Thema ohne neue Antworten

fragen zur motorüberholung


Autor Nachricht
Verfasst am: 11. 04. 2010 [16:58]
domiphone
(bohmte)
Themenersteller
Dabei seit: 11.04.2010
Beiträge: 1
hallo erstmal

möchte mein midget 1500 motor privat überholen lassen und habe dazu folgende fragen:

wo bekomme ich ein guten dichtsatz für den ganzen motor
( gibt es zwar günstig für ca 40 euro (limora)aber taugen die was? )

sind die repro teile von der passgenauigkeit so gut wie die origenalen teile

wo bekomme ich originalteile und falls hier einer originale teile hat bitte anbieten
( suche noch lager, wasserpumpe, ölpumpe )

wie kann ich im selben abwasch ein wenig mehr ps oder drehmoment aus dem kleinen rausholen für wenig geld?

ich danke euch für alle antworten und tips
bis dahin alles gute und das gute wetter naht
Verfasst am: 11. 04. 2010 [22:02]
peteran5l
(Bremen)
Dabei seit: 17.01.2010
Beiträge: 4415
Ja selber Hallo, dann sind ja wohl schon mal deine Blattfedern ok und auch Bremsdruck nach Radlagerwechsel vorhanden. Alle anderen Sachen auch geklärt? und läuft der Kleine jetzt? oder verwechsel ich Dich ?
Und was heißt : einen Motor privat überholen?? Ist das so Do it yourself mt Schmirgelpapier per Hand aufs nächste Übermaß ?
Klär uns auf.
Grüße
Peter

The older I get the more I realize no one has any idea what they actually doing and everyone is just pretending.
Verfasst am: 12. 04. 2010 [00:13]
mgm-grand
(Hamburg)
Dabei seit: 07.01.2010
Beiträge: 2444
Moin,

ach Peter, es gibt doch so viele Spielwiesen im Internet...

...treffen wir uns gleich noch in der Watch Lounge und fachsimpeln? Säulenrad oder Schaltrad? icon_lol.gif

@Domiphone
Der 1500er Eisenklumpen sind den meisten hier nicht so geläufig. Solltest du hier nicht fündig werden, kannst du zu Motorfragen auch sicherlich mal bei den trfreun.de (n) anfragen.

Als Alternative zu den Limora Ersatzteilen kannst du auch mal auf der Insel nach Ersatzteilen schauen. Bei Moss / Sussex Classic Cars / MGOC Spares wirst du sicherlich fündig. Original Teile wirst du kaum finden, aber auch die Aktuellen sind nicht unbedingt schlechter als die Originalen.

Beim Tuning gibt es natürlich viele Möglichkeiten, jedoch ist das nicht immer preiswert.

Anfangen sollte man immer mit Fächerkrümmer und Luftfilter und überarbeiteter Ansaugbrücke und gleichzeitig dazu angepasste Vergaser Nadeln.

Bei einer Motorüberholung kann man dann gleich die Ansaugkanäle überarbeiten und eine schärfere Nockenwelle verbauen, die Kipphebelwelle durch eine Hochhubkipphebelwelle ersetzen etc..

Mit dem Program WinSU kann man spielen und schauen, was einzelne Veränderungen bringen.

Du solltest dir vor Motorüberholung jedoch erst mal über dein Budget klar sein. Manchmal ist es besser mit seiner Neuerwerbung erst den Sommer zu genießen und dann in Ruhe Pläne zu schmieden.

Gruß
Henrik

MG Midget MKIII RWA RHD Bj. '72 (aqua/schwarz), 1275er,
175/70R13 auf 5x13 SCP Minators, Holz Moto-Lita, U-Bügel.

Kluger Spruch zum Abschluss: Die Leute kaufen Autos, die sie nicht brauchen, mit Geld, das sie nicht haben, um Leute zu beeindrucken, die sie nicht mögen.
Verfasst am: 12. 04. 2010 [19:26]
peteran5l
(Bremen)
Dabei seit: 17.01.2010
Beiträge: 4415
Verdammt, der Henrik, ist mir ein Rätsel woher der immer Seine schönen Antworten bezieht. Und mit einer Geduld!

Schaltrad, Henrik, nur so geht es.
Nordische Grüße
Peter

The older I get the more I realize no one has any idea what they actually doing and everyone is just pretending.