Thema mit vielen Antworten

Getriebe überholen lassen im Großraum München


Erste | 1 | 2 |
Autor Nachricht
Verfasst am: 03. 04. 2017 [17:05]
Stefan_GS
(Gröbenzell)
Themenersteller
Dabei seit: 09.02.2010
Beiträge: 127
Hallo Miteinander,

Wellendichtring von Moss UK ist heute eingetroffen.

Ist von der Fa. Gufero aus Tschechien mit folgenden Abmessungen:

innen 23mm
außen 35mm
Höhe 7mm

Typ GP, mit zusätzlicher Staublippe, Material NBR, deren Artikelnr. 144616

Passt genau auf die Getriebeeingangsswelle, werde nun den Deckel zum Bearbeiten geben und danach wieder berichten.

Gruß

Stefan
Verfasst am: 26. 04. 2017 [19:39]
Stefan_GS
(Gröbenzell)
Themenersteller
Dabei seit: 09.02.2010
Beiträge: 127
Hallo Miteinander,

hatte vor ein paar Tagen ein Telefonat mit Volker Herrmann (www.getriebe-overdrive.de) und er hat mir erklärt, was er aufgrund der übermittelten Fotos am Getriebe machen wird:

- Befundung mit Kostenvoranschlag
- Lager wechseln
- Vorgelege 1. und 2. Gang prüfen und falls notwendig reparieren/tauschen (in den meisten Fällen notwendig)
- Überprüfung aller anderen Teile, Reinigung, Vermessen, Montage

Kosten zwischen 600 und 1400€, je nach Aufwand. Zeitfaktor ca. 2-3 Wochen

Habe Ihm jetzt mal den Auftrag gegeben, werden dann sehen. Die Rückmeldungen von Eurer Seite zu seiner Arbeit waren nur positiv, daher ist die Entscheidung so gefallen.

Morgen holt ein von Ihm beauftragte Spedition das verpackte und auf Palette befestigte Getriebe ab.

Werde dann weiter berichten.

Gruß

Stefan
icon_biggrin.gif
Verfasst am: 01. 06. 2017 [20:44]
Stefan_GS
(Gröbenzell)
Themenersteller
Dabei seit: 09.02.2010
Beiträge: 127
Hallo Miteinander,

das von der Fa. Volker Herrmann überholte Getriebe ist seit Di. zurück. Bin leider erst heute dazu gekommen, es von außen zu befunden und im ausgebauten Zustand zu testen.

Macht einen sehr guten Eindruck, ist sauber und die Dichtstellen sind mit schwarzer Dichtmasse verschmiert.
Es waren auch alle ausgewechselten Teile mit dabei, was schon mal was wert ist, um einen Eindruck zu gewinnen.

Gemacht wurde:
- alle Lager gewechselt
- alle Dichtungen gewechselt
- Simmerring in vorderes Lagerschild eingebaut, dazu entsprechend bearbeitet
- Vorgelege mit Welle
- Schiebemuffe 1./2. Gang
- Rückwärtsgang Gangrad und Einstellscheiben

Preis inkl. Versand per Spedition von/nach Hause: 1435,00€

Hoffe es ist seinen Preis wert, werde es im Juli/Aug. einbauen.

Gruß
Stefan
Verfasst am: 02. 05. 2018 [20:21]
Stefan_GS
(Gröbenzell)
Themenersteller
Dabei seit: 09.02.2010
Beiträge: 127
Hallo Miteinander,

endlich habe ich es zeitlich geschafft, das überholte Getriebe in meinen Midget einzubauen.

Habe mir einen Werkstattkran leihen können, Traverse habe ich mir selbst besorgt und dann ist es am Fr. auch schon losgegangen. Samstag Mittag waren wir fertig mit allem und das Auto ist sofort gelaufen.

Beschriebene Probleme des Altgetriebes sind behoben, alle Gänge lassen sich gut schalten, Rückwärtsgang ist nun auch arretiert.

Größtes Problem beim Zusammenbau war, die Kardanwelle auf den Getriebeabgang aufzuschieben. Bedingt durch den langen, verschlossenen Tunnel kann man das Schiebestück nicht greifen. Haben es mit einem dünnen Blumendraht durch die Schalthebelöffnung dann doch soweit auf den Stummel gebracht und mit einem sanften Schlag mit dem Schonhammer ist es dann auch schon draufgerutscht.

Tipp: Kupplungsnehmerzylinder mit angeschlossener Leitung vom Getriebe demontieren und nicht entleeren, dann braucht die Kupplung nicht neu entlüftet zu werden (macht immer wieder Schwierigkeiten).

Hoffentlich hält der Zustand sehr lange an, da es doch ein erheblicher Aufwand ist, wenn man keine Grube, Hebebühne, etc. hat. Mussten das ganze im Freien mit aufgebocktem Auto machen, Gott sei Dank, war das Wetter hervorragend.

Motor Ein-/Ausbau - Anleitung aus dem Spridget Register war sehr hilfreich, vielen Dank an die Leute, die so etwas zusammen schreiben.

Jetzt fehlt nur noch das Radlager hinten rechts, welches trotz neuer Lager schon wieder Geräusche macht. Dann kann der Sommer kommen.icon_biggrin.gif

Allzeit gute Fahrt.

Gruß

Stefan
Verfasst am: 05. 05. 2018 [00:35]
woolfman
(Wien)
Dabei seit: 30.07.2014
Beiträge: 743
Stefan_GS schrieb:


Jetzt fehlt nur noch das Radlager hinten rechts, welches trotz neuer Lager schon wieder Geräusche macht. Dann kann der Sommer kommen.icon_biggrin.gif



Wenn du das Lager wechselt pass auf dass du den SiRi richtig einbaust. Aufgrund der schlechten Bebilderung in den Anleitungen und nicht vorhandener Fotos beim Zerlegen hab ich ihn falsch rum eingebaut und dann deswegen Ölverlust........

Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer.
Erste | 1 | 2 |