Thema mit vielen Antworten

Drehzahlmesser am Sprite MKIV


Autor Nachricht
Verfasst am: 09. 05. 2010 [22:41]
Roland
(Holzgerlingen)
Themenersteller
Dabei seit: 05.02.2010
Beiträge: 3513
Hallo Männers,

kann mir einer sagen wie der elektrische Drehzahlmesser am Sprite angeschlossen wird? Ich baue mir grade ne Kontaktlose elektronische Zündung ein welche nur den Unterbrecherkontakt ersetzt. Also die Zündung ersetzt nur den U-Kontakt, macht aber natürlich ne Zündkurve abhängig von der Drehzahl welche übers Notebook programmierbar ist. Es wird nur das Kabel welches zum Unterbrecher geht auf die Zündung umgeklemmt. Das sollte sich doch nicht auf den DZM auswirken, oder?

Gruss

Roland




http://www.youtube.com/watch?v=eMJHij-HlfM

http://www.youtube.com/watch?v=8Sz4MIW7oZY
hehe, da ballert mein Sprite über die Startbahn in Rothenburg offen mit 169Km/h und mein Beifahrer ruft: Brems....brems...
http://www.swiss-marathon-rallye.ch/SMR%202010/smr10_klein_0063.JPG
Verfasst am: 10. 05. 2010 [10:26]
JosefEckert
(Pfaff)
Dabei seit: 04.02.2010
Beiträge: 3028
Hallo Roland,
der originale Drehzahlmesser in Deinem Sprite ist Strom/Induktionsgesteuert. D.h. wenn Deine elektronische Schaltung genauso wie der ursprüngliche Unterbrecherkontakt arbeitet, kann es funktionieren. Ich befürchte aber, es funktioniert nicht. Du bekommst entweder keinen Ausschlag mehr am Drehzahlmesser oder er zeigt eine erheblich geringere Drehzahl an, als tatsächlich. Ich würde mir bei ebay für kleines Geld einen Drehzahlmesser ersteigern, der das weitgehend originale Ziffernblatt hat und einen modernes Drehzahlmesserinnenleben einbauen mit Impulssteuerung. Dann kannst du den Originalen auf die Seite legen.
Gruß
Josef
Verfasst am: 10. 05. 2010 [10:53]
Roland
(Holzgerlingen)
Themenersteller
Dabei seit: 05.02.2010
Beiträge: 3513
Hallo Josef,

hm, das ist nicht gut. Du meinst, der originale Drehzahlmesser braucht einen Unterbrecher und eine Zündspule? Da muss ich mal drüber nachdenken. Ich benutze die gleiche Zündspule wie vorher. Ich kann an meiner elektronischen Zündung verschiedene Widerstandswerte für Zündspulen eingeben. Vielleicht kann ich ja damit etwas kompensieren. Wenn alle Stricke reissen, versuche ich für den Drehzahlmesser einen Lastwiderstand anstelle der Zündspule über den ja noch vorhandenen Unterbrecherkontak mitlaufen zu lassen. Wenn es irgendwie geht, will ich schon den originalen DZM behalten.

Gruss

Roland

http://www.youtube.com/watch?v=eMJHij-HlfM

http://www.youtube.com/watch?v=8Sz4MIW7oZY
hehe, da ballert mein Sprite über die Startbahn in Rothenburg offen mit 169Km/h und mein Beifahrer ruft: Brems....brems...
http://www.swiss-marathon-rallye.ch/SMR%202010/smr10_klein_0063.JPG
Verfasst am: 10. 05. 2010 [12:39]
Roland
(Holzgerlingen)
Themenersteller
Dabei seit: 05.02.2010
Beiträge: 3513
Hallo Josef,

hier habe ich bei google-books ein interessantes Buch über die elektrik von MG unter anderem auch die Smith's Drehzahlmesser. Ich muss nur heute Abend nachschauen welcher bei mir genau drinn ist. Hoffentlich ist der auch beschrieben. Ich habe mir das auch nochmal etwas durch den Kopf gehen lassen. Da ich in erster Linie "nur" den Unterbrecher ersetze, könnte der DZM weiterhin tun. Die elektronik muss ja auch sowas wie Schließwinkel einhalten, um die Zündspule nicht zu überlasten.
Ich sage mal so, wenn mit 1-2-3 der Drehzahlmesser weiterhin funktioniert, dann müsste es mit meiner Zündung auch gehen.

