Thema mit vielen Antworten

ölverlust und zündung


Autor Nachricht
Verfasst am: 10. 04. 2010 [17:27]
juergen
(erbendorf)
Themenersteller
Dabei seit: 02.03.2010
Beiträge: 47
hallo,
hab vor kurzem das problem mit meinem ölverlust erläutert....es hing tatsächlich an einem verstopften schlauch...nun alles soweit o.k....nun hab ich jedoch ein weiteres problem....das auto springt weiterhin nicht an....wollte den zündzeitpunkt messen und stellte mit der pistole fest, dass sie nicht blitzt, die pistole funktioniert jedoch einwandfrei. das problem liegt denke ich am funken...der ist entweder zu schwach, bzw. hab ich gemerkt, dass ich beim startversuch mit dem schlüssel erst nen funken bekomme, wenn ich den schlüssel beim rechtsdrehen wieder loslassen (startversuch) ....kann es am verteiler liegen? die zündspule habe ich bereits gewechselt, da ich dachte es lag an der....das war es jedoch nicht....ich denke, ich werde mal ne werkstatt aufsuchen...ausser jemand hatte hier schon einmal das gleiche problem.

danke und schönes we
juergen
Verfasst am: 10. 04. 2010 [18:18]
Bernd
(Dortmund)
Dabei seit: 05.02.2010
Beiträge: 1550
Hallo Jürgen,
wenn der Motor nicht anspringt, wie willst Du dann mit einer Blitzpistole die Zündung einstellen? icon_eek.gif
Das mit dem Schlüssel könnte am falsch angeschlossenen Zündschloss liegen.

gruss
Bernd

60er Austin Healey Sprite MK I
98er BMW F 650 ST
97er Mini SPI
94er Mini British open in Restauration
92er Hymermobil S 550
Verfasst am: 10. 04. 2010 [19:21]
juergen
(erbendorf)
Themenersteller
Dabei seit: 02.03.2010
Beiträge: 47
hallo bernd,
das ist ja das problem...der wagen springt nicht an und ich kann somit auch nicht mit der pistole arbeiten....die funktion der pistole habe ich jedoch zuvor beim motorrad überprüft und siehe da, sie funktioniert. nur eben, dass beim midget das problem mit der zündung vorhanden ist. der wagen hat keine bzw. fast keinen funken. ich hoffe, du verstehst mich bzw. mein problem.
grüße
juergen
Verfasst am: 10. 04. 2010 [20:32]
Bernd
(Dortmund)
Dabei seit: 05.02.2010
Beiträge: 1550
Hallo Jürgen,
wenn Du vermutest das die Zündung nicht korrekt eingestellt ist, musst Du wenn der motor nicht starten will sie erst statisch mit Prüflampe einstellen. Nur mit Anlasserdrehzahl kann man mit Blitzlampe keine Zündung einstellen.

Gruss
Bernd

60er Austin Healey Sprite MK I
98er BMW F 650 ST
97er Mini SPI
94er Mini British open in Restauration
92er Hymermobil S 550
Verfasst am: 10. 04. 2010 [20:48]
peteran5l
(Bremen)
Dabei seit: 17.01.2010
Beiträge: 4502
und um die Sache mal abzurunden, ich hab das ein mal versucht, mit der Blitzpistole. Bei meinem Frosch hats nicht funktioniert. Der Blitz sprang völlig unkontrolliert auf der Scheibe hin und her. jetzt mögen böse Stimmen behaupten, meine gesammte Zündanlage sei dann für einen Austausch fällig. Hab ich damals auch gedacht aber das hat sich alles vor ca. 7 Jahren abgespielt. Seitdem stell ich mit einer Prüflampe ein und mach das div. Male um einen Mittelwert zu finden. Und solange meiner auch nach Winterstandzeit und überhaupt nach den ersten Umdrehungen anspringt, mach ich mir da keine Gedanken mehr.
Gerade von einer 300 km Tour zurück, kalt aber sonnig. Und er rennt wie blöd.
icon_lol.gif Peter

