Thema ohne neue Antworten

Pilotlager ......


Autor Nachricht
Verfasst am: 06. 01. 2019 [15:46]
Thom_Duck
(Essen)
Themenersteller
Dabei seit: 31.10.2016
Beiträge: 9
Hallo liebe Leute,
erstmal möchte ich mich für all die guten Tips hier im Forum bedanken,
die ich, beim mitlesen, in den letzten Jahren hier bekommen habe.
Jetzt habe ich mal wieder eine Frage.
Trotz Suche und lesen .....
Bei meinem 1500' verabschiedet sich wohl das Pilotlager.
Bei warmen Motor (nach ca. 35 Min.) kommt ein sehr hässliches Quietschen aus der Kupplungsgegend,
wenn ich das Kupplungspedal durch trete.
Trotzdem arbeitet die Kupplung normal. Also trennt und schließt super.
Wenn das Quietschen auftritt, reduziert sich das Standgas etwas deutlicher als sonst.
Also erwartet mich wohl ein Motor Ausbau. (Vielen Dank für den Kran Thread).
Nun meine Frage.: Motor mit Getriebe, oder ohne ausbauen ?
Hier wird oft von Motor mit Getriebe geschrieben. Warum ?
Ist nur Motor nicht einfacher, da das Pilotlager ja eh im Motorteil sitzt und nicht
im Getriebeblock?

Vielen Dank schon mal !
Grüße
Thom


[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 06.01.2019 um 15:47.]
Verfasst am: 06. 01. 2019 [18:05]
thomas_1802
(Leinfelden-Echterdingen)
Dabei seit: 08.11.2010
Beiträge: 1641
Hallo Thom,
beim Ausbau ist die Variante nur Motor einfacher und schneller als beides zusammen.
Der Einbau des Motors mit bereits eingebautem Getriebe ist eine starke Fummelei, bis alles passt. Es kann schnell gehen, muss aber nicht. Deshalb würde ich nach meiner Erfahrung mit nur Motor ausbauen beim nächsten mal Getriebe mit Motor zusammen aus- und einbauen.

Thomas

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 06.01.2019 um 18:06.]
Verfasst am: 07. 01. 2019 [09:39]
ragnar
(Wunstorf)
Dabei seit: 09.01.2010
Beiträge: 3941
Moin Thom

bevor du alles auseinander reißt. Gibt es bei deiner Kupplungsglocke die Möglichkeit hineinzuschauen. Ist da irgendwo ein Gummideckel?
Das Pilotlager kannst du nicht sehen aber die Kupplung bzw. das Ausrücklager. Wenn möglich schau dir das vorher an, es kann das verbrauchte Ausrücklager sein. Ja dann muss auch alles raus.

Ich baue immer alles gemeinsam aus, weil es sich leichter wieder einfädeln lässt und die schrauben müsstest du sowieso alle lösen.

Dass der Leerlauf beim Kuppeln runtergeht ist normal. Du drückst mit der Kupplung auf die Schwungscheibe und bremst so den Motor leicht ab. Deshab ist es bei fast leerer Batterie auch sinnvoller beim Anlassen den Gang rauszunehmen und die Kupplung in Ruhe zu lassen. Dann hat der Anlasser weniger zu schaffen und das Getriebe hilf beim Anlassen mit.

Schöne Grüße

Ragnar


Nicht Original aber genial!
Austin Healey Sprite 1958
Motor 10CG
Getriebe 9CG
+ an Masse
Verfasst am: 07. 01. 2019 [15:02]
Frank-Uwe
(Leiferde)
Dabei seit: 06.02.2010
Beiträge: 428
Hallo,

ich baue auch immer Getriebe und Motor als Einheit aus, auch beim Frosch ist es hinterher leichter einzufädeln.
Getriebeöl läuft aus dem Flansch für die Kardanwelle aus, vorher dran denken!!!

