Thema ohne neue Antworten

Motor ölt aus allen Ritzen...


Autor Nachricht
Verfasst am: 08. 05. 2018 [16:25]
EX5531
(Oldenburg)
Themenersteller
Dabei seit: 30.07.2017
Beiträge: 4
Hallo zusammen,

nun habe ich nach so langer Zeit endlich mal die "Kiste" richtig fahren können und schont saut das Öl nur so aus den Ritzen. Ich habe den Verdacht, dass es Standschäden oder günstiger ein falsches Öl sind/ist. Der Motor war vor 2 Jahren bei Kauf noch relativ trocken. Ich habe jetzt erstmal die Ventildeckeldichtung getausch und die ist auch trockenener als vorher. Ich würde gerne alles zum nächsten Winter austauschen (Motor raus). Kann man laut eurer Erfahrung unter Beachtung des Ölstandes noch weiter fahren oder gefährde ich den Motor damit.

Fakten:

Der Motor bläut oder weißt nicht, das Öl ist dunkel, die Tropfmengen sind erträglich.

Danke und eine pannenfreie Saison

Thomas



[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 08.05.2018 um 16:44.]
Verfasst am: 08. 05. 2018 [16:47]
DieterB
(Wedemark)
Dabei seit: 20.09.2012
Beiträge: 558
Hallo Thomas,

das hört sich nach einer verstopften oder sonstewie nicht funktionierenden Kurbelgehäuseentlüftung an. Da würde ich anfangen zu suchen.

Die Entscheidung Weiterfahren oder nicht würde ich von der Ursache abhängig machen. Wenn der Verlust sich in Grenzen hält und nicht abstellbar ist - ich würde fahren (ist natürlich Umweltferkelei).

Grüße
Dieter

MG Midget MK III, Bj. 1972, Ashley Hardtop
MGB GT V8, Bj. 1975, Mini Van, 1982
Lotus Elan +2S Bj. 1969 (im Aufbau)

Ideen sind nicht gefährlich, solange sie keinen Nährboden finden in einer Erde, die tiefer ist als der Geist.
(John Steinbeck)
Verfasst am: 08. 05. 2018 [19:36]
horst
(Wegberg)
Dabei seit: 05.02.2010
Beiträge: 2022
EX5531 schrieb:

... die Tropfmengen sind erträglich.

Thomas, das muss soicon_redface.gif

Guckst Du hier:
http://www.spridgets.net/index.php?id=11&tx_mmforum_pi1[action]=list_post&tx_mmforum_pi1[tid]=4666&tx_mmforum_pi1[page]=21

Gruß von einem, der auch mal davon träumte,
seinen Sprite furztrocken legen zu können,
der Horst

Austin Healey Sprite MK II

For further details of the `Sprite` ..... ask any `Sprite` owner!
Verfasst am: 08. 05. 2018 [21:34]
ragnar
(Wunstorf)
Dabei seit: 09.01.2010
Beiträge: 3888
Hallo Thomas,

wenn das Öl aus allen Ritzen kommt mach mal einen Kompressionstest.
Aus eigener leidvoller Erfahrung hat mein Motor deshalb überall Öl ruasgedrückt weil die Kolbenringen nicht mehr dichteten. Der Verbrennugnsdruck ging in die Ölwanne.
Standschäden können natürlich auch Schuld sein. Das Ölüberdruckventil z. B.
Wie hoch ist denn dein Öldruck kalt/warm?

Schöne Grüße

Ragnar

Nicht Original aber genial!
Austin Healey Sprite 1958
Motor 10CG
Getriebe 9CG
+ an Masse
Verfasst am: 08. 05. 2018 [22:30]
Holger
(Lengerich)
Dabei seit: 24.06.2010
Beiträge: 533
Hallo Thomas,
-Ölpeilstab mit anderem Peilstab vergleichen
-Unbedingt 20W50 Öl fahren, ich hatte mal Einlauföl drauf, RIESEN SAUEREI .
Grüße Holger Hermann
Verfasst am: 09. 05. 2018 [08:12]
EX5531
(Oldenburg)
Themenersteller
Dabei seit: 30.07.2017
Beiträge: 4
@ Dieter, da schaue ich gleich mal nach. Der Verlust hält sich wirklich in Grenzen aber die Umwelt ist mir schon wichtig!
@ Horst icon_lol.gif, sehr schön gesagt...
@ Ragnar, kalt mehr als 3 bar, warm bzw. heiß etwas weniger als 1 bar im Stand und ca. 1,5 beim fahren...
@ Holger, 20 W 50 ist bestellt icon_wink.gif...

Danke an Euch alle und einen schönen Feiertag...

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 09.05.2018 um 08:15.]
Verfasst am: 09. 05. 2018 [16:39]
Holger
(Lengerich)
Dabei seit: 24.06.2010
Beiträge: 533

Tipp.:
Nach dem Ölwechsel, mit der Vorschriftsmäßigen Füllmenge ,
eventuell neue Markierung am Peilstab anbringen !
Verfasst am: 13. 05. 2018 [21:44]
woolfman
(Wien)
Dabei seit: 30.07.2014
Beiträge: 751
EX5531 schrieb:

@ Ragnar, kalt mehr als 3 bar, warm bzw. heiß etwas weniger als 1 bar im Stand und ca. 1,5 beim fahren...



Servus,

das klingt ein bischen wenig für meine Ohren. Schau mal nach, ob dein Überdruckventil nicht hängt (das ist serienmässig ein Kolben). Dann hast du nämlich niedrigeren Öldruck - was beim Fahren idR nicht so auffällt.

Das ist bei mir regelmässig passiert - ich habe dann auf das Kugelventil vom Mini getauscht und - hoppla - auf einmal stimmte der Druck.

Lg,
Wolfgang

Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer.
Verfasst am: 16. 05. 2018 [18:57]
ragnar
(Wunstorf)
Dabei seit: 09.01.2010
Beiträge: 3888
Hallo Thomas, ich musste erst mal von bar auf lbs sq inch kommen, dann kann ich es mit meinen Werten vergleichen.

1 bar = 14 lbs sq in
0,6 bar = 10 lbs sq in Wenn er da ist ist der Druck wirklich schlecht.

1,5 bar =21 lbs sq inch ist zu wenig

Bei 50 im 4. sollte er etwa 40 = 2,7 bar haben wenn er warm ist


Schöne Grüße

Ragnar




Nicht Original aber genial!
Austin Healey Sprite 1958
Motor 10CG
Getriebe 9CG
+ an Masse