Forum » Talk » Tuning
Thema ohne neue Antworten

3-1 Freeflow Header


Autor Nachricht
Verfasst am: 06. 05. 2014 [12:20]
Schnepf
(Michelfeld (bei SHA))
Themenersteller
Dabei seit: 18.02.2010
Beiträge: 707
Hallo Leute,
hat jemand Erfahrung mit den 3-1 Krümmern?
Der eine stammt vom original 1000er Mini (32mm), der andere ist ein Tuningteil mit gr. Rohren.
Der Vorteil soll im besseren Drehmoment von unten raus liegen und man braucht am Chassis nichts wegsägen.
mfg
Jürgen

“Have no fear of perfection – you`ll never reach it”.

Dateianhang

PICT6093.JPG (Typ: image/jpeg, Größe: 107.91 Kilobyte) — 146 mal heruntergeladen
PICT6095.JPG (Typ: image/jpeg, Größe: 74.09 Kilobyte) — 137 mal heruntergeladen
PICT6104.JPG (Typ: image/jpeg, Größe: 82.41 Kilobyte) — 130 mal heruntergeladen
Verfasst am: 07. 05. 2014 [21:54]
michiundalex
(Kempten)
Dabei seit: 28.08.2011
Beiträge: 167
Hallo Jürgen,
einen schönen Ansaugstutzen hast du da, selbst gemacht?
Ich spiele auch mit den Gedanken in diese Richtung zwecks Mehrleistung zu forschen.
Kannst du mir den Durchmesser deiner Ausgleichsleitung verraten?
Vielen Dank
Alex

Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom
Verfasst am: 08. 05. 2014 [19:48]
Schnepf
(Michelfeld (bei SHA))
Themenersteller
Dabei seit: 18.02.2010
Beiträge: 707
michiundalex schrieb:

einen schönen Ansaugstutzen hast du da, selbst gemacht?
I


Hallo Alex,
nein, nicht selbst gemacht - zumindest nicht von mir. Habe ihn bei Ebay in Westfrankreich von einem Engländer gekauft.
Das Querrohr misst aussen 20 mm, ID schwer zu schätzen, vielleicht 12 oder 14 mm.
Die Saugrohre haben ID32 - AD36mm. Die gekrümmte länge ca. 125 mm in der Rohrmitte. Das Isolierstück ist 1/2" dick. Wozu die Schlauchnippel sind - keine Ahnung.
Ich werd das mal mit dem neuen Motor probieren.
Grüße
Jürgen

“Have no fear of perfection – you`ll never reach it”.

Verfasst am: 08. 05. 2014 [21:08]
michiundalex
(Kempten)
Dabei seit: 28.08.2011
Beiträge: 167
Hallo Jürgen.
Danke für die Info. Ansaugstutzen seht als nächstes auf der ToDo Liste. Momentan habe ich meinen über den Winter aufgebauten, optimierten Kopf montiert. Ein voller Erfolgicon_razz.gif
Letzte Woche wurde meine Getunte Kipphebelwelle fertiggestellt - Kipphebelauge durch Exzenterbuchse zur Stößelstange verlagern/ Kipphebelbock genauso. Ergibt ein Verhältnis vom 1:1,35 also moderat mehr Ventilhub.
Wartet jetzt auf die Erprobung, seit heute ist aber erst mal kurze Zwangspause da meine Limakohlen zu kurz geworden sind, der in England bestellte Rep. Satz Lima ist noch nicht eingetroffenicon_cry.gif.
Schrauber und Bastlergruß
Alex

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 08.05.2014 um 21:09.]

Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom
Verfasst am: 09. 05. 2014 [16:01]
Schnepf
(Michelfeld (bei SHA))
Themenersteller
Dabei seit: 18.02.2010
Beiträge: 707
michiundalex schrieb:

Getunte Kipphebelwelle - Kipphebelauge durch Exzenterbuchse zur Stößelstange verlagern/ Kipphebelbock genauso. Ergibt ein Verhältnis vom 1:1,35 also moderat mehr Ventilhub.