Grüße
Frank-Uwe


. . . manchmal fehlen mir zum Schweigen einfach die passenden Worte.
Verfasst am: 07. 01. 2019 [17:01]
JuanLopez
(Karlsbad)
Dabei seit: 16.05.2016
Beiträge: 301
Hallo Thom,

ich habe ja jetzt erst dem Motor ausgebaut. Und zwar ohne Getriebe!

Der Ausbau war so einfach. Und wir mit unserem Hubraummonster haben den Vorteil das die Querstrebe im Motorraum unterhalb der Keilriemenscheibe gebogen ist. Der Motor geht also leicht raus.

Beim Einbau habe ich die Silencer erst eingebaut nachdem der Motor auf dem Getriebe war. Dadurch konnte ich den Motor besser im Motorram bewegen. Der Nachteil ist das Gewurschtel beim Einbau.

Wenn Du Fragen hast kannst Du mich auch gerne anrufen. Am besten auf der Mobilnummer und abends unter der Festnetznummer.

Gruß aus dem Nordschwarzwald
Juan
MG Midget 1500 Bj. 1979
Simca V8 Vedette Bj. 1957
Verfasst am: 08. 01. 2019 [12:55]
Thom_Duck
(Essen)
Themenersteller
Dabei seit: 31.10.2016
Beiträge: 9
Hallo Leute,
vielen Dank für Eure Antworten.
Ich hatte mich beim lesen der Techinfo zum Motorausbau gewundert, warum das Getriebeöl abgelassen
werden soll.
Jetzt weiß ich's und das hat meine Garage vermutlich vor einer größeren Überflutung bewahrt.
Danke auch an Juan. Es kann schon passieren, dass Du mich irgendwann total verzweifelt
am Telefon hast icon_wink.gif.
Jetzt kommt der "kleine" erstmal, trotz sporadischem quietschen, zum TÜV und Anfang Februar kommt der Motor raus.

bis dahin
Grüße und Danke,
Thom


Verfasst am: 08. 01. 2019 [13:17]
Schnepf
(Michelfeld (bei SHA))
Dabei seit: 18.02.2010
Beiträge: 738
Thom_Duck schrieb:

Jetzt weiß ich's und das hat meine Garage vermutlich vor einer größeren Überflutung bewahrt.


Hallo Thom,
es kommt trotzdem noch Öl raus. Leg auf jeden Fall eine Ölfangmatte unter.
Gruß
Jürgen

“Have no fear of perfection – you`ll never reach it”.

Verfasst am: 10. 01. 2019 [23:43]
Roland
(Holzgerlingen)
Dabei seit: 05.02.2010
Beiträge: 3552
Hallo Thom,

also, die einen machens so, die anderen so. Ich nehme immer Motor mit Getriebe zusammen raus. Geht meines erachtens auch nicht langsamer als nur den Motor raus. Weil, wenn Du Pech hast,fummelst Du dir einen ab bis die Getriebeeingangswelle auf die Mitnehmerscheibe aufgefädelt ist. Wenn das Getriebe mit raus ist, kann man gleich
auch mal "da unten" ordentlich den sabber rausmachen.

Gruss
Roland

http://www.youtube.com/watch?v=eMJHij-HlfM

http://www.youtube.com/watch?v=8Sz4MIW7oZY
hehe, da ballert mein Sprite über die Startbahn in Rothenburg offen mit 169Km/h und mein Beifahrer ruft: Brems....brems...
http://www.swiss-marathon-rallye.ch/SMR%202010/smr10_klein_0063.JPG
Verfasst am: 11. 01. 2019 [17:52]
peteran5l
(Bremen)
Dabei seit: 17.01.2010
Beiträge: 4530
...ist es denn überhaupt das Pilotlager ?

eh Du alles auseinandernimmst

fragt besorgt Piet

The older I get the more I realize no one has any idea what they actually doing and everyone is just pretending.