The older I get the more I realize no one has any idea what they actually doing and everyone is just pretending.
Verfasst am: 10. 04. 2010 [20:58]
JosefEckert
(Pfaff)
Dabei seit: 04.02.2010
Beiträge: 3028
Hallo Jürgen,
die Grundeinstellung der Zündung kann man nicht mit der Stroposkop-Lampe einstellen. Es geht nur statisch. Danach, wenn der Motor einmal läuft geht es mit der Stroposkop-Lampe von vorne unten. So mache ich das immer.
Ansonsten, wenn Du nicht selbst die Funktion der Zündanlage voll verstehst und auch nachprüfen kannst, würde ich den Wagen zur Fehlersuche in die Werkstatt bringen. Es hilft Dir denke ich nicht viel weiter hier Ratschläge zu geben.
Gruß
Josef
Verfasst am: 11. 04. 2010 [16:54]
uli_j
(München)
Dabei seit: 05.02.2010
Beiträge: 219
Hallo Jungs,
auch auf die Gefahr hin, dass ich mich hier oute und dabei noch blamiere: Ich habe an meiner Zündung seit 2006 nichts verstellt. Fahre seit 2008 ne Helotronic - kontaktgesteuerte Elektronikzündung: DIe Zündung bewirkt ein nahezu verschleißloses Arbeiten des Unterbrecherkontaktes. Durch diese Eigenschaft bleibt die Zündeinstellung über eine erheblich längere Zeit konstant. Die Kontaktnachstellung ist erst nach ca. 50000 km wieder erforderlich. Der schnelle Verschleiß eines Unterbrecherkontaktes und die Verstellung des Zündzeitpunktes entsteht bei herkömmlichen Zündanlagen aufgrund des hohen Stromes von 4 – 5 Ampere, den der Kontakt zu schalten hat und der damit verbundenen Funkenbildung. Die "modernen" Kontakte aus Fernost sind m.E. qualitativ nicht mit den früheren Kontakten zu vergleichen. Der Unterbrecherstrom der Elektronikzündung beträgt nur noch 50 Milliampere, außerdem kann der Kondensator ganz entfallen. 50000 km sind bei mir ca. 10 Jahre Spaß!
So viel zur Werbung.
Diejenigen, die gesteigerten Wert auf die Originalität legen, mögen mir verzeihen: Mir ist die Verfügbarkeit und Verlässlichkeit wichtiger.
Die Zündung findet Ihr bei: www.helotronik.de

Gruß,Uli



"Es ist alles gesagt - nur noch nicht von jedem." (Karl Valentin)
Verfasst am: 11. 04. 2010 [17:10]
JosefEckert
(Pfaff)
Dabei seit: 04.02.2010
Beiträge: 3028
Hallo Uli,
wie ist denn das zu verstehen. Du schreibst Du hast seit 2006 nichts an der Zündung verstellt, aber seit 2008 eine elektronische Zündung eingebaut. Ich meine das widerspricht sich irgendwie.

Gruß
Josef
Verfasst am: 11. 04. 2010 [17:30]
xs.ruediger
(Mülheim)
Dabei seit: 05.02.2010
Beiträge: 98
hallo Jürgen, dass mit dem Zündschlüssel kenne ich von meinem DKW F 12. Auch da sprang der Motor immer erst dann an, wenn ich den Schlüssel schon wieder losgelassen hatte. Also gerade so bei der letzten Umdrehung. Ich habe dann mal Strom direkt von der Batterie dem Verteiler zugeführt.
Siehe da, es funkte. Evtl. verschwindet ja zu viel Spannung auf dem Weg via Zündschloss zum Verteiler.

Grüße Rüdiger aus MH
Verfasst am: 11. 04. 2010 [17:51]
uli_j
(München)
Dabei seit: 05.02.2010
Beiträge: 219
Hallo Josef,

sorry! Ich meinte, dass ich den Zündzeitpunkt nicht verstellt habe, nur den Kondensator aus dem Verteiler raus, die E-Zündung verkabelt und fertig!
Gruß
Uli

"Es ist alles gesagt - nur noch nicht von jedem." (Karl Valentin)