Unbeantwortetes Thema

Überdruckventil


Autor Nachricht
Verfasst am: 11. 06. 2017 [22:31]
woolfman
(Wien)
Dabei seit: 30.07.2014
Beiträge: 726
Ich hatte ja in der Vergangenheit immer wieder Probleme mit dem Öldruck.

Nachdem ich sowieso einiges an gegriffen habe, war auch Zeit, das "Ventil" - zu tauschen gegen die Kugel vom Cooper S. Da der Einstellknopf nicht passt, weil der Bolzen vom Startermotor im Weg ist, hab ich einfach die alte Feder und Hutmutter genommen.

Bei den Probefahrten hat sich herausgestellt, daß der Öldruck ständig konstant bei min. 65 psi bleibt, tendenziell sogar höher. Wenn das Ventil öffnet, macht sich das durch ein Zittern an der Instrumentennadel bemerkbar...auf diese Art kann man gut sehen, dass es arbeitet.

Bei dem alten Ventil - dem Kolben - ist der Druck gleich nach dem Starten auf 40 psi gefallen. Offensichtlich ist er hängengeblieben. Als ich ihn entfernt habe, waren deutlcih Riefen zu sehen. Anscheinend verklemmt sich das Ding sehr gern. Ich habe die Metallsplitter, die noch drinnen waren vorsichtig entfernt und mit einem Tuch sicherheitshalber nachgewischt.

Bis jetzt bin ich mit der Performance zufrieden. Vielleicht gibts ja jemand mit ähnlichen Problemen - ich kann die Umrüstung nur empfehlen!

LG,
Wolfgang

Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer.