Thema ohne neue Antworten

Kühlwasserkreislauf die Zweite


Autor Nachricht
Verfasst am: 12. 06. 2018 [17:40]
ragnar
(Wunstorf)
Themenersteller
Dabei seit: 09.01.2010
Beiträge: 3888
Hallo zusammen,

Es gibt im Kopf Löcher damit das Wasser aus dem Block dahin geklangen kann -auch Wasserkanäle genannt.
Es gibt aber im Kopf Löcher für das Wasser die sind im Block verschlosse -werksseitig!
So ist es bei meinem 10CG Motro jedenfalls.
Ich las mal, dass der 10CG an verschiedenen Stellen Überhitzungen erleidet.

Sind bei den 10CC Motoren alle Löcher im Block offen?
Dass man die Löcher öffnen kann ist bekannt. Die Frage bezieht sich auf den werksseitigem Zustand

Schöne Grüße

Ragnar




Nicht Original aber genial!
Austin Healey Sprite 1958
Motor 10CG
Getriebe 9CG
+ an Masse
Verfasst am: 12. 06. 2018 [22:53]
Roland
(Holzgerlingen)
Dabei seit: 05.02.2010
Beiträge: 3507
Hallo Ragnar,

also, wie das Werksseitig aussieht, kann ich Dir nicht sagen, aber, auf keinen Fall Löcher öffnen. Die haben sich was dabei gedacht. Damit wird die Kühlung verschlechtert. Wir gehen mittlerweile soweit, dass bei den Mini Motoren ALLE Wasserdurchlässe im Block verschlossen werden. Es wird dann am Block an der Seite ein Flansch gesetzt,
ebenso seitlich am Zylinderkopf. Es fließt dann das Kühlwasser von der Pumpe bis zum vierten Zylinder, da am Block raus, über die externe Schleife hinten in den Zylinderkopf rein und vorne raus Richtung Kühler. Das geht
leider beim Sprite/Midget nicht, weil die Kupplungsglocke im Weg ist.
Theoretisch, also nach dem Bernoulie, müsste das Kühlwasser gleichmäßig durch jede Öffnung nach oben in den Zylinderkopf fließen. Das tut es aber nur bei sehr geringen Strömungsgeschwindigkeiten. Bei hohen Drehzahlen hat aber die Wapu irgendwelche Probleme. Beim Sprite mache ich desshalb die vorderen 2 Öffnungen zu. Dazu werden Gewinde reingeschnitten und Stiftschrauben eingeklebt. Wichtig ist jetzt, dass Du mit offenem Heizkreislauf fährst.
Weil, dadurch wird heisses Wasser hinten vom Bereich um den vierten Zylinder abgezweigt welcher durch frisches Wasser von vorne ersetzt wird. Ansonsten müsste dieser Anteil von heissem Wasser durch den Zylinderkopf bis nach vorne durchfließen. Ist quasi eine Abkürzung für einen Teil vom heissen Kühlwasser.
Wenn Du keine Heizung hast, kannst Du mit einem Schlauch direkt nach vorne in den Kühler. So machen wir das am Formel Junior Motor.

Gruss
Roland


[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 12.06.2018 um 22:56.]

http://www.youtube.com/watch?v=eMJHij-HlfM

http://www.youtube.com/watch?v=8Sz4MIW7oZY
hehe, da ballert mein Sprite über die Startbahn in Rothenburg offen mit 169Km/h und mein Beifahrer ruft: Brems....brems...
http://www.swiss-marathon-rallye.ch/SMR%202010/smr10_klein_0063.JPG
Dateianhang

WP_20180612_22_46_40_Pro.jpg (Typ: image/jpeg, Größe: 92.2 Kilobyte) — 47 mal heruntergeladen
Verfasst am: 13. 06. 2018 [11:36]
ragnar
(Wunstorf)
Themenersteller
Dabei seit: 09.01.2010
Beiträge: 3888
Hallo Roland,

danke für die Erklärung. Ich habe auch Bilder einer 10CC Überholung bekommen. Dort sieht man dass die Löcher auch zu sind. Also werde ich auch nichts aufbohren - weil sich die Ings damals was dabei gedacht haben.

Danke für die Hilfe

Ragnar

Nicht Original aber genial!
Austin Healey Sprite 1958
Motor 10CG
Getriebe 9CG
+ an Masse