http://books.google.de/books?id=b55_ZAs7ljYC&pg=PA153&lpg=PA153&dq=tachometer+battery+charger&source=web&ots=JN-HFeFf5E&sig=GRXeuoZi3-gmG_8LPNrfBe8cXdc&hl=de#

Gruss
Roland

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 10.05.2010 um 12:44.]

http://www.youtube.com/watch?v=eMJHij-HlfM

http://www.youtube.com/watch?v=8Sz4MIW7oZY
hehe, da ballert mein Sprite über die Startbahn in Rothenburg offen mit 169Km/h und mein Beifahrer ruft: Brems....brems...
http://www.swiss-marathon-rallye.ch/SMR%202010/smr10_klein_0063.JPG
Verfasst am: 10. 05. 2010 [22:03]
jagdoc
(Unna)
Dabei seit: 05.02.2010
Beiträge: 1253
Hallo Roland,
er wird funktionieren, Du hast doch sicher schon Minus an Masse, und einen späten Drehzahlmesser. Er wird dann auch korrekt Anzeige. Ich habe meinen auch mit diversen elektronischen Zündungen getestet, Anzeige war korrekt. Mit der 1-2-3 funktionierte er auch.
Das Buch Electricak Systems von Rick Astley ist sehr gut. Er erkärt verständlich die Elektrik, die Instrumente und gibt Tips zum Umbau und justieren. Ein echter Gewinn für die
Schrauberbibliothek.

 
Sprite MK I ' 60,
Jaguar X-Type Estate
TVR Chimaera 400
Verfasst am: 10. 05. 2010 [23:13]
Roland
(Holzgerlingen)
Themenersteller
Dabei seit: 05.02.2010
Beiträge: 3513
Hallo Ulrich, hallo Josef.
Er tut tatsächlich. Ich habe heute abend die ersten lebenszeichen aus dem Motor bekommen mit der neuen Zündung. Meine Jutta hat aber grade ein Veto eibgelegt, wegen dem kleinen Wilhem der nebenan schläft. Im leerlauf hat er aber was sinnstiftendes angezeigt.
Morgen teste ich mal mehr. Weil, wenn ich das Notebook angeschlossen habe, kann ich direkt die Drehzahl auslesen und mit der Anzeige vergleichen. Und wie gesagt, nur ein Kabel an der Zündspule umstecken und es geht wieder weiter im Fall der Fälle.
Die Nummer auf meinem DZM ist 2430/01, muss mal nachher wenn ich drinnen bin in dem MG Buch blättern. So, morgen noch die kopfdichtung wechseln, dann kann es ab zur Rally gehen icon_biggrin.gif

Gruss
Roland


http://www.youtube.com/watch?v=eMJHij-HlfM

http://www.youtube.com/watch?v=8Sz4MIW7oZY
hehe, da ballert mein Sprite über die Startbahn in Rothenburg offen mit 169Km/h und mein Beifahrer ruft: Brems....brems...
http://www.swiss-marathon-rallye.ch/SMR%202010/smr10_klein_0063.JPG
Verfasst am: 16. 05. 2010 [09:25]
GelbeGefahr
(Nochern)
Dabei seit: 06.02.2010
Beiträge: 427
Hallo,
es gibt aber bei den späteren Baujahren die Drehzahlmesser ohne Induktionsschleife, dafür mit Impulseingang der an Klemme 1 der Zündspule angeschlossen wird, wie bei meinem Midget BJ. 1971; da gibt es keine Probleme. Schau einfach mal unter dem Armaturenbrett, welche Version bei Deinem Auto verbaut wurde, geht mit Taschenlampe und Taschenspiegelicon_wink.gif
G.

