Forum » Talk » Tuning
Thema mit vielen Antworten

Überarbeitung SU-Vergaser / Modifying SU Carbs


Erste | 1 | 2 |
Autor Nachricht
Verfasst am: 19. 03. 2018 [00:10]
nortonjan
(Zürich)
Themenersteller
Dabei seit: 14.10.2010
Beiträge: 645
dann würd ich auch direkt auf ein K gehen können - soll gut funzen, sagt man.

aber das hier ist spannender.



Das Leben ist zu kurz, um langweilige Autos zu fahren.

M.G. Midget Mk II 1965 | MGB GT V8 LHD (1 of 7)
Verfasst am: 10. 03. 2019 [19:11]
nortonjan
(Zürich)
Themenersteller
Dabei seit: 14.10.2010
Beiträge: 645
Hallo zusammen

Long Time no hear - ich weiss, ich weiss...... habt ihr mich vermisst?icon_smile.gif

Update zum Projekt: kurz und schmerzlos: alles für die Tonne.

Das Problem war, dass wir keine Chance hatten, den CO-Wert so hinzukriegen, dass er den Schweizer Minimalvorschriften entsprach und deutlich zu fett lief. Das hatte zu einem grossen Teil damit zu tun, dass die Vergaser so stark, aber sehr schlecht bearbeitet waren, dass sie eigentlich zerstört wurden. Beide Kolben hatten zuviel Spiel, der eine Dämpfer war bearbeitet und klemmte, die Zentrierung der beiden Düsen war aus unklaren Gründen schwierig bis unmöglich, die Schleifspuren waren übelst sichtbar und somit schon fast eine Verschlechterung, und so weiter.

Ich hab dann entschieden, die Übung sofort abzubrechen, weil ich nicht noch mehr Kosten wollte. Habe dann ein vorrätiges Paar Vergaser machen lassen und die entsprechende Nadel dafür gesucht, nun läuft er einigermassen gut.

Das einzige, was ich vermisse, ist das famose Ansprechverhalten, das die anderen Vergaser hatten. Das hatte auch damit zu tun, dass ich die Kolben abgeschrägt hatte, was dazu führte, dass das Hochgehen der Kolben zügiger ablief. Das hole ich vermutlich noch nach, mal schauen.

Fazit: Ausser Spesen nicht viel gewesen....icon_redface.gif

Jan

Das Leben ist zu kurz, um langweilige Autos zu fahren.

M.G. Midget Mk II 1965 | MGB GT V8 LHD (1 of 7)
Verfasst am: 10. 03. 2019 [20:11]
ragnar
(Wunstorf)
Dabei seit: 09.01.2010
Beiträge: 4126
Jan,

anderes Dämpferöl verändert das "Hochheben" auch! Je dünner je leichter - zu dünn ganz fürchterlich!

Schöne Grüße

Ragnar

Dinnae lose yer heid
Austin Healey Sprite 1958
Motor 10CG
Getriebe 9CG
+ an Masse
Verfasst am: 10. 03. 2019 [22:20]
nortonjan
(Zürich)
Themenersteller
Dabei seit: 14.10.2010
Beiträge: 645
Hallo Ragnar

Ja, hab ich auch schon gehört, und dann sind da noch die Federn im Dämpferdom, aber ich will nicht zu weit gehen.

Mit den angeschrägten Kolben ist einfach das allererste Ansprechen auf Drosselklappenverstellungen etwas besser, was man spüren solle - mal schauen. Ich hab mir bei der Revision gleich die Kolben auf die jeweiligen Gehäuse vorbereiten lassen, so kann ich wechseln, wenn gewünscht.

Gruss Jan

Das Leben ist zu kurz, um langweilige Autos zu fahren.

M.G. Midget Mk II 1965 | MGB GT V8 LHD (1 of 7)
Erste | 1 | 2 |