Thema mit vielen Antworten

Technische Daten MKI - Zulässige Gesamtmasse gesucht


Erste | 1 | 2 |
Autor Nachricht
Verfasst am: 24. 04. 2017 [19:54]
jagdoc
(Unna)
Dabei seit: 05.02.2010
Beiträge: 1253
Hallo übergewichtiger Fröschling,

ich habe meinen Frosch natürlich ohne Fahrer wiegen lassen, es waren 648 KG, inkl. Reserve-Rad und Hardtop.
Wenn Dein Frosch soviel mehr wiegt, sind die Schweller vielleicht aus Beton? In USA gerne praktiziert. Irgendetwas kann dann mit dem Leergewicht nicht stimmen. ( btw. ich habe auch einen 1275 Motor und Ölkühler.)
Mein Frosch hat auch keine Kunstoffhaube o-ä. das würde noch einmal 40 Kg sparen.
Bastlergrüsse

Ulrich



 
Sprite MK I ' 60,
Jaguar X-Type Estate
TVR Chimaera 400
Verfasst am: 25. 04. 2017 [10:27]
Misterman
(Wendlingen)
Themenersteller
Dabei seit: 29.12.2012
Beiträge: 35
Hallo Jagdoc,

ho, ho, hoh. Hast du aus ärtzlicher Sicht was gegen denn BMI meines Fröschles?

Er hat kein Betonherz bzw. keine mit Beton aufgefüllten Schweller. Bin da zu 100 % sicher, da ich selbst in 1985 neue Schwellerbleche damals noch mit Autogenbrenner eingeschweißt habe, nachdem die vorhandenen hauptsächlich durch Oxidation den Exitus erlitten haben. So schwer können meine künslterisch wertvollen und dennoch tragfähigen Schweißnähte nicht sein. Was bei mir schwer sind die die Dunlop-Speichenfelgen mit Bolt-On-Befestigung. Ca. 40 kg Mehrgewicht für einen Satz Felgen sowie das Ford 5-Gang-Getriebe mit ca. 15 kg Mehrgewicht gegenüber dem originalen glatten 4-Gang-Mowog-Getriebe sind erklärbar. Und eventuell die Spachtelmasse auf der Stahlhaube, obwohl die mühervoller Handarbeit zu 80-90 % wieder heruntergeschlifffen wurde.

Aber generell sind unsere Frösche gegenüber den Papierdokumenten sehr schwer. Selbst Du hattest im letzten Jahr mit Startnummer 65 und - ich gehe mal davon aus, daß bei der Wertungsprüfung 2 " Wie schwer ist der Spridget mit Insassen" Du außer Werkzeug- ähem oder Arztkoffer keine weiteren schwergewichtigen Güter oder Personen an Bord hattest - ein Gewicht von 830 kg auf der Waage. Damit wäre Deine Froschmasse mit meinen Angaben bzw. die von Ragnar im Schein von 820 kg zulässiger Masse angegeben bereits auch schon bussgeldpflichtig überschritten gewesenjavascript:editor.insertSmilie('icon_cool.gif').

Thomas (1802) hat mir die Kontaktdaten eines TÜV-Menschen gegeben. Die Klärung steht aber noch aus.
Das Ergebnis werde ich veröffentlichen.

Grüße Jochen





Verfasst am: 25. 04. 2017 [19:02]
jagdoc
(Unna)
Dabei seit: 05.02.2010
Beiträge: 1253
Hallo Jochen mit dem Fatfrog,
ich war nicht im letzten Jahr auf dem Spridget-Treffen, ich hatte mich zwar angemeldet konnte aber leider nicht teilnehmen. Ja, die nicht originalen Speichenräder bringen einige Kilo mehr auf die Waage und von mir aus auch das Ford-Getriebe, aber das sind keine 150 Kg. Hast Du Leichen im Kofferaum??
BTW: in meinem Kofferraum findet sich nur das Reserverad, eine Toolrolle ein Verbandkasten mit Warndreieck und fahre ich mit Hardtop, welches deutlich leichter ist als das Softtop mit Gestänge, ist das Softtop auch nicht im Kofferraum. Warum sollte ich einen Artztkoffer mitführen?? Meine Drogen und mein OP-Besteck trage ich am Körper. Ich wiege meinen Frosch regelm. in Papenburg auf der Übungstrecke für Testwagen.
648 kg, Tank halb voll.
Nun schau mal nach den Gewichtproblemen!! Eine alte und durchaus immer noch relevante Untersuchung sagt, Dicke sterben früher.
Jetzt bist Du dran.

