id=11&tx_mmforum_pi1[action]=list_post&tx_mmforum_pi1[tid]=4005 und die dort von mir genannten links. Oder die Suchfunktion benutzen ....

Dann verstehst du manche Reaktion hier vielleicht besser icon_wink.gif

Viele Grüße ... Thomas
Verfasst am: 14. 02. 2014 [21:06]
JosefEckert
(Pfaff)
Dabei seit: 04.02.2010
Beiträge: 3028
Dann wird vielleicht auch klar, warum es keine Einbauanleitung gibt. Da könnte man ja haftbar gemacht werden.
So sind es nur eine Sammlung von Teilen.icon_smile.gif
Gruß
Josef

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 14.02.2014 um 21:07.]
Verfasst am: 14. 02. 2014 [22:14]
thomas_1802
(Leinfelden-Echterdingen)
Dabei seit: 08.11.2010
Beiträge: 1615
Eben genau ... icon_eek.gif
Verfasst am: 15. 02. 2014 [19:30]
ch4
(Zug)
Themenersteller
Dabei seit: 10.02.2014
Beiträge: 15
Hallo Freunde der Knuffigen Engländer,

da hat sich eine menge Frust aus der Vergangenheit gepaart mit schlechten Erfahrungen mir entgegengewindet.
Ab jetzt stehen mir dir Haare nach hinten. icon_eek.gif

Nicht desto trotz, ich will meine Nase selbst anschlagen (oder wie Ihr wohl eher formuliert: "anstossen")

Ich war Heute bei einem Oldy Spezi der sehr viel mit Englischen Fahrzeugen rumwerkelt. Der hat mir einiges
erklärt zum Thema "Kegellager", wie montieren, Früher, Schraubenlängen etc.

Zu Hause angekommen habe ich "probeweise" mal alles zusammengeschraubt, so dass ich noch nicht was
entgültiges habe. Vorne brauche ich 2 Lager (Kegel) und einen Simmenring.
Hinten brauch ich die kurzen Radbolzen und dann sollt es grad so knapp hinhauen mit meinen
155/70R13. Wenn es nicht reicht, dann kommen 145/80R13 drauf, dann passt es sicher.

So, und jetzt fallt über mich her. icon_biggrin.gif

Grüessli aus Zug, Christian

Austin Healey MK IV Jg.68
Verfasst am: 15. 02. 2014 [19:43]
peteran5l
(Bremen)
Dabei seit: 17.01.2010
Beiträge: 4482
Kegellager ? am Sprite ?

Benutz die Suchfunktion, dann hast Du Abende lang was zu tun mit lesen.

Piet

The older I get the more I realize no one has any idea what they actually doing and everyone is just pretending.
Verfasst am: 15. 02. 2014 [19:51]
major_healey
(Stolberg)
Dabei seit: 01.03.2010
Beiträge: 2780
Hallo Christian,

es fällt niemand über Dich her, denn wir wollen Dir nur helfen.

Zu 145er Reifen und Speichenadapter: ob dies bei Deinem Fahrzeug passen wird kannst Du erst nach dem Zusammenbau wirklich feststellen. Beachte bitte, dass bei den Spridgets häufig die Hinterachse nicht mittig sitzt, da fehlen dann leicht mal ein paar Millimeter (an einer Seite). Ein Bekannter von mir hat einen 66er Sprite mit solchen Adaptern und 145/80er Reifen, da streift der Reifen an der Beifahrerseite permanent an der Karosserie - aber nur, wenn ein Beifahrer mitfährt!

Und: jeder Reifen baut anders. Bei der einen Marke könnte es klappen, bei der anderen (bei gleicher Größe) nicht.

Gruß

Stolli



Austin Healey Sprite Mk IV RHD Bj. 1970

Jeden Morgen muss ich mich entscheiden:
den Sprite oder nicht den Sprite, das ist hier die Frage!