Forum » Talk » Tuning
Thema ohne neue Antworten

Schwungscheibe erleichtern


Autor Nachricht
Verfasst am: 29. 05. 2019 [19:25]
ragnar
(Wunstorf)
Themenersteller
Dabei seit: 09.01.2010
Beiträge: 4124
Hallo zusammen,

mit einer leichteren Schwungscheibe dreht der Motor schneller hoch weil er nich so schweres Zeug bewegen muss. Das ist klar.
Welche Nachteile kauft man sich ein, wenn man die Schwungscheibe leichter macht?
Schlechterer Rundlauf?
Schlechterses Anspringen?
Früheres herunterschalten am Berg weil der Schuwng fehlt?

Auf dumme Antworten verzichte ich gerne!

Schöne Grüße

Ragnar

Dinnae lose yer heid
Austin Healey Sprite 1958
Motor 10CG
Getriebe 9CG
+ an Masse
Verfasst am: 29. 05. 2019 [19:59]
peteran5l
(Bremen)
Dabei seit: 17.01.2010
Beiträge: 4678
Genau !

Gott hat es so erschaffen, warum sollte man was ändern ?

Moment, wie war das noch ? Aus dem Gedächnis jetzt :

Alles was da war als ich gebohren wurde war gottgegeben
Alles was bis zu meinem 25 Lebensjahr erfunden wurde war Fortschritt
Alles was danach kam war Teufelswerk

nicht von mir, aber von wem ?

fragt Piet

The older I get the more I realize no one has any idea what they actually doing and everyone is just pretending.
Verfasst am: 29. 05. 2019 [20:59]
JosefEckert
(Königswinter)
Dabei seit: 19.03.2019
Beiträge: 77
ragnar schrieb:

Hallo zusammen,

mit einer leichteren Schwungscheibe dreht der Motor schneller hoch weil er nich so schweres Zeug bewegen muss. Das ist klar.
Welche Nachteile kauft man sich ein, wenn man die Schwungscheibe leichter macht?
Schlechterer Rundlauf?
Schlechterses Anspringen?
Früheres herunterschalten am Berg weil der Schuwng fehlt?

Auf dumme Antworten verzichte ich gerne!

Schöne Grüße

Ragnar


Erleichtern ist dann interessant wenn man ein Rennfahrzeug bauen möchte.
Was erkauft man sich damit:
Schlechter Leerlauf-Rundlauf,
Größere Vibrationen und evtl. Resonanzen an der Kurbelwelle (bricht leichter),
Einziger Gewinn: Besseres Ansprechen auf Gaspedalbewegungen,
Insgesamt mehr Vibrationen wenn nicht alles an beweglichen Teilen im Motor 100%ig ausgewuchtet ist.

Manchen gefällts.
Gruß
Josef



Austin-Healey Sprite MK3,, Austin-Healey 100 BN1
Austin-Healey 3000 MK2, Daimler SP250
Morris Minor MM Lowlight Tourer
Mercedes Benz 240D, W123
Norton Commando MK3, DKW RT200S
Verfasst am: 31. 05. 2019 [12:21]
nortonjan
(Zürich)
Dabei seit: 14.10.2010
Beiträge: 645
Ragnar

Ich bin einen Frosch mit sehr leichter Schwungscheibe irgend so ein Tuningteil) und einem 1340er Motor mit 276er Nocke mal gefahren. Ehrlich? Nicht lustig auf der Straße, genau aus den genannten Gründen. Ich habe deshalb ´nur' 1.5 oder 1.7 kg rausfräsen lassen und sie dann zuerst einzeln und dann mit der Kurbelwelle suchten lassen. Ich hab aber keinen blassen Schimmer, ob ich es spüre - da möchte ich ehrlich bleiben.....

Jan

Das Leben ist zu kurz, um langweilige Autos zu fahren.

M.G. Midget Mk II 1965 | MGB GT V8 LHD (1 of 7)
Verfasst am: 01. 06. 2019 [08:38]
DieterB
(Wedemark)
Dabei seit: 20.09.2012
Beiträge: 600
Moinsen,

also ich fahre seit ein paar Jahren mit einer erleichterten Schwungscheibe. Stabiler Leerlauf bei 800 U/m. - allerdings alles fein säuberlich gewuchtet.
Ragnar Du kennst den Motor. Der springt bestens an und macht sich auch am Berg gut (allerdings hat der auch ein paar zusätzliche PS icon_cool.gif)

Grüße
Dieter

MG Midget MK III, Bj. 1972, Ashley Hardtop
MGB GT V8, Bj. 1975, Mini Van, 1982
Lotus Elan +2S Bj. 1969 (im Aufbau)

Ideen sind nicht gefährlich, solange sie keinen Nährboden finden in einer Erde, die tiefer ist als der Geist.
(John Steinbeck)
Verfasst am: 01. 06. 2019 [19:10]
ragnar
(Wunstorf)
Themenersteller
Dabei seit: 09.01.2010
Beiträge: 4124
Hallo zusammen,

erst einmal danke für die Antworten.
Meine Frage rührt daher, dass ich mit meinem Motor das Gefühl hatte im Weserbergland an einer Steigung zu verhungern. Die Schwungscheibe wurde erleichert und gewuchtet. Runterschalten hat das Problem natürlich gelöst.
Stabilen Leerlauf habe ich seit der Accuspark und das auch bei 500-600 U/min mit einr 276 Nocke.

Schöne Grüße und Danke an alle

Ragnar






Dinnae lose yer heid
Austin Healey Sprite 1958
Motor 10CG
Getriebe 9CG
+ an Masse
Verfasst am: 01. 06. 2019 [19:35]
JosefEckert
(Königswinter)
Dabei seit: 19.03.2019
Beiträge: 77
ragnar schrieb:


Stabilen Leerlauf habe ich seit der Accuspark und das auch bei 500-600 U/min mit einr 276 Nocke.

