Thema mit vielen Antworten

Mein kleiner Roter springt nicht mehr an


Autor Nachricht
Verfasst am: 03. 05. 2017 [07:57]
JuanLopez
(Karlsbad)
Themenersteller
Dabei seit: 16.05.2016
Beiträge: 231
Hallo Leute,

ich brauche mal Unterstützung bei der systematischen Fehlersuche.

Hier die Fakten:
Am Sonntag noch eine Runde gefahren. Alles gut, auch mal ausgemacht und wieder ohne Probleme angesprungen. Am Montag dann nicht mit dem Midget nach Frankfurt gefahren. (Das war's wahrscheinlich, so ein Auto hat auch eine Seele)
Am Dienstag wollte ich dann morgens zur Arbeit fahren. Zündschlüssel ins Schloss, umgedreht, ...
Nichts!banghead.gif
Nur ein leises Klacken aber keine Umdrehung des Starters.
Ein Kollege hat dann gemeint ich soll mal die Batterie überbrücken.
Leider hat dies auch nichts geholfen. Ich habe meinen Diesel als Stromunterstüztzung mit Kabel angeschlossen und bekomme die gleiche Meldung: Ein leises Klacken.

Wieso von einem auf den anderen Tag? Und den Marder kann ich ausschließen. Ich habe schon die Motorhaube aufgemacht und habe geschaut ob die Kabel angefressen sind.

Klar kann ich jetzt anfangen ein Teil nach dem anderen auszutauschen. Aber am Samstag fahre ich 14 Tage in den Urlaub und das Spridget Treffen kommt näher. Deswegen wäre mir jetzt eine Liste von Punkten nach der ich vorgehen kann sehr lieb.

Also wer kann was sagen?

Gruß aus dem Nordschwarzwald
Juan
MG Midget 1500 Bj. 1979
Simca V8 Vedette Bj. 1957
Verfasst am: 03. 05. 2017 [08:19]
midget
(Delmenhorst)
Dabei seit: 05.02.2010
Beiträge: 632
Moin,

scheinbar läuft der Anlasser nicht. Hatte ich bei meinem 1500ér auch schon. Du kannst mit einem dicken Schraubenschlüssel den Solenoid überbrücken. Dann kannst du feststellen, ob der Anlasser dreht. Bei meinem war damals die Feder am Anlasserritzel gebrochen, so dass der Anlasser nicht mehr eindrehen konnte. Deshalb das "klack".

Gruss

Frank

one life, live it!
--------------------------------------------------------------
MG Midget 1500 US (1979)
Mini SPI (1996)
Mini Clubman Estate (1979)
TVR Taimar (1979)
Verfasst am: 03. 05. 2017 [09:36]
mp65101
(Paderborn)
Dabei seit: 09.01.2010
Beiträge: 1163
ich tippe mal auf den Soleonid. Hatte das gleiche Problem bei meinem TVR bei unserer Irlandreise. Von jetzt auf gleich ging nichts mehr. Überbrücken der Pole an dem Soleonid hilft und der Kleine sollte wieder Töne von sich geben (Soleonid dann aber auch tauschen, da defekt). Andernfalls kann es auch sein, das der Anlasser nicht mehr einfährt, dann halt ausbauen, fetten und wieder einbauen. Dritte Möglichkeit, die Kohlen sind runter. Alles schon bei meinen Autos erlebt, aber immer erfolgreich beendet.

Good luck und wir sehen uns beim Spridgettreffen, sicherlich.icon_biggrin.gif

Gruß Marcus
MG Midget MK III RWA
Triumph 2500
Triumph TR 7 Coupe Rallyecar
Landrover Discovery 3
Verfasst am: 03. 05. 2017 [10:03]
Stefan
(Hamburg)
Dabei seit: 04.02.2010
Beiträge: 101
Hallo Juan,
Mit dem Magnetschalter hatte ich bislang nie Probleme. Das einzige Anlasserproblem bei meinem Sprite
war bislang der Anlasser selbst. Das Problem liegt schon einige Jahre zurück, deckt sich aber mit deinen
Erfahrungen. Der Anlasser lässt sich wohl von den Bauteilkomponenten irgendwie "in sich " verdrehen.
Es könnte sein dass es daran liegt, denn nach richtiger justage funktioniert er bis heute.
Ich würde glaube ich auch versuchen den Magnetschalter zu überbrücken, und wenn das nichts hilft
würde ich mich dem Anlasser selbst zuwenden.
Viele Grüsse
Stefan

AH Sprite MK IV
Rover SD1 Vitesse
BMW E30 316i Touring
Honda RC42 CB Sevenfifty
Segeljolle Korsar
Verfasst am: 03. 05. 2017 [12:15]
Schnepf
(Michelfeld (bei SHA))
Dabei seit: 18.02.2010
Beiträge: 686
JuanLopez schrieb:

: Ein leises Klacken.

