Thema ohne neue Antworten

Lenkung Nylonbuchse oder Filzbuchse


Autor Nachricht
Verfasst am: 12. 03. 2018 [21:46]
Kanneloni
(Zwickau)
Themenersteller
Dabei seit: 25.02.2012
Beiträge: 29
Hallo Allerseits,

ich möchte meinem Zwerg gern das klappern im Mantelrohr der Lenksäule abgewöhnen. Die Lenksäule ging erstaunlich problemlos zu demontieren. Mein KFZ ist ein Midget BJ 74 RWA. Er hat die zusammenschiebbare Lenksäule keine Sicherheitslenksäule. Bei den einschlägigen Ersatzteilhändlern ist für Diese Art der Säule eigentlich die Filzbuchse angegeben. In meiner demontierten befand sich jedoch die Nylon/Plastebuchse. Was würdet Ihr mir raten, lieber Filz oder Nylon. Bei Nylon gibt es dann wohl nur eine Obere. Bei Filz 1x Oben und 1x Unten.

Vielen Dank für Eure Hilfe

VG Christian

MG Midget MK III RWA 1974

Ich bin nicht die Signatur, ich putz hier nur icon_smile.gif
Verfasst am: 13. 03. 2018 [08:33]
Yeti
(Bamberg)
Dabei seit: 06.02.2012
Beiträge: 278
Hallo Christian,

die zusammenschiebbare Lenksäule ist die Sicherheitslenksäule für die Europaversionen.
Es gab nur für die USA noch eine weitere Version mit dem Oberteil in Gitterbauweise.

Bei Dir gehört die Nylonbuchse rein. Die Filzbuchse passt nicht.
Bist Du sicher, dass das Klappern von der Buchse kommt? Kannst Du dein Lenkrad in Achsrichtung ein paar Zentimeter rein und raus schieben? Dann sind die Sicherungsbolzen hinüber und das Klappern kommt von dort.

Grüße,
Stephan
Verfasst am: 13. 03. 2018 [09:55]
GelbeGefahr
(Nochern)
Dabei seit: 06.02.2010
Beiträge: 428
Hallo Christian,
ergänzender Hinweis: Außer der Nylonbuchse bitte auch die Kugellager der Lenksäule überprüfen. Die waren bei meinem Auto hinüber.

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 13.03.2018 um 09:56.]

Schöne Grüße
Gerd

It's not leaking oil, it's sweating power!
Verfasst am: 13. 03. 2018 [10:34]
Kanneloni
(Zwickau)
Themenersteller
Dabei seit: 25.02.2012
Beiträge: 29
Hallo Allerseits,

@Stephan, eigentlich hat Sie kein Spiel gehabt, ich werde mal die Stelle mit den Sicherungsbolzen inspizieren ob da was wackelt. Das ist der unten zum Lenkgetriebe mit der selbstsichernden Mutter ?
Nylonbuchse habe ich noch eine neue da zum wechseln.

@Gerd, ein Kugellager gibt es bei meinem Model wohl nicht mehr, dafür gibt es die Nylonbuchse denke ich. Oder meinst Du unten im Lenkgetriebe ?

Vielen Dank und viele Grüße Christian

MG Midget MK III RWA 1974

Ich bin nicht die Signatur, ich putz hier nur icon_smile.gif
Verfasst am: 13. 03. 2018 [11:58]
Yeti
(Bamberg)
Dabei seit: 06.02.2012
Beiträge: 278
Hallo zusammen,

es gibt beim Midget kein Kugellager im Bereich der Lenksäule.

Die Sicherungsbolzen sind schwer zu erkennen, es ist nicht die Schraube unten am Lenkgetriebe.
Die Sicherheitslenksäule besteht aus drei Teilen, die sich ineinander schieben lassen.
Sie sind mit Kunststoffbolzen verschweißt. Beim Aufprall reißen die Bolzen und die Säule schiebt sich zusammen.
Wenn jemand unsachgemäß am Lenkrad bastelt, z.B. versucht, das Lenkrad mit Hammerschlägen von der Lenksäule zu klopfen, gehen die Bolzen kaputt.
Die unteren Bolzen siehst du im Motorraum (zwei kleine Punkte auf der Säule), die oberen kannst du nicht sehen, sie steckem im Lenkrohr, dazu musst du die Lenksäule komplett aus dem Rohr ziehen.
Wenn die Bolzen kaputt sind, kannst Du das Lenkrad in Richtung der Säule leicht verschieben, also um ca. 20mm raus- und reinschieben.

Grüße,
Stephan

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 13.03.2018 um 12:18.]
Verfasst am: 13. 03. 2018 [16:54]
GelbeGefahr
(Nochern)
Dabei seit: 06.02.2010
Beiträge: 428
Hallo Christian,
dann gibt es die Kugellager wohl nur bei der US-Version.

Schöne Grüße
Gerd

It's not leaking oil, it's sweating power!