Schöne Grüße und Danke an alle

Ragnar



Hallo Ragnar,
das der Leerlauf bei 500-600 U/min mit einr 276 Nocke stabil ist glaube ich Dir nicht!!! Never!!
Auch nicht mit dder Originalnockenwelle.
Ich glaube eher Du solltest den Drehzahlmesser eichen lassen.
Die Accuspark hat keinerlei einfluss auf das Laufverhalten, höchstens nur wenn die welle des Verteilers ausgeschlagen ist. Ansonsten läuft ein gut eingestellter Unterbrecherkontaktverteiler genausogut wie mit eingebauter Accuspark Zündung. Es wir ja nur der Unterbrecher durch Elektronik ersetzt. Die Funktion ist genau die Gleiche.
Gruß
Josef

PS: Wenn Dein Motor/Wagen am Berg verhungert, dann hast Du es mit der Nockenwelle übertrieben. Denn die 276 Nockenwelle nimmt Dir viel Drehmoment in unteren Drehzahlen. Jetzt fehlt dir das Drehmoment was Du beim 1100er untenheraus hast. Da musst Du mit viel mehr Drehzahl fahren. Eine 256 Nocke wäre glaube ich vernünftiger gewesen beim 1100er Motor.


Austin-Healey Sprite MK3,, Austin-Healey 100 BN1
Austin-Healey 3000 MK2, Daimler SP250
Morris Minor MM Lowlight Tourer
Mercedes Benz 240D, W123
Norton Commando MK3, DKW RT200S
Verfasst am: 01. 06. 2019 [19:36]
JosefEckert
(Königswinter)
Dabei seit: 19.03.2019
Beiträge: 77
JosefEckert schrieb:

ragnar schrieb:


Stabilen Leerlauf habe ich seit der Accuspark und das auch bei 500-600 U/min mit einr 276 Nocke.

Schöne Grüße und Danke an alle

Ragnar



Hallo Ragnar,
das der Leerlauf bei 500-600 U/min mit einr 276 Nocke stabil ist glaube ich Dir nicht!!! Never!!
Auch nicht mit dder Originalnockenwelle.
Ich glaube eher Du solltest den Drehzahlmesser eichen lassen.
Die Accuspark hat keinerlei einfluss auf das Laufverhalten, höchstens nur wenn die welle des Verteilers ausgeschlagen ist. Ansonsten läuft ein gut eingestellter Unterbrecherkontaktverteiler genausogut wie mit eingebauter Accuspark Zündung. Es wir ja nur der Unterbrecher durch Elektronik ersetzt. Die Funktion ist genau die Gleiche.
Gruß
Josef

PS: Wenn Dein Motor/Wagen am Berg verhungert, dann hast Du es mit der Nockenwelle übertrieben. Denn die 276 Nockenwelle nimmt Dir viel Drehmoment in unteren Drehzahlen. Jetzt fehlt dir das Drehmoment was Du beim 1100er untenheraus hast. Da musst Du mit viel mehr Drehzahl fahren. Eine 256 Nocke wäre glaube ich vernünftiger gewesen beim 1100er Motor. Oder wolltest Du mit dem Motor Rundstrecke fahren?



Austin-Healey Sprite MK3,, Austin-Healey 100 BN1
Austin-Healey 3000 MK2, Daimler SP250
Morris Minor MM Lowlight Tourer
Mercedes Benz 240D, W123
Norton Commando MK3, DKW RT200S
Verfasst am: 02. 06. 2019 [20:33]
ragnar
(Wunstorf)
Themenersteller
Dabei seit: 09.01.2010
Beiträge: 4124
Josef, die 276er ist seit 30 Jahren drin.
Das Gefühl zu verhungern hatte ich am vorletzten Wochenende das erste Mal.
Da die Schwungscheibe erleichtert ist war mir der Gedanke gekommen, das es daran lag. Deshalb die Frage.
Accuspark
Vorher ging der Leerlauf auf 500 600 zurück und dann immer weiter nach u ten u d aus.
Seit Accuspark bleibt er bei der Drehzahl stehen.
Rund ist das nicht aber stabil.
Rund geht erst bei 800 oder 1000.

Schöne Grüße

Ragnar

Ps Kühlwasser heute nur im stop and go 90Grad

Dinnae lose yer heid
Austin Healey Sprite 1958
Motor 10CG
Getriebe 9CG
+ an Masse
Verfasst am: 02. 06. 2019 [21:15]
JosefEckert
(Königswinter)
Dabei seit: 19.03.2019
Beiträge: 77
Hallo ragnar,
Meine Meinung zu einer 276er Nockenwelle im A-Serie Motor kennst Du ja. Für die Rennstrecke ganz ok, nur bei normalem Fahren????
Aber schau mal ob die Verteilerwelle inzwischen so sehr ausgeschlagen ist, dass auch die Accusparkzündung da auch nicht mehr korrigieren kann.
Wie ssehen denn die Zündkerzen aus? Gemisch evztl. zu mager oder Vergasersynchronisation stimmt nicht mehr. Oder Zündzeitpunkt ist nicht korrekt.
Wie gut sind den die Vergaser? Schwimmer in Ordnung, Nebenluft, etc.
Es gibt sicher noch mehr Möglichkeiten. Da musst Du Dich rantasten.
Gruß
Josef

Austin-Healey Sprite MK3,, Austin-Healey 100 BN1
Austin-Healey 3000 MK2, Daimler SP250
Morris Minor MM Lowlight Tourer
Mercedes Benz 240D, W123
Norton Commando MK3, DKW RT200S