Forum » Talk » Events
Thema mit vielen Antworten

CLASSIC DAYS 2017


Erste | 1 | 2 |
Autor Nachricht
Verfasst am: 04. 08. 2017 [06:35]
thomas_1802
(Leinfelden-Echterdingen)
Dabei seit: 08.11.2010
Beiträge: 1533
JuanLopez schrieb:

Wir sehen uns also am Samstag.

So ist es Juan icon_biggrin.gif

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 04.08.2017 um 06:37.]
Dateianhang

IMG_4404.JPG (Typ: image/jpeg, Größe: 63.56 Kilobyte) — 20 mal heruntergeladen
Verfasst am: 10. 08. 2017 [20:14]
ragnar
(Wunstorf)
Dabei seit: 09.01.2010
Beiträge: 3744
Hallo zusammen,

bei uns sind einige von den Classic Days enttäuscht. Eintritt zu teuer dafür aber weniger Autos.
Wie sind denn eure Erfahrungen?

Schöne Grüße

Ragnar

Nicht Original aber ein Original
Austin Healey Sprite 1958
Motor 10CG
Getriebe 9CG
+ an Masse
Verfasst am: 11. 08. 2017 [13:57]
horst
(Wegberg)
Themenersteller
Dabei seit: 05.02.2010
Beiträge: 1978
Hallo Ragnar,

es ist richtig: die Preise sind schon exorbitant hoch (€ 34,00 Tageskarte). Ein mittlerweile dort nicht mehr tätiger Mitveranstalter hat mir dazu folgendes erklärt: "Wir müssen die Preise so hoch setzen, da wir sonst überrant werden. Der Besucherandrang ist nicht mehr zu bewältigen - nur so können wir selektieren!" Und das war schon vor 3 Jahren. Übrigens zahlen auch wir als "Aussteller" die gleichen "Eintritts"preise ... da ist nichts "für Nüsse".

Ich hatte das große Vergnügen, bei den Classic Days mit einem uns allen bekannten Spridget-Fahrer zu sprechen, der erstmals vor Ort war und für 3 Tage einen Riley über die Strecke "jagen" durfte. Das Startgeld für Teilnehmer ist entgegen der Eintrittspreise für Besucher eigentlich "human", bedenkt man den Fullservice den man erhält. Ich nenne hier nicht den Preis, das wird er vielleicht selber machen (wollen).

Dass aber zu wenig geboten wird, kann ich nicht nachvollziehen. Die Classic Days fanden 2017 zum 12. mal statt, nur 3 x war ich nicht dort. Das Programm, die hochkarätigen Gäste wie Stirling Moss, Walter Röhrl, Ellen Lohr, H.-J.- Stuck, um nur einige wenige zu nennen, die Darbietungen auf der Strecke, die teilweise überaus raren Fahrzeuge, das gesamte Ambiente am Schloss (incl. VIPs und Normalbürgern) und natürlich das riesige Clubtreffen im Myskanthus-Feld sind schon großartig.

Deshalb an dieser Stelle an Dankeschön an Klaus Ullrich und seine Mitstreiter, die jedes Jahr "unser Feld bestellen", Parkplätze reservieren und verteidigen und die MGDCler und Besucher herzlich begrüßen und bewirten.

Fazit: für mich sind die Classic Days jedes Jahr eine Reise wert und nicht nur, weil´s mit 35 km ein klarer Heimvorteil ist.

Es grüßt,
der Horst

PS: schau(t) mal den Imagefilm unter http://classic-days.de/classic-days/classic-days-2.html


[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 11.08.2017 um 14:00.]

Austin Healey Sprite MK II

For further details of the `Sprite` ..... ask any `Sprite` owner!
Verfasst am: 11. 08. 2017 [18:41]
jagdoc
(Unna)
Dabei seit: 05.02.2010
Beiträge: 1202
Nunja fassen wir mal den Samstag zusammen: Der Eintritt kostet 29 Euro( vorher im Netz gekauft), es gab keine Schlange an der Einfahrt, dafür hat es von 7.30h bis 11.30h geschüttet, als wollte die Welt absaufen. Danach war es trocken und man konnte in Ruhe und mit Freude viele Autos etc sehen. Wichtig war: viele Freunde getroffen, gemeinsam im Zelt von Fam. Ullrich übers Wetter zu meckern, Kaffee zu trinken und...( Danke an Ullrichs für Ihren Einsatz). Ja und Sonntag war es trocken wolkig und nicht überhitzt. Leider oder gottseidank können wir das Wetter nicht ändern.
Trotzdem werde ich wiederkommen.

Bastlergrüsse

Ulrich



 
Sprite MK I ' 60,
Jaguar X-Type Estate
TVR Chimaera 400
Erste | 1 | 2 |