Thema mit vielen Antworten

Bitte um Hilfe...


Autor Nachricht
Verfasst am: 11. 07. 2018 [18:51]
Holger
(Lengerich)
Dabei seit: 24.06.2010
Beiträge: 546
Hallo Udo,
LSD ist ein Sperrdifferential, dann würde sich wenigstens eine Halbwelle drehen.
Eine Halbwelle zu wechseln ist einfacher als ein Kupplungswechsel, es gibt unterschiedliche Halbwellen von der haltbarkeit her, die haltbareren haben eine Nut auf der Verzahnung.
Grüße Holger Hermann
Verfasst am: 16. 07. 2018 [19:26]
woolfman
(Wien)
Dabei seit: 30.07.2014
Beiträge: 760
udo schrieb:


Die Kardanwelle bewegt sich nicht, wenn der Wagen geschoben wird.


Klingt nach nem kaputten Diff oder einer fehlerhaften Kraftübertragung zw. Getriebe und Diff.

Nachdem es mir letzten Sommer in meinem Diff beim Anfahren an der Kreuzung die Plantetenräder zerrissen hatte, konnte ich zwar schieben, aber es gab auch keinen Kraftschluss mehr zum Getriebe. Schieben mit eingelegtem GAng war auch nicht möglich, da der Diff-Käfig blockiert war.

My 2 cents.

Viel Glück!

Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer.
Verfasst am: 23. 07. 2018 [21:01]
udo
(Bergheim)
Themenersteller
Dabei seit: 13.08.2017
Beiträge: 26
Hallo zusammen,

mittlerweile ist das Rätsel gelöst. Wie bereits von einigen vermutet, ist eine Steckachse abgebrochen.

Möglicherweise war dies eine Folge von falsch eingebauten Radlagern. Dies führte zur Berührung von Achse und Bremszylindern, was dann irgendwann mal zu einer Blockade in der linken Bremstrommel führte.

Am Ende hat dann die linke Steckachse direkt innerhalb der Verzahnung nachgegeben.

Gott sei dank habe ich mit Josef einen wirklichen Fachmann gefunden, der den Schaden nicht nur schnell aufgespürt hatte, sondern ihn auch fachmännisch reparieren kann.

An dieser Stelle vielen Dank, lieber Josef.


[Dieser Beitrag wurde 2mal bearbeitet, zuletzt am 23.07.2018 um 21:03.]

Schöne Grüße aus Glessen, Udo
TVR-350 i, 1986
TVR-Tuscan, 2000
Sylva Striker, 1985
Mercedes SL 320, 1996
MG-Midget 1500, 1975
Verfasst am: 23. 07. 2018 [21:52]
major_healey
(Stolberg)
Dabei seit: 01.03.2010
Beiträge: 2824
Hallo Udo,

na, dann ist die Sache ja in guten Händen.

Dann werdet Ihr vermutlich auch herausfinden, warum beim Anheben des Fahrzeugs der Kontakt zwischen Kardanwelle und Rädern verloren ging. Vielleicht kannst Du uns darüber später etwas sagen.

Gruß
Stolli

Austin Healey Sprite Mk IV RHD Bj. 1970

Jeden Morgen muss ich mich entscheiden:
den Sprite oder nicht den Sprite, das ist hier die Frage!