Thema ohne neue Antworten

Wer schweißt denn Getriebewellen zusammen?


Autor Nachricht
Verfasst am: 09. 11. 2017 [16:43]
Schnepf
(Michelfeld (bei SHA))
Themenersteller
Dabei seit: 18.02.2010
Beiträge: 666
Beim Zerlegen meines Getriebes habe ich gestaunt:

Da scheint jemand die Vorgelegewelle zusammengeschweißt zu haben!!

Warum? Würde mich auch interessieren.

Auf jeden Fall kommt ein Neuteil rein.

Ölige Grüße
Jürgen

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 09.11.2017 um 16:43.]

“Have no fear of perfection – you`ll never reach it”.

Dateianhang

PICT8530.JPG (Typ: image/jpeg, Größe: 83.67 Kilobyte) — 100 mal heruntergeladen
Verfasst am: 14. 11. 2017 [13:25]
Misterman
(Wendlingen)
Dabei seit: 29.12.2012
Beiträge: 29
Hallo Jürgen,
vielleicht wollte da jemand eine spezielle Getriebeabstufung haben. Anscheinend scheint es ja profimäßig gemacht gewesen zu sein, wenn die Schweißung bisher gehalten hat.
Hast Du schon mal die Zähne gezählt, die Übesetzungen ausgerechnet und mit den techn. Daten verglichen?
Gruß Jochen
Verfasst am: 14. 11. 2017 [16:05]
Schnepf
(Michelfeld (bei SHA))
Themenersteller
Dabei seit: 18.02.2010
Beiträge: 666
Misterman schrieb:

Hallo Jürgen,
vielleicht wollte da jemand eine spezielle Getriebeabstufung haben. Anscheinend scheint es ja profimäßig gemacht gewesen zu sein, wenn die Schweißung bisher gehalten hat.
Hast Du schon mal die Zähne gezählt, die Übesetzungen ausgerechnet und mit den techn. Daten verglichen?
Gruß Jochen


Hallo Jochen,
scheint eher ein 1100er Getriebe zu sein, wie Heathrow Transmission anhand der Zähnezahlen meint.

Gruß
Jürgen

“Have no fear of perfection – you`ll never reach it”.

Verfasst am: 14. 11. 2017 [19:49]
mack
(huje)
Dabei seit: 27.11.2012
Beiträge: 5
Hallo Jürgen,
das gehört so! Sonst funktioniert das mit der Getriebeabstufung nicht. Die Zahnräder der Hauptwelle sind dann verschiebbar.

LG aus dem Norden,
Marcus

Verfasst am: 14. 11. 2017 [20:04]
Misterman
(Wendlingen)
Dabei seit: 29.12.2012
Beiträge: 29
Hallo Jürgen,
Marcus hat bestimmt recht. Ist sicherlich einfacher zu fertigen, da man mit dem Stoßapparat Schräg- und Geradverzahnung auf gleicher Welle anbringen müsste.
Verfasst am: 14. 11. 2017 [22:26]
Roland
(Holzgerlingen)
Dabei seit: 05.02.2010
Beiträge: 3386
Hallo Jürgen,

also, ich kann mich nicht erinnern, dass ich schon mal so ein geschweistes Vorgelege gesehen habe.
Wenn ich mich richtig erinnere, ich will jetzt nicht auf die Garagenbühne krabbeln um nachzusehen,
sind die Vorgelege aus einem Stück hergestellt. Aber, die Kräfte welche übertragen werden, sind bei unseren Motörchen eher überschaubar. Also von der Festigkeit her gesehen, ist schweissen hier überhaupt kein Problem.
Die eigentliche Kunst dabei ist, das Verzugsfrei hin zu bekommen. Also doch irgendwie ein Kunstwerk.
Ich vermute, das geradverzahnte Teil stammt von einem Mini, der Rest vom Sprite und es wollte sich
einer die Kosten für ein Neuteil sparen. Die Idee ist übrigens ganz gut, ich habe auch drei Vorgelege mit abgeknabbertem ersten Gangrad irgendwo rumliegen.
Lange Jahre wurden ja auch keine neuen Spridget Getriebe Teile hergestellt. Not macht erfinderisch.
Ein neues Vorgelege kostet bei Moss ca 132 Pfund, manchmal gibt es eine 20% Aktion.

Aber warum ein Neuteil, das sieht doch noch richtig gut aus?

Gruss
Roland

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 14.11.2017 um 22:28.]

http://www.youtube.com/watch?v=eMJHij-HlfM

http://www.youtube.com/watch?v=8Sz4MIW7oZY
hehe, da ballert mein Sprite über die Startbahn in Rothenburg offen mit 169Km/h und mein Beifahrer ruft: Brems....brems...
http://www.swiss-marathon-rallye.ch/SMR%202010/smr10_klein_0063.JPG
Verfasst am: 15. 11. 2017 [18:43]
Schnepf
(Michelfeld (bei SHA))
Themenersteller
Dabei seit: 18.02.2010
Beiträge: 666
Roland schrieb:

Hallo Jürgen,

also, ich kann mich nicht erinnern, dass ich schon mal so ein geschweistes Vorgelege gesehen habe.
Also von der Festigkeit her gesehen, ist schweissen hier überhaupt kein Problem.
Die eigentliche Kunst dabei ist, das Verzugsfrei hin zu bekommen. Also doch irgendwie ein Kunstwerk.
Aber warum ein Neuteil, das sieht doch noch richtig gut aus?

Gruss
Roland


Hallo Roland,
ja, die Sache ist top gemacht.
Nehme an , sie haben das vor dem Schweissen geschäftet und aufgepresst.
Du kannst das sicher auch machen.
Nun, verwenden kann man das Teil sicher noch - aber ganz taufrisch sind die Zähne vom 1. auch nicht.
Was mich mehr stört ist, daß Heathrow Transmission meint, beim Vorgelegesatz würde es sich um ein 1100er Teil handeln, der Zähnezahl nach. Die 1100 er Getriebe hatten aber kein Rib-Case.
Habe noch ein neues Vorgelege da - die Zähnezahlen für 3+4 sind dort aber anders. Die Teilenumer entspricht der von Moss. Folglich kann ich das Teil nicht einbauen.

viele Grüße
Jürgen

“Have no fear of perfection – you`ll never reach it”.

Dateianhang

PICT8566.JPG (Typ: image/jpeg, Größe: 90.58 Kilobyte) — 29 mal heruntergeladen
PICT8558.JPG (Typ: image/jpeg, Größe: 89.77 Kilobyte) — 29 mal heruntergeladen