Schöne Grüße
Gerd

It's not leaking oil, it's sweating power!
Verfasst am: 17. 05. 2010 [21:30]
Roland
(Holzgerlingen)
Themenersteller
Dabei seit: 05.02.2010
Beiträge: 3513
Ich habe mal geschaut, ich denke es ist einer mit Impulseingang. Es sind da so zwei oder drei Anschlüsse dicht beieinander. Er zeigt ja was vernünftiges im Leerlauf an. Mittlerweile kann ich ja die Drehzahl über die Zündung auslesen. Bin nur noch nicht dazu gekommen mal einen vernünftigen abgleich zu machen. Von den Drehzahlmessern mit impulseingang gibt es etliche Versionen. Je später das Modell, desto mehr wurde wegoptimiert auf Kosten der universalität. Bei den ersten ich sage mal richtigen mit Impulseingang wurde der Impuls von der Zündspule benutzt um einen Monostabilen Flip Flop zu triggern welcher dann einen gleichmäßig breiten Impuls für das Messwerk geliefert hat. Später dann hat man die Anzahl der Bauteile von ca 9 auf 5 reduziert, dafür aber diese Entkopplung vom Zündimpuls , also letztendlich vom Schließwinkel aufgegeben. Diese haben dann zwar noch einen Impulseingang, sind aber empfindlich auf die Zündspule, und auch den Schließwinkel. Ich habe diese Weisheiten aus dem MG Elektrik Buch, da sind die verschiedenen Smiths Drehzahlmesser beschrieben. Allerdings nur was im MG verbaut wurde.
Die nächsten Tage werde ich mal mehr mit meiner Zündung rumspielen und die Zündverstellkurve optimieren, dabei auch den Drehzahlmesser abgleichen. Ich denke mal oben rum zeigt der deutlich daneben. Ausserdem kommt beim beschleunigen der Zeiger gar nicht mehr hinterher. Zumindest in den unteren Gängen. Aber, sind wir doch ehrlich, zu was braucht man einen Drehzahlmesser? Obwohl, bei mir sind glaube ich 3500upm im 4.ten 100Km/h und der Zeiger vom Drehzahlmesser steht deutlich ruhiger wie der vom Tacho.

Gruss

Roland

http://www.youtube.com/watch?v=eMJHij-HlfM

http://www.youtube.com/watch?v=8Sz4MIW7oZY
hehe, da ballert mein Sprite über die Startbahn in Rothenburg offen mit 169Km/h und mein Beifahrer ruft: Brems....brems...
http://www.swiss-marathon-rallye.ch/SMR%202010/smr10_klein_0063.JPG
Verfasst am: 23. 05. 2010 [21:10]
Roland
(Holzgerlingen)
Themenersteller
Dabei seit: 05.02.2010
Beiträge: 3513
Hallo

also ich habe mal meinen Drehzahlmesser mit dem, was ich aus der Zündung mit dem Notebook auslese verglichen. Der Drehzahlmesser zeigt ca 10-12 % zu wenig an. Jetzt muss ich mal sehen wie man den ausbaut und öffnet. Vielleicht kann man den Drehzahlmesser ja abgleichen. Das wäre natürlich supi.

Gruss

Roland

http://www.youtube.com/watch?v=eMJHij-HlfM

http://www.youtube.com/watch?v=8Sz4MIW7oZY
hehe, da ballert mein Sprite über die Startbahn in Rothenburg offen mit 169Km/h und mein Beifahrer ruft: Brems....brems...
http://www.swiss-marathon-rallye.ch/SMR%202010/smr10_klein_0063.JPG
Verfasst am: 23. 05. 2010 [23:44]
mgm-grand
(Hamburg)
Dabei seit: 07.01.2010
Beiträge: 2444
Moin Roland,

schau mal ob du hinter einer Öffnung von hinten am DZM einen Poti hast, über den man den DZM fein justieren kann.

Gruß
Henrik

MG Midget MKIII RWA RHD Bj. '72 (aqua/schwarz), 1275er,
175/70R13 auf 5x13 SCP Minators, Holz Moto-Lita, U-Bügel.

Kluger Spruch zum Abschluss: Die Leute kaufen Autos, die sie nicht brauchen, mit Geld, das sie nicht haben, um Leute zu beeindrucken, die sie nicht mögen.