Thema mit vielen Antworten

Getriebe überholen lassen im Großraum München


Autor Nachricht
Verfasst am: 21. 03. 2015 [16:12]
Stefan_GS
(Gröbenzell)
Themenersteller
Dabei seit: 09.02.2010
Beiträge: 126
Hallo Miteinander,

nachdem mein Getriebe schon den ein oder anderen Ton von sich gibt und auch der Rückwärtsgang beim Fahren festgehalten werden muß, habe ich mir vor zwei Jahren über das Forum ein neues gebrauchtes Getriebe zugelegt.

Hatte bis heute jedoch noch keine Zeit mich damit zu beschäftigen. Habe mir den Ausdruck aus dem Forum vom Morris Minor Getriebe-Rebuild angesehen, glaube als Elektriker das nicht ganz hin zu bekommen.

Bin daher auf der Suche nach einer guten Getriebewerkstatt im Großraum München. Falls jemand eine weiß, wäre ich um den Tip dankbar. Würde dort gerne mal vorsprechen/vorbei schauen und das Getriebe befunden lassen.

Danke

Gruß

Stefan
Verfasst am: 21. 03. 2015 [17:28]
peteran5l
(Bremen)
Dabei seit: 17.01.2010
Beiträge: 4440
Hallo Stefan,

mach es selbst ! wenn Du dich nicht traust, ab mit dem Getriebe zu Volker Herrmann.

http://www.getriebe-overdrive.de/

Gruß

Piet

The older I get the more I realize no one has any idea what they actually doing and everyone is just pretending.
Verfasst am: 31. 03. 2015 [23:53]
StegMich
(Friedberg, Bay.)
Dabei seit: 24.08.2010
Beiträge: 709
Hallo Stefan,

bei Sulzemoos bin ich mal am "Getriebedoktor.de" vorbei gefahren - kenne den Laden aber nicht! Da standen ein paar alte Autos rum.

Viele Grüße
Michael

Viele Grüße
Michael
Verfasst am: 12. 03. 2017 [19:19]
Stefan_GS
(Gröbenzell)
Themenersteller
Dabei seit: 09.02.2010
Beiträge: 126
Hallo Miteinander,

hatte mein gebrauchtes Getriebe letzten Herbst (2016) beim "Getriebedoktor.de" in Einsbach.

Menschlich eher ein Reinfall, technisch hat man es befundet und die Rückwärtsgangarretierung wieder gangbar gemacht. Leider hat man dazu 6 Wochen benötigt, musste das Getriebe im Endeffekt bei der Abholung in deren Werkstatt wieder selbst zusammenschrauben (Deckel, etc.)

Habe hier schon mehrfach gelesen, daß Forums-Mitglieder den vorderen Getriebedeckel auf Wellendichtring umgebaut haben. Habt Ihr das selbst gemacht oder fertig gekauft? Moss verkauft diesen überarbeiteten Deckel und eine Wellendichtung dazu. Habe ich auch schon von anderen Anbietern in UK gesehen.

Getriebe/Innereien selbst sind laut Auskunft der Mechaniker in gutem bis sehr gutem Zustand, nur fehlen ein paar Anbauteile (für ein komplettes/dichtes Ersatzgetriebe).

Daher bin ich jetzt auf der Suche nach diesen.

Benötigt wird (jeweils Moss-Nr. inkl. Bezeichnung):
1 Stk. 1B3346 Cover
3 Stl. 53K1435 Screw
3 Stk. GHF331 Washer
1 Stk. 2A3420 Pinion (Tachowellenantrieb komplett)
1 Stk. 88G208 Gasket
1 Stk. 22G671SR Remote Housing Assembly (für Rückwärtsgangschalter)

Mein Ersatzgetriebe ist leider ohne Rückwärtsgangschalter, habe über die verschiedenen Lösungen schon einiges gelesen. Bin gerade am überlegen, ob es nicht einen geeigneten Sensor, z.B. Pepperl&Fuchs mit Gegenstück am Schalthebel gibt. Auch eine Lösung mit Reed-Kontakt wäre denkbar.

