Thema mit vielen Antworten

Kipphebel bzw. Welle tauschen


Autor Nachricht
Verfasst am: 28. 11. 2016 [15:44]
Thomas_G.
(Eppstein)
Themenersteller
Dabei seit: 05.03.2014
Beiträge: 26
Moin Leute, ich habe im Winter an meinem 74er 1275 eine kleine Operation vor mir - Kupplung, und vor allem will ich meine Kipphebel tauschen. Einige sind punktuell so abgenutzt, dass ich Probleme beim Ventileinstellen habe.
Kann man die Welle komplett mit den Böcken tauschen - Ersatz habe ich schon - ohne die Kopfdichtung neu zu machen? Also Kühlwasser raus, Lagerböcke lösen, tauschen, und wieder nach Drehmoment anziehen.

Geht das so, oder ist das ein schöner Traum, und ich sollte die Kopfdichtung neu machen?

Danke icon_smile.gif

Viele Grüße,
Thomas
Verfasst am: 28. 11. 2016 [16:26]
Heinz
(Wirges)
Dabei seit: 05.02.2010
Beiträge: 1206
...genau so geht es.

Gruß Heinz

MG Midget 1500, Bj. 79
Austin Healey Sprite MK l, Bj. 59
Austin Healey Sprite MK l, Bj. 60 under construction
Rover P6 3500, Bj. 69
Verfasst am: 28. 11. 2016 [16:32]
Thomas_G.
(Eppstein)
Themenersteller
Dabei seit: 05.03.2014
Beiträge: 26
Sehr gut, dann kann die Kopfdichtung drinbleiben. Ein Traum icon_smile.gif Die Kupplung wird bestimmt ein Spaziergang. Wie kriegt man das Spigot Bearing am besten raus?

Danke Euch!!
Verfasst am: 28. 11. 2016 [16:39]
Bernd
(Dortmund)
Dabei seit: 05.02.2010
Beiträge: 1520
Für den Kupplungstausch muss der Motor raus.
Gruss
Bernd

60er Austin Healey Sprite MK I
98er BMW F 650 ST
97er Mini SPI
94er Mini British open in Restauration
92er Hymermobil S 550
Verfasst am: 28. 11. 2016 [16:43]
Thomas_G.
(Eppstein)
Themenersteller
Dabei seit: 05.03.2014
Beiträge: 26
Das ist klar icon_smile.gif Kran vorhanden, 10 Jahre seit Masch.-baustudium vergangen icon_wink.gif
Ausrücklager, Spigot, clutch fork bushing, alles schon da. Sogar ein NOS-Ausrücklager von B&B!
Verfasst am: 28. 11. 2016 [16:57]
GelbeGefahr
(Nochern)
Dabei seit: 06.02.2010
Beiträge: 399
Hallo Thomas,

ich würde die Kopfdichtung nicht drinlassen. Wenn Du nur die 4 von 9 Zylinderkopfschrauben an den Kipphebelböcken herausnimmst dann ist der Z-Kopf auf Spannung, Kühlwasser und Öl können sich in dem Spalt irgendwohin schleichen. Dann wie willst du am Ende alles wieder nach Vorschrift und Reihenfolge festziehen, da must Du doch alle 9 Schrauben lösen. Eine ZKD nachkomprimieren sehe ich als Risiko, dann nimm gleich einen Reservedichtungssatz, Drehmomentschlüssel usw. auf die Ausfahrten mit.
Das Pilotlager würde ich erst ausmessen, ob überhaupt ein neues benötigt wird. Demontage geht mit einer randvollen Fettpackung und dann mit einer alten Getriebewelle reinpressen/schlagen, dann müsste die Buchse herauskommen.


[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 28.11.2016 um 16:59.]

Schöne Grüße
Gerd
Verfasst am: 28. 11. 2016 [19:07]
midget-vom-see
(Salem)
Dabei seit: 06.06.2010
Beiträge: 278
Hallo Thomas,

ich würde die Kopfdichtung ebenfalls tauschen. Und wenn du grad dabei bist, demontiere auch die Ventile und prüfe die Sitze und Führungen. Wenn man grad mal dran ist... icon_lol.gif

Grüßle
Michael

MG Midget MK1 - Back to the basics
MG Midget MK3 - More power
Verfasst am: 28. 11. 2016 [19:18]
major_healey
(Stolberg)
Dabei seit: 01.03.2010
Beiträge: 2728
Hallo Thomas,

das Pilotlager geht häufig mit der von Gerd beschriebenen Fett-Methode raus. Bei mir war's leider nicht so, ich musste es rausdremeln.
Ein passender Innenauszieher wäre sicherlich auch nicht verkehrt.

Achtung: welches Pilotlager Du brauchst (Nadellager oder Bronzebuchse) weißt Du erst sicher, wenn Du den Motor raus hast und nachschauen kannst.

Gruß
Stolli

Austin Healey Sprite Mk IV RHD Bj. 1970

Jeden Morgen muss ich mich entscheiden:
den Sprite oder nicht den Sprite, das ist hier die Frage!
Verfasst am: 29. 11. 2016 [19:48]
Roland
(Holzgerlingen)
Dabei seit: 05.02.2010
Beiträge: 3489
Hallo Männers,

Frage, bekommt man die Kipphebelwelle nicht raus indem man die Klemmschraube
rausmacht und dann die Welle nach vorne zieht? Ein Splint war da auch noch irgendwo.
Eventuell noch den Stutzen mit dem Thermostat weg, könnte das nicht gehen?

Ich muss die nächsten Tage auch mal da ran, die Lager von den Kipphebeln sind ziemlich eingelaufen.
Ich werde das auf jeden Fall erst mal so probieren. Meint Ihr nicht dass es so auch gehen könnte?

Gruss
Roland



http://www.youtube.com/watch?v=eMJHij-HlfM

http://www.youtube.com/watch?v=8Sz4MIW7oZY
hehe, da ballert mein Sprite über die Startbahn in Rothenburg offen mit 169Km/h und mein Beifahrer ruft: Brems....brems...
http://www.swiss-marathon-rallye.ch/SMR%202010/smr10_klein_0063.JPG
Verfasst am: 29. 11. 2016 [21:02]
Schnepf
(Michelfeld (bei SHA))
Dabei seit: 18.02.2010
Beiträge: 707
Roland schrieb:

Meint Ihr nicht dass es so auch gehen könnte?


Vielleicht, wenn die Achse nicht verspannt ist.
Bin gespannt, was Du berichtest.
mfg
J.

“Have no fear of perfection – you`ll never reach it”.