Thema mit vielen Antworten

Kompressionswerte Midget MK 3


Autor Nachricht
Verfasst am: 10. 10. 2017 [12:34]
reh_55
(Hamburg)
Themenersteller
Dabei seit: 15.10.2012
Beiträge: 124
Hallo,
entweder bin ich doof oder blind.
ich habe es endlich geschafft bei meinen Midget 1275ccm, US Ausführung, die Kompression zu messen.
nun finde ich nirgendwo ( Werkstatthandbuch, Fahrerhandbuch und div. How to... aus England) Angaben zu den Werten...also was ist minimum etc.
Hat die jemand von euch?
Gruß
Rolf

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 10.10.2017 um 12:34.]
Verfasst am: 10. 10. 2017 [12:52]
woolfman
(Wien)
Dabei seit: 30.07.2014
Beiträge: 725
Die stehen doch eh im Werkstatthandbuch?



Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer.
Verfasst am: 10. 10. 2017 [13:44]
reh_55
(Hamburg)
Themenersteller
Dabei seit: 15.10.2012
Beiträge: 124
Ich finde die nicht...alles paarmal durchgeschaut...nicht gefunden.
Rolf
Verfasst am: 10. 10. 2017 [17:31]
DieterB
(Wedemark)
Dabei seit: 20.09.2012
Beiträge: 512
Hallo Rolf,

gute Anleitung findest Du hier:
http://www.mgdc.de/board/viewtopic.php?f=5&t=12325&p=43630

Hier findest Du was zu den Werten:
http://www.spridgets.net/index.php?id=11&tx_mmforum_pi1[action]=list_post&tx_mmforum_pi1[tid]=1448&tx_mmforum_pi1[page]=3

Grüße
Dieter

MG Midget MK III, Bj. 1972, Ashley Hardtop
MGB GT V8, Bj. 1975, Mini Van, 1982
Lotus Elan +2S Bj. 1969 (im Aufbau)

Ideen sind nicht gefährlich, solange sie keinen Nährboden finden in einer Erde, die tiefer ist als der Geist.
(John Steinbeck)
Verfasst am: 12. 10. 2017 [19:16]
reh_55
(Hamburg)
Themenersteller
Dabei seit: 15.10.2012
Beiträge: 124
Danke Dieter,
das hilft mir schon mal weiter.

Woolfman: wo steht es im werkstatthandbuch?

Meine Verdichtungsmessung sagt auf 3 zylindern 10,5-11 bar....nur der 3. hat nur 9,5 bar.
Gruß
Rolf
Verfasst am: 12. 10. 2017 [20:01]
major_healey
(Stolberg)
Dabei seit: 01.03.2010
Beiträge: 2636
Hallo Rolf,

man hat mir mal gesagt, dass weniger die absolute Kompressionshöhe, sondern die Gleichmäßigkeit entscheidend sei. Bei älteren Motoren sei - als Anhaltswert - die Abweichung eines Zylinders von 10 % zum Durchschnittswert der anderen Zylinder als tolerabel anzusehen. Und auch bei einer größeren Abweichung gebe es keinen Handlungsbedarf, wenn der Motor ansonsten normal läuft, gut anspringt und sich auch der Olverbrauch im Rahmen hält.

Die Kompressionswerte stehen übrigens tatsächlich im WHB, sowohl unter Technische Daten wie unter Motoreinstelldaten. Die beste Gesamtübersicht bietet da der Bentley (siehe externen download-Server des Registers). Für die 12CD- und 12CE-Motoren wird eine Kompression von ca. 8,5 atü angegeben, für die 12V-Motoren von 12 atü.

In Teil 3 des Bentley-Handbuchs wird übrigens auch Dein Abgasreinigungsgedöns ausführlich abgehandelt.


Gruß
Stolli

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 12.10.2017 um 20:15.]

Austin Healey Sprite Mk IV RHD Bj. 1970

Jeden Morgen muss ich mich entscheiden:
den Sprite oder nicht den Sprite, das ist hier die Frage!
Verfasst am: 12. 10. 2017 [23:12]
woolfman
(Wien)
Dabei seit: 30.07.2014
Beiträge: 725
reh_55 schrieb:

Danke Dieter,
das hilft mir schon mal weiter.

