Forum » Talk » Tuning
Thema mit vielen Antworten

Stahlflex Bremsschläuche eintragen lassen ?


Erste | 1 | 2 |
Autor Nachricht
Verfasst am: 13. 07. 2015 [12:52]
Frank-Uwe
(Leiferde)
Dabei seit: 06.02.2010
Beiträge: 394
Hallo Ragnar,

vermutlich hattest du vor dem Wechsel zur Silikonbremsflüssigkeit eine DOT Brühe drin?
Was hast du beim Wechsel gemacht?
Alle Bremsteile erneuert?
Alles grundlich durchgespült?
Irgendwelchen Hexenkram?
Weil ich irgendwo las, dass beim Wechsel zu Silikon die alte Bremsflü rückstandsfrei aus dem System entfernt werden sollte, sonst gäbe es Probleme.

Wer das auch schon gemacht hat oder irgendwie Erfahrung gemacht oder gehört hat darf sich auch melden.
Und danke für Aufklärung im vorweg.

Grüße Frank-Uwe

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 13.07.2015 um 12:54.]


. . . manchmal fehlen mir zum Schweigen einfach die passenden Worte.
Verfasst am: 14. 07. 2015 [19:30]
ragnar
(Wunstorf)
Dabei seit: 09.01.2010
Beiträge: 3887
Hallo Frank-Uwe,

entschuldige den Namenswechsel in deiner Post icon_redface.gif

Schöne Grüße

Ragnar

Nicht Original aber genial!
Austin Healey Sprite 1958
Motor 10CG
Getriebe 9CG
+ an Masse
Verfasst am: 19. 07. 2015 [12:38]
lutzdoc
(halle/westfalen)
Dabei seit: 28.10.2010
Beiträge: 156
moin,
ich hab alle bremskomponenten gewechselt und die leitungen mit spiritus gespült... DOT5 von mike sanders aufgefüllt und nun erhebliche schwierigkeiten beim entlüften ( easy-bleed ) nach 3 durchgängen immer noch ein weiches pedal was erst durch pumpen einen ordentlichen druck spüren läßt, den aber nach loslassen des pedales erst wieder durch pumpen aufbaut...das system hat kein leck und der hbz hat gleichbleibenden flüssigkeitsstand.
das nervt... hat jemand ähnliche erfahrungen gemacht ?
fragt lutz
Verfasst am: 19. 07. 2015 [13:03]
thomas_1802
(Leinfelden-Echterdingen)
Dabei seit: 08.11.2010
Beiträge: 1615
Hallo Lutz,
letztes Jahr habe ich meine Bremsanlage mit DOT5 von Automec befüllt. Bis auf eine Leitung waren alle Komponenten neu.
Ich bilde mir auch ein, dass der Druck nach einmaligem Pumpen wesentlich höher ist. Ich weiß nicht mehr genau mit wem - ich glaube es war Josef - habe ich darüber gesprochen, und er meinte, dass Silikonflüssigkeit bzgl. Druck eher besser als die herkömmlichen Flüssigkeiten sein soll. Ein Nachstellen der Hinterradbremsen brachte eine Verbesserung, aber das Gefühl beim Bremsen ist geblieben.

In 2 Wochen muss ich zur HU, danach bin ich schlauer, ob es nur ein Gefühl oder Tatsache ist.

Viele Grüße .... Thomas
Verfasst am: 19. 07. 2015 [13:32]
Schnepf
(Michelfeld (bei SHA))
Dabei seit: 18.02.2010
Beiträge: 714
thomas_1802 schrieb:

Ein Nachstellen der Hinterradbremsen brachte eine Verbesserung, aber das Gefühl beim Bremsen ist geblieben.


Hallo Thomas,
habe auch Automec-Siliconbremsflüssigkeit drin (war schon drin ich es vor 5 Jahren aus England geholt habe) - der Pedaldruck ist immer etwas "schwammig", das hat sich auch durch keine Maßnahme verbessert.
So wie ich gelesen habe ist es einer der Nachteile der Flüssigkeit. Der Siedepunkt ist m.W. auch etwas schlechter. Für Oldtimer im Strassenverkehrt ist das weniger tragisch.
Viele Grüße

“Have no fear of perfection – you`ll never reach it”.

Verfasst am: 19. 07. 2015 [16:31]
Holger
(Lengerich)
Themenersteller
Dabei seit: 24.06.2010
Beiträge: 533
Hallo zusammen,
danke für die informativen Antworten.
Ich habe mittlerweile Stahlflexschläuche von Goodridge verbaut,
kommen von Timms Autoteile mit Dekra Gutachten.

Mal schauen was der TÜV sagt.

Kann man die Handbremse auch bis zur Blockiergrenze einstellen ?

Grüße Holger
Verfasst am: 19. 07. 2015 [21:35]
thomas_1802
(Leinfelden-Echterdingen)
Dabei seit: 08.11.2010
Beiträge: 1615
Schnepf schrieb:

Der Siedepunkt ist m.W. auch etwas schlechter.

Hallo Jürgen,
laut Beschreibung im Korrosionsschutzdepot und Wikipedia (siehe Anahng) ist der Siedepunkt bei DOT 5 höher. Trotzdem, der Pedaldruck ist unterschiedlich.

Viele Grüße ... Thomas
Dateianhang

image.jpg (Typ: image/jpeg, Größe: 32.27 Kilobyte) — 29 mal heruntergeladen
Verfasst am: 20. 07. 2015 [23:59]
ragnar
(Wunstorf)
Dabei seit: 09.01.2010
Beiträge: 3887
Hallo Lutz,
ich habe beim Entlüften zu Anfang so einen komischen Sauger mit Pistolengriff benutzt, der hat das Entlüften nicht überstanden. Danach habe ich altdeutsch entlüftet, sprich ohne Gerätschaften nur mit einem zweiten Mann.
Hat super funktioniert und keine Luftblasen in meiner Bremse/Kupplung
Weiches Pedal gegenüber vorher? Kann ich nicht feststellen, aber ich habe gleichzeitig auf Scheibenbemsen umgerüstet.
Handbremse zum Blockieren? Bei welcher Geschwindigkeit? Bei Schrittempo müsste es gehen.
Zieh die Handbremse bis zur Hälfte an, stell sie so ein, dass du die Räder nciht mehr mit der Hand drehen aknnst (aufgebocktes Auto natürlich) Dann die Bremse normal einstellen und alles ist schön.
So sagt es das Froschahndbuch

Schöne Grüße

Ragnar

Nicht Original aber genial!
Austin Healey Sprite 1958
Motor 10CG
Getriebe 9CG
+ an Masse
Verfasst am: 26. 07. 2015 [20:57]
Holger
(Lengerich)
Themenersteller
Dabei seit: 24.06.2010
Beiträge: 533
Hallo,
mein Auto ist über den TÜV gekommen, mit eingetragenen Schläuchen.
Mintex 1144 Bremsklötze habe ich von A.Hohls bekommen und eingebaut.
Super Bremswirkung, ist empfehlenswert.

Grüße Holger

Verfasst am: 27. 07. 2015 [21:34]
ragnar
(Wunstorf)
Dabei seit: 09.01.2010
Beiträge: 3887
Herzlichen Glückwunsch zum Stempel

Ragnar

Nicht Original aber genial!
Austin Healey Sprite 1958
Motor 10CG
Getriebe 9CG
+ an Masse
Erste | 1 | 2 |