Thema ohne neue Antworten

Platzsparendes RESERVERAD


Autor Nachricht
Verfasst am: 01. 04. 2017 [12:56]
horst
(Wegberg)
Themenersteller
Dabei seit: 05.02.2010
Beiträge: 2008
Hallo Spridgeteers,

ein ortsansässiger Reifenhändler hat eine erste, gemeinsame Idee in die Tat umgesetzt und das platzsparende Reserverad kreiert.

Wie auf Bild 1 zu sehen ist, kann das Ersatzrad aufgrund seiner "Größe" sogar Platz im Beifahrerfußraum finden und der Kofferraum bietet endlich alle Möglichkeiten für das Reisegepäck usw.

Auf Bild 2 sieht man das Rad, nachdem es mit Hilfe von 2 normal kräftigen Menschen auf die richtige Größe gezogen wurde, dabei wird eine Sollausdehnung erreicht, so dass man nichts falsch machen kann.

Bild 3 zeigt das dann auf die Felge gezogene Rad, was recht problemlos mit Schraubendrehern (wie beim Fahrradreifen) zu bewerkstelligen ist.

Und der Preis?! € 14,17 ... das schlägt schon fast den "Reifenpilot" aus der Dose.

Wer Interesse hat, meldet sich bitte bei mir und ich nenne dann gerne die Bezugsquelle.

Schönes Wochenende und Gruß,
vom Horst




PS: ja ich weiß, da links sind Rostpickel! Aber keine Sorge, der Termin beim Lackierer ist bereits vereinbart!

Austin Healey Sprite MK II

For further details of the `Sprite` ..... ask any `Sprite` owner!
Dateianhang

Bild 1.JPG (Typ: image/jpeg, Größe: 190.53 Kilobyte) — 79 mal heruntergeladen
Bild 2.JPG (Typ: image/jpeg, Größe: 227.77 Kilobyte) — 52 mal heruntergeladen
Bild 3.JPG (Typ: image/jpeg, Größe: 188.69 Kilobyte) — 50 mal heruntergeladen
Verfasst am: 01. 04. 2017 [16:33]
major_healey
(Stolberg)
Dabei seit: 01.03.2010
Beiträge: 2718
horst schrieb:

PS: ja ich weiß, da links sind Rostpickel! Aber keine Sorge, der Termin beim Lackierer ist bereits vereinbart!


Hallo Horst,

auf die Pickel habe ich tatsächlich mehr geachtet als auf den Reifen.

Aber diese Version des Reservereifens, den man noch auf die gewünschte Größe ziehen muss, ist überholt. Zur aktuellen Version 2.0 schreibt der Hersteller, dass der Reifen mit memory-Effekt ausgestattet ist und man ihn nur mit einem beigefügten chemischen Mittel benetzen muss, damit er (schrittweise) die gewünschte Größe annimmt.
Dabei ist diese jeweils ein wenig größer als die Normgröße, so dass die Felge in den Reifen gelegt werden kann und nach Benetzen mit einem anderen Mittel eine Schrumpfung auf die Felge stattfindet.

Sowas ist echter Fortschritt! Naja, aufpumpen muss man immer noch, aber es ist nur eine Frage der Zeit, bis uns auch dies abgenommen wird.

Gruß
Stolli

Austin Healey Sprite Mk IV RHD Bj. 1970

Jeden Morgen muss ich mich entscheiden:
den Sprite oder nicht den Sprite, das ist hier die Frage!
Verfasst am: 01. 04. 2017 [18:14]
Heinz
(Wirges)
Dabei seit: 05.02.2010
Beiträge: 1192
...gaaanz wichtig dabei ist, dass der Reifen einmal mit 1.4. bar aufgepumpt werden muss!

Gruß Heinz

MG Midget 1500, Bj. 79
Austin Healey Sprite MK l, Bj. 59
Austin Healey Sprite MK l, Bj. 60 under construction
Rover P6 3500, Bj. 69