Forum » Talk » Events
Thema ohne neue Antworten

Spridgettreffen absagen


Autor Nachricht
Verfasst am: 22. 03. 2018 [20:39]
MPetter
(Kummerfeld)
Themenersteller
Dabei seit: 12.02.2010
Beiträge: 174
Hallo Spridgetfreunde,

vor anderthalb Jahren fingen Katja, Mareike, Markus und ich mit der Planung für das diesjährige Sprigettreffen an.
Wir suchten nach einem Hotel, welches eine gute Lage für schöne Touren hat, groß genug ist um alle Teilnehmer zu beherbergen, einen Campingplatz für unsere Wohnmobilisten in der Nähe hat und bezahlbar ist.
Dieses Hotel haben wir mit dem Conventgarten in Rendsburg gefunden. Nun fingen wir an, uns Gedanken zu machen, wie die Streckenverläufe zu den jeweiligen Zielen sein sollen. Haben Sonntage mit der Tourenplanung verbracht: Wie fährt man zu den jeweiligen Zielen, was zeigen wir Euch, wo könnt Ihr essen und haben tausende Kilometer im Auto gesessen , um die Strecke abzufahren. Und wir sind immer noch nicht fertig und müssen die Feinheiten machen. Natürlich haben wir auch für Samstag ein Abendprogramm geplant und organisiert, damit es nicht langweilig wird.

Das wir nicht soviele Teilnehmer werden wie im bergischen Land, das war uns aufgrund der Lage im Norden klar, aber das wir bisher nur 40 teilnehmende Fahrzeuge haben, erschreckt mich schon.

Daher unsere Frage: Was müssen wir ändern, damit wir das „Haus“ voll bekommen ?

Wir sind ehrlich: Aktuell kostet uns das Spridgettreffen privat viel Geld, noch Zeit sowie Urlaubstage und wir sind geneigt, das erste Spridgettreffen zu organisieren und abzusagen, denn wir erhalten bald mehr Absagen als Zusagen.

Hoffnungsvolle Grüße auf mehr Teilnehmer senden

Michael & Katja. Marcus & Mareike
Verfasst am: 23. 03. 2018 [06:54]
Fischtown-Frog
(Schiffdorf)
Dabei seit: 05.02.2010
Beiträge: 576
W a a a a s??!!banghead.gif

In Rellingen 2007 - 32 Teilnehmer

in Bremen 2012 - 35 Teilnehmer

Und das zum 60. des Frosches icon_cry.gif

[Dieser Beitrag wurde 4mal bearbeitet, zuletzt am 23.03.2018 um 07:01.]

Wat den Eenen sin Uhl', ist den Annern sin Nachtigall.

Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.
(A.Einstein)
Verfasst am: 23. 03. 2018 [08:19]
thomas_1802
(Leinfelden-Echterdingen)
Dabei seit: 08.11.2010
Beiträge: 1623
Liebes Orga Team, ich glaube ich träume schlecht. Ich finde, dass 40 Teams nicht schlecht ist ... im Gegenteil, wenn es nicht sooo viele sind wird es auch wieder netter und interessanter weil man mehr ins Gespräch mit anderen kommt.
Wir freuen uns schon lange auf den Norden und haben das Treffen mit Urlaub verknüpft.

Lasst euch nicht demotivieren, ich bin überzeugt, dass ihr das toll organisiert und es ein interessantes Treffen wird. Die Absagen liegen ja nicht an Euch und auch nicht an der längeren Strecke für den einen oder anderen.
Denkt auch an unsere englischen Freunde!

Verfasst am: 23. 03. 2018 [14:27]
Fischtown-Frog
(Schiffdorf)
Dabei seit: 05.02.2010
Beiträge: 576
...Genau, und Zeit und Urlaub können wir euch ja nicht ersetzen, ihr bekommt aber jede Menge RESPEKT icon_eek.gif

Und was die Auslagen anbelangt ist, glaube ich, jeder der Teilnehmer bereit noch ein paar Euronen ins Säckchen zu stecken, um den Verlust etwas auszugleichen.

Falls Marcus mitliest: gibt's beim MGDC noch einen Topf, der angezapft werden kann?

Hoffnungsvoll
Axel

Wat den Eenen sin Uhl', ist den Annern sin Nachtigall.

Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.
(A.Einstein)
Verfasst am: 23. 03. 2018 [15:39]
Bernd
(Dortmund)
Dabei seit: 05.02.2010
Beiträge: 1550
Das Treffen ist fest eingeplant. Wenn es wider erwarten nicht stattfindet werden wir trotzdem zum Termin in Rendsburg sein, dort ein wenig die Gegend erkunden und dann unseren Urlaub nach DK zu starten.
Ich denke doch das was beim DC anzuzapfen ist und jeder wird bereit sein etwas in das Säckchen zu stecken.