Danke

Gruß

Stefan_GS
Verfasst am: 16. 03. 2017 [15:05]
oldi-fan500
(Allgäu)
Dabei seit: 07.05.2010
Beiträge: 874
Hallo Stefan,
ich habe bereits 2 überholte Getriebe bei Heathrow Transmissions gekauft. Die kennen sich damit sehr gut aus.
Den vorderen Getriebedeckel lasse ich hier von einem feinmech. Betrieb umbauen. Hat immer bestens gefunzt. Dabei wird der Deckel ausgedreht und ein SiRi-Halter eingeschrumpft.
Ciao
Michael
Verfasst am: 18. 03. 2017 [08:58]
Tom
(Arnsberg)
Dabei seit: 14.02.2010
Beiträge: 75
Hallo Stefan
Mein Tip ist auch Volker Hermann, hat für alles eine Lösung.
Gruß Thomas
Verfasst am: 24. 03. 2017 [16:40]
Stefan_GS
(Gröbenzell)
Themenersteller
Dabei seit: 09.02.2010
Beiträge: 126
oldi-fan500 schrieb:

Hallo Stefan,
ich habe bereits 2 überholte Getriebe bei Heathrow Transmissions gekauft. Die kennen sich damit sehr gut aus.
Den vorderen Getriebedeckel lasse ich hier von einem feinmech. Betrieb umbauen. Hat immer bestens gefunzt. Dabei wird der Deckel ausgedreht und ein SiRi-Halter eingeschrumpft.
Ciao
Michael


Hallo Michael,

hast du zufällig die Maße/Bezeichnung des passenden Wellendichtringes zur Hand?
Habe einen Betrieb gefunden, der mir den Lagerdeckel entsprechend bearbeiten könnte, brauche jedoch den passenden Wellendichtring inkl. Abmessungen.
Habe diesen leider bisher nur bei Moss UK als Einzelteil gefunden, jedoch ohne Angaben. Einen dort zu bestellen ist etwas teuer, benötige sonst gerade nichts von dort.

Anfrage bei Volker Herrmann und Heathrow Transmissions in UK läuft parallel.

Gruß
Stefan
Verfasst am: 25. 03. 2017 [09:05]
oldi-fan500
(Allgäu)
Dabei seit: 07.05.2010
Beiträge: 874
Hallo Stefan

der SiRi hat die Maße 22x32x7.
Empfehlenswert ist die Version mit Staubschutzlippe.

Ciao, Michael
Verfasst am: 25. 03. 2017 [19:40]
Stefan_GS
(Gröbenzell)
Themenersteller
Dabei seit: 09.02.2010
Beiträge: 126
Hallo Michael,

vielen Dank für Deine Info in Bezug auf die Größe.

Werde gleich am Montag mal bei uns in der Arbeit fragen, ob wir solche auch einsetzen (Maschinenbaubetrieb mit verlagerter Fertigung in die Slowakei).

Leider haben wir keinen Maschinenpark mehr, sonst wäre die Bearbeitung des Getriebedeckels kein Problem gewesen.

Teil gibt es bei Ludwig Meister in Dachau, wo auch ein Drehereibetrieb mit Chef, der Oldtimeraffin ist, sitzt.

Werde dort im Laufe der Woche mal vorsprechen.

Gruß

Stefan

Verfasst am: 27. 03. 2017 [20:03]
Stefan_GS
(Gröbenzell)
Themenersteller
Dabei seit: 09.02.2010
Beiträge: 126
oldi-fan500 schrieb:

Hallo Stefan

der SiRi hat die Maße 22x32x7.
Empfehlenswert ist die Version mit Staubschutzlippe.

Ciao, Michael

Hallo Michael,
am Sonntag habe ich mit dem Meßschieber die Welle vermessen, bin auf 23,0mm gekommen.

Heute habe ich Mikrometerschraube aus der Arbeit mitgenommen und Welle nochmals nachgemessen, an der Lauffläche des SiRi hat sie einen Durchmesser von 22,96mm.

Habe mit unseren Mechanikkonstrukteuren gesprochen, diese meinten, daß ein Wellenring max. 0,5mm kleiner sein dürfte als die Welle, da er sich sonst in das möglicherweise unbearbeitete Material reinarbeitet.

Leider kann ich keinen SiRi mit 22,5mm finden, auch 23mm ist nicht zu finden, habe nur einen zölligen mit 22,22mm (7/8") gefunden. Werde jetzt den von Moss bestellen und dann mal schauen, welche Abmessungen dieser hat.

Heathrow Transmissions hat ein Austauschgetriebe angeboten, soll 520 Pfund +VAT kosten, Versand 42 Pfund + VAT.

Werde jetzt mal schauen, ob sich Volker Herrmann noch rührt und dann weiteres entscheiden.

Gruß

Stefan