Bastlergrüsse

Ulrich





 
Sprite MK I ' 60,
Jaguar X-Type Estate
TVR Chimaera 400
Verfasst am: 25. 04. 2017 [20:50]
major_healey
(Stolberg)
Dabei seit: 01.03.2010
Beiträge: 2809
Hallo Froschtreter,

dieser obskuren Wiegeaktion am Bodensee habe ich von Anfang an nicht über den Weg getraut. Mein Auto sollte - obwohl nur mit 1 Person besetzt - fast 1 to wiegen. Klar, ich hatte viele Ersatzteile im Kofferraum, aber doch keine Tauchergewichte oder Bleiabschirmungen.

Die Waage war ja ein Riesenteil für LKW und mit unseren Leichtgewichten ggf. unterfordert, d. h. außerhalb ihrer Bestimmung und jeglicher Genauigkeit..

Gruß
Stolli

Austin Healey Sprite Mk IV RHD Bj. 1970

Jeden Morgen muss ich mich entscheiden:
den Sprite oder nicht den Sprite, das ist hier die Frage!
Verfasst am: 25. 04. 2017 [22:49]
necjohe
(Neustadt bei Coburg)
Dabei seit: 16.02.2011
Beiträge: 185
Hallo Frösche und Fröschler,

meine Herren, das Bodensee – Team hat sehr gute Arbeit geleistet,
egal ob LKW – oder Personenwaage – es war eine „ geeichte“ Firmenwaage.
Gruß Jochen


Jochen und Anne aus Oberfranken
MG Midget 1500: Träume nicht dein Leben, sondern lebe deinen Traum - Oldie fahren ist Autogenuß pur
Verfasst am: 25. 04. 2017 [22:57]
Roland
(Holzgerlingen)
Dabei seit: 05.02.2010
Beiträge: 3513
Hallo Stolli,

ich war zwar auch beim Treffen am Bodensee, kann mich leider nicht mehr genau an die Wiegeaktion erinnern.
Aaaaber, wann immer wir hier fürn TÜV ein Gewicht haben müssen, gehen wir in den Nachbarort zur
Mühle. Da wiegen die Landwirte das Getreide welches die abliefern. Ich habe da fürn DÜV mein Vorkriegdsauto
wiegen lassen. Die Genauigkeit war jenseits von Gut und böse. Bis 5 Tonnen war das aufs Kilo genau
und bis 30 Tonnen waren das glaube ich max 5 Kilo daneben. Und pass auf, egal wo du auf der Messplatte stehst.
Also, das hat mich nachhaltig beeindruckt.

Nochmals zurück zu dem ominößen Datenblatt. Das Ganze ist ein Witz. Ich war letzte Woche desshalb auf unseren Landratsamt. Denen ist es egal, Gerst'sches Datenblatt hin oder her. Um was es geht, sind sogenannte "Basisdaten". Gewicht, Hubraum, Art des Aufbaus, usw. Eben alles Dinge, welche mit gesundem Menschen
und vor allem Sachverstand von jedem Prüfingeniör erstellt werden kann. Ich bin da mit unserer TÜV Stelle im Clinch. Keiner, kann oder will mir die entsprechende Richtlinie zeigen welche dieses Datenblatt vorschreibt.
Leute, lasst doch nicht alles mit Euch machen. Wir haben ein Anrecht darauf, dass jedes Fahrzeug welches in einem EU Land zugelassen war, in JEDEM anderen EU Land für den Strassenverkehr zugelassen wird.
Wehrt Euch. TÜV und Konsorten erbringen eine Dienstleistung, und Ihr seid Kunden und keine Bittsteller.
Gerst hin oder her.

Gruss
Roland

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 25.04.2017 um 23:10.]

http://www.youtube.com/watch?v=eMJHij-HlfM

http://www.youtube.com/watch?v=8Sz4MIW7oZY
hehe, da ballert mein Sprite über die Startbahn in Rothenburg offen mit 169Km/h und mein Beifahrer ruft: Brems....brems...
http://www.swiss-marathon-rallye.ch/SMR%202010/smr10_klein_0063.JPG
Erste | 1 | 2 |