Hallo Alex,
das mit den Kipphebelbuchsen interessiert mich. Habe noch einen Satz Excenterbuchsen und einen 2. Satz Kipphebel, welle etc.
Wo hast Du die Buchsen her?
Hast Du die Schmierrillen innen wieder angebracht oder nur eine Bohrung?
mail mir: juergen.schnepft-online[dot]de
Gruß
Jürgen

“Have no fear of perfection – you`ll never reach it”.

Verfasst am: 09. 05. 2014 [21:19]
michiundalex
(Kempten)
Dabei seit: 28.08.2011
Beiträge: 167
Hi Jürgen,
freut mich, daß mal einer Interesse an Feinmechanik hat und es nicht nur noch Teiletauscher gibt.
Buchsen habe ich selbst gefertigt.
1. Kipphebel aufspannen, mit Feintaster ausnullen.
2. Bohrung um 1,4mm zur Stößelstange verschieben und mit 18H7 außermittig aufbohren.
3. Kipphebelbock ebenfalls aufspannen und genauso außermittig bohren.
4. Buchsen aus Lagerbronze herstellen D18,003mm innen d 14,0mm
5. Verpressen und Fertigmaß 14,28mm reiben.
6. Schmierloch bohren.
7. Montieren -> fertigicon_razz.gif

Grüsse
Alex

PS. der rep Satz Lima ist heute eingetroffen-> Ich habe wieder Strom


[Dieser Beitrag wurde 2mal bearbeitet, zuletzt am 09.05.2014 um 21:27.]

Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom
Dateianhang

DSC_0119.jpg (Typ: image/jpeg, Größe: 402.7 Kilobyte) — 60 mal heruntergeladen
Kipphebelwelle.jpg (Typ: image/jpeg, Größe: 433.6 Kilobyte) — 63 mal heruntergeladen
Verfasst am: 10. 05. 2014 [12:51]
Schnepf
(Michelfeld (bei SHA))
Themenersteller
Dabei seit: 18.02.2010
Beiträge: 707
michiundalex schrieb:

Hallo Alex,
ich habe die Buchsen von Jonspeedracing (33 GBP). Die sollen - ohne Änderung- in die alten original Blechkipphebel passen. siehe bilder
nur die Schmierlöcher muss man bohren.
Jonspeed liefert die auch kpl. Assy (1 : 1,5) für ca. 100GBP.
Ich werd`s mal probieren.
Gruß
Jürgen


“Have no fear of perfection – you`ll never reach it”.

Dateianhang

jonspeed rockerbushes.JPG (Typ: image/jpeg, Größe: 43.93 Kilobyte) — 67 mal heruntergeladen
jopnspeedracing highlift rockers.JPG (Typ: image/jpeg, Größe: 9.52 Kilobyte) — 65 mal heruntergeladen
Verfasst am: 17. 05. 2014 [21:10]
michiundalex
(Kempten)
Dabei seit: 28.08.2011
Beiträge: 167
Hallo Jürgen.
Kipphebelwelle ist jetzt montiert.
Nach dem Anlassen u. Warmlauf war das Standgas ca. 300 1/min höher. Bringt also schon Füllung.
Das Drehmoment hat sich im unteren Bereich ab 2000-4500 1/min verbessert.
Ich meine aber, das so ab 5000 1/min bis Ende die Sache etwas zäher hochdreht. (kann mich auch irren, genaues bringt nur der Prüfstand.
Im Ganzen hat sich die Arbeit gelohnt. Drehmoment hat man ja nie genug. icon_lol.gif
Berge gibt´s bei mir im Allgäu ja zur genüge.
Grüsse
Alex
icon_biggrin.gificon_biggrin.gificon_biggrin.gif


[Dieser Beitrag wurde 2mal bearbeitet, zuletzt am 17.05.2014 um 21:12.]

Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom
Dateianhang

Kwelle montiert.jpg (Typ: image/jpeg, Größe: 461.57 Kilobyte) — 63 mal heruntergeladen