Also wer kann was sagen?


Hallo Juan,
erinnert mich an meine Probleme beim Westerwald-Treffen.
Das war der Bendix-Antrieb. Einfach zerlegen, Teile entgraten, reinigen und mit Teflonspray einsprühen (KEIN Fett)
und er funktioniert seitdem wieder.
Bei der Gelegenheit evlt. auch die Kohlebürsten auf Abnutzung checken.
Gruß
Jürgen

“Have no fear of perfection – you`ll never reach it”.

Dateianhang

zerlegte einzelteile (1).JPG (Typ: image/jpeg, Größe: 83.24 Kilobyte) — 36 mal heruntergeladen
Verfasst am: 03. 05. 2017 [12:54]
woolfman
(Wien)
Dabei seit: 30.07.2014
Beiträge: 726
Schnepf schrieb:


Das war der Bendix-Antrieb. Einfach zerlegen, Teile entgraten, reinigen und mit Teflonspray einsprühen (KEIN Fett)
und er funktioniert seitdem wieder.


JÜrgen, kann man den Bendix ohne ein Tool zerlegen, oder muss eine Halterung basteln?

Lg,
Wolfgang

Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer.
Verfasst am: 03. 05. 2017 [15:18]
Schnepf
(Michelfeld (bei SHA))
Dabei seit: 18.02.2010
Beiträge: 686
woolfman schrieb:

JÜrgen, kann man den Bendix ohne ein Tool zerlegen, oder muss eine Halterung basteln?


Hallo Wolfgang,
nein, die Feder ist recht stark. Man muss eine Hilfsvorrichtung basteln.
siehe Fotos,
das erste ist meine Vorrichtung, die 2. die originale von Heinz, angeblich soll es auch mit Gripzange gehen (sehr riskant, aber original englischer Vorschlag)
Gruß
Jürgen

“Have no fear of perfection – you`ll never reach it”.

Dateianhang

starter 4.JPG (Typ: image/jpeg, Größe: 53.98 Kilobyte) — 33 mal heruntergeladen
starter wkz1.jpg (Typ: image/jpeg, Größe: 50.52 Kilobyte) — 33 mal heruntergeladen
starter 5.JPG (Typ: image/jpeg, Größe: 182.18 Kilobyte) — 35 mal heruntergeladen
Verfasst am: 03. 05. 2017 [16:17]
major_healey
(Stolberg)
Dabei seit: 01.03.2010
Beiträge: 2670
Also das mit der Schweißergripzange sieht schon mal bedeutend vertrauenserweckender aus als das, was John Twist mit normalen Gripzangen anstellt:

https://www.youtube.com/watch?v=R6CR_8efA88

Gruß
Stolli

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 03.05.2017 um 16:18.]

Austin Healey Sprite Mk IV RHD Bj. 1970

Jeden Morgen muss ich mich entscheiden:
den Sprite oder nicht den Sprite, das ist hier die Frage!
Verfasst am: 03. 05. 2017 [17:39]
JuanLopez
(Karlsbad)
Themenersteller
Dabei seit: 16.05.2016
Beiträge: 231
Hallo Leute,

So eben die Motorhaube aufgemacht und den Magnetschalter überbrückt.
Es hat kein Mucks sich hören lassen. banghead.gif
Keine Laut vom Anlasser nichts.

Jetzt werde ich wohl den harten Weg gehen müssen und den Anlasser ausbauen.

Ich habe die beiden Kupferschrauben mit einem Schraubenschlüssel überbrückt. Es hat gefunkt aber nichts.

Gruß aus dem Nordschwarzwald
Juan
MG Midget 1500 Bj. 1979
Simca V8 Vedette Bj. 1957
Dateianhang

IMG_0015.JPG (Typ: image/jpeg, Größe: 210.28 Kilobyte) — 28 mal heruntergeladen
Verfasst am: 03. 05. 2017 [19:24]
GelbeGefahr
(Nochern)
Dabei seit: 06.02.2010
Beiträge: 387
major_healey schrieb:

Also das mit der Schweißergripzange sieht schon mal bedeutend vertrauenserweckender aus als das, was John Twist mit normalen Gripzangen anstellt:

https://www.youtube.com/watch?v=R6CR_8efA88

Gruß
Stolli


Ist ja auch von mir. icon_wink.gif

Schöne Grüße
Gerd