Woolfman: wo steht es im werkstatthandbuch?

Meine Verdichtungsmessung sagt auf 3 zylindern 10,5-11 bar....nur der 3. hat nur 9,5 bar.
Gruß
Rolf


Nimm dir das englische WHB zur Hand. Dort sollten alle relevanten Daten zu finden sein, auswendig weiß ichs nicht. Das gibts im Netz eh fast überall gratis als Download. Den Bentley musst du dir kaufen, den hab ich komplett noch nirgendwo gesehen.

Klingt jedenfalls von der Abweichung für mich grade noch im Rahmen, wenn 11 Bar der Normalwert sein sollten.

LG,
Wolfgang

Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer.
Verfasst am: 13. 10. 2017 [10:23]
major_healey
(Stolberg)
Dabei seit: 01.03.2010
Beiträge: 2636
woolfman schrieb:

Nimm dir das englische WHB zur Hand. Dort sollten alle relevanten Daten zu finden sein, auswendig weiß ichs nicht. Das gibts im Netz eh fast überall gratis als Download. Den Bentley musst du dir kaufen, den hab ich komplett noch nirgendwo gesehen.


Das englische Handbuch, das man z. B. über

http://www.spritespot.com/referencedesk.htm#Workshop_Manual

im Netz findet, ist der Bentley!

Gruß
Stolli

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 13.10.2017 um 10:23.]

Austin Healey Sprite Mk IV RHD Bj. 1970

Jeden Morgen muss ich mich entscheiden:
den Sprite oder nicht den Sprite, das ist hier die Frage!
Verfasst am: 14. 10. 2017 [16:45]
reh_55
(Hamburg)
Themenersteller
Dabei seit: 15.10.2012
Beiträge: 124
Hallo Wolfgang,
ich habe die Werte im Werkstatthandbuch (auch im englischen) immer noch nicht gefunden...aber erstmal egal...wenn die verschiedenen Werte noch im Rahmen liegen langt mir das erstmal.
Das Bently Handbuch auf das du verweist....sind das die gesamten 24 Unterabschnitte bei "workshop manual"...bzw das ist das Bently Handbuch?
Danke (manchmal stelle ich mich einbfach blöde an...ich weiß icon_rolleyes.gif)
Gruß und Dank
Rolf

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 14.10.2017 um 16:50.]
Verfasst am: 14. 10. 2017 [17:11]
major_healey
(Stolberg)
Dabei seit: 01.03.2010
Beiträge: 2636
Hallo Rolf,

Du meinst vermutlich nicht Wolfgang, sondern mich.
Ja, diese 24 Kapitel ergeben zusammen den Bentley. Er ist fast vollständig, nach meiner Kenntnis fehlen nur das Cover sowie die Seiten 12-13 , 32-33 und 102-105.

12-13 sind 2 Seiten von Teil 1 = Bedienungsanleitung, daher eher unwichtig

32-33 sind aus Teil 2 (2 "General Data"-Seiten zum 1098er Motor), die man aus dem offiziellen (Werks-)Handbuch nehmen kann und

102-105 sind auch aus Teil 2 (2 Seiten zu Abschnitt C (Cooling System) sowie die Startseite zu Abschnitt D (Fuel System)), die man ebenfalls aus dem offiziellen (Werks-)Handbuch nehmen kann.

Vom Grundsatz her ist der Bentley ja nichts anderes als ein leicht modifiziertes Werks-Handbuch, das aber alle Fahrzeuge mit A-Serien-Motor (bis mindestens Modelljahr 1973) umfasst.

Bei dem Werks-Handbuch muss man immer beachten, dass Angaben unter General Data und Engine Tuning Data fortgelten, bis sie durch andere Angaben ersetzt werden. Heißt: wenn Angaben zum 948er Motor auch für den 1098er und den 1275er gelten, werden sie daher für diese Motoren nicht extra angegeben. Gelten neue Werte, so werden diesen natürlich dann aufgeführt.

Gruß
Stolli

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 14.10.2017 um 17:22.]

Austin Healey Sprite Mk IV RHD Bj. 1970

Jeden Morgen muss ich mich entscheiden:
den Sprite oder nicht den Sprite, das ist hier die Frage!