Gruss
Bernd

60er Austin Healey Sprite MK I
98er BMW F 650 ST
97er Mini SPI
94er Mini British open in Restauration
92er Hymermobil S 550
Verfasst am: 23. 03. 2018 [19:40]
horst
(Wegberg)
Dabei seit: 05.02.2010
Beiträge: 2022
Liebes Orga-Team,

seit ich heute morgen Eure "Ankündigung" gelesen habe überlege ich, überhaupt darauf zu reagieren ... nun tue ich´s (doch), denn Eure Zeilen enttäuschen mich sehr:

Wir Westler haben 2014 das Spridgettreffen organisiert und sind (auch) ohne jegliche Vorkenntnisse, wie solch eine Veranstaltung geplant und bestenfalls laufen wird, in die Planung gegangen und haben viel Zeit investiert. Keiner kann voraussehen, wie viele Teilnehmer sich letztlich anmelden, also muss ich, was mir allein mein Bauchgefühl sagt, mit allem rechnen: von 10 bis 70 Teams ist alles möglich.

So haben wir das auch dem Veranstaltungshotel und Lokalen erklärt, dazu uns selbst eine Deadline gesetzt, wann wir final die Teilnehmerzahl nennen (können und wollen). Das Startgeld von € 140,- für 2 Teilnehmer haben wir unbedingt möglichst niedrig ansetzen wollen und doch das Maximum rausgeholt: Essen für die Teilnehmer schon am Anreisetag (obwohl in der Ausschreibung noch "Selbstzahler" genannt wurde) und allen Veranstaltungstagen, Mittags und Abends. Nur der "Snack" am Sonntagmittag und natürlich alle Getränke während der Essen, mussten aus eigener Tasche noch gezahlt werden. Außerdem haben wir die Rallyeschilder, das Roadbook usw. damit finanziert und ich erlaube mir zu sagen, dass alles soweit i.O. war (bis auf den Buffet-Abend, als Schannette leider fast hungrig in´s Bett gehen musste - der Caterer hatte sich vollkommen "verkalkuliert" und das ärgert mich heute noch!).

Der MGDC, der MGCC und der AH-Club sponsoren zusätzlich, so dass eine solche Veranstaltung, "sauber kalkuliert" nie auch nur einen Cent aus der eigenen Tasche kostet. Ich wage zu behaupten, dass bislang kein Veranstalter des Treffens eine Zuzahlung leisten musste und ganz ehrlich, auch wenn ich mir jetzt keine Freunde mache: ich bin nicht bereit, neben dem Nenngeld von € 181,- und dem (auch) nicht wirklich "billigem" Zimmer im ConventGarten, noch eine "Nachzahlung" zu leisten!

Wir haben (auch) eine Woche gebucht, einen Anhänger gemietet und die Anreise ist auch nicht "um die Ecke" ... und heute muss ich sowas lesen.

Wenn das Spridgettreffen 2018 tatsächlich abgesagt wird, dann bitte ich um dringende und verbindliche Info bis zum 31.03.2018. Dann bleibt uns wenigstens noch Zeit, unseren Urlaub anders zu planen. Wenn es hoffentlich doch stattfindet, bin ich gerne auch weiterhin Euer Listenonkel und freue mich wieder auf´s Treffen!!

Die Hoffnung nicht aufgebend grüßt,
der Horst


Austin Healey Sprite MK II

For further details of the `Sprite` ..... ask any `Sprite` owner!
Verfasst am: 23. 03. 2018 [20:25]
MPetter
(Kummerfeld)
Themenersteller
Dabei seit: 12.02.2010
Beiträge: 174
Guten Abend Ihr Lieben,

Wie ich sehen muss, geht der Post von uns in die falsche Richtung.
Die etwas provokante Überschrift sollte nicht zu Unmut und Unsicherheit führen.
Inhaltlich entspricht der Post den Tatsachen, dass das Treffen finanziell aktuell aus dem Ruder läuft, da wir noch nicht mal die Hälfte der Anmeldezahlen vom Vorjahr erreicht haben und unser gestecktes Ziel von 65 Fahrzeugen nicht erreicht haben. Mit der Max. Teilnehmerzahl wären die Kosten ohne Vorbereitungsaufwände gedeckt. Das es unter Umständen Sponsoren geben kann, ist uns nicht bekannt gewesen.
Wir waren nur enttäuscht, über die bisher erreichte Teilnehmerzahl und wollten hören,
Was wir noch machen können, das noch ein paar Anmeldungen kommen.

Das Spridgettreffen 2018 unter dem Motto „Zwischen den Meeren“ findet statt.

Wir freuen uns doch darauf, Euch ein schönes Wochenende zubereiten und werden für die angekündigten höhren Teilnehmergebühr Euch auch viel bieten. Seit gespannt.....

Sorry, das wir hier den einen oder anderen verunsichert haben.

Viele Grüße

Das Orgateam