Forum » Talk » Tuning
Thema mit vielen Antworten

Midget: Motorumbau Rover K-Series


Erste | 1 | 2 |
Autor Nachricht
Verfasst am: 10. 06. 2019 [15:44]
Ferdinand
(Ibbenbüren)
Themenersteller
Dabei seit: 06.06.2019
Beiträge: 25
Korrekt.
Aber ist doch prinzipiell der gleiche Motor.
Oder täusche ich mich?
Verfasst am: 11. 06. 2019 [07:59]
xpower
(Radebeul)
Dabei seit: 10.11.2015
Beiträge: 95
Nein das sind zwei völlig andere Motoren


Spridget Treffen 2019 - spridgetsbritische-klassiker[dot]de
Verfasst am: 11. 06. 2019 [15:03]
Ferdinand
(Ibbenbüren)
Themenersteller
Dabei seit: 06.06.2019
Beiträge: 25
Hallo xpower,

wo liegen genau die Unterschiede?
Bisher hat eich nur die Info, daß die Aggregate zumindest vom Package und Grundlayout gleich sind.

VG
Ferdi
Verfasst am: 11. 06. 2019 [16:47]
xpower
(Radebeul)
Dabei seit: 10.11.2015
Beiträge: 95
geht alleine damit los das der D16 den Riementrieb recht und der K16 links hat und damit ist auch der Motorblock anders und auch die Anschlüsse fürs Getriebe, da es einmal links und einmal rechts verbaut ist...
Heisst also ein Umbausatz für das Getriebe für die K-Serie passt nicht an eine D-Serie von Honda

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 11.06.2019 um 16:51.]

Spridget Treffen 2019 - spridgetsbritische-klassiker[dot]de
Dateianhang

000000041588.jpeg (Typ: image/jpeg, Größe: 43.09 Kilobyte) — 37 mal heruntergeladen
1518145549812_bulletin.jpg (Typ: image/jpeg, Größe: 54.85 Kilobyte) — 43 mal heruntergeladen
Verfasst am: 11. 06. 2019 [21:15]
Ferdinand
(Ibbenbüren)
Themenersteller
Dabei seit: 06.06.2019
Beiträge: 25
Guten Abend Josef,
warum sollte ich das tun? Ich interessiere mich für das Thema und arbeite mich gerade darin ein.
Dabei suche ich kompetente Unterstützung und Rat durch das Forum.
Wenn mir alles schon bekannt wäre, dann würde/müßte ich nicht nachfragen.
Ich verstehe gerade nicht, woher dein Eindruck kommt. Ich kenne die K-Serie Motoren im Detail nicht und habe das Aggregat via ebay als K16F4 gekauft und nun festgestellt, daß die Motorkennung D16B2 auf einen Honda-Motor hinweist. Der gewerbliche Verkäufer sagte, der Motor sei aus einem Rover 400 und hat ihn daher als Rover-Motor eingeordnet (habe vorhin mit ihm dazu telefoniert) und ihn so angeboten.
Sowohl er wie auch ich sind offenbar davon ausgegangen, daß es prinzipiell baugleiche Motoren sind, nur halt einmal aus dem Rover-Motorenwerk und einmal aus dem Honda-Motorenbau.
Bitte lass mich gerne wissen, wo genau dein Problem in meinen Fragen liegt.
Viele Grüße, Ferdi.
Verfasst am: 11. 06. 2019 [22:22]
Ferdinand
(Ibbenbüren)
Themenersteller
Dabei seit: 06.06.2019
Beiträge: 25
Denke, wir sollten das Thema an dieser Stelle auf diesem Niveau beenden. Führt zu nichts und hilft auch niemandem weiter.

Ich möchte hier im Forum niemanden mit meinen (ernstgemeinten) Fragen verärgern und würde mich auch weiterhin auch fachlich fundierte Infos und Hinweise aus dem Forum freuen.

Ich finde eine solches Umbauprojekt spannend und verfolge es weiter, übrigens in enger Abstimmung und Rücksprache mit dem TÜV. Klar ist, daß nicht alles umsetzbar ist, aber es gibt auch genügend Besipele, daß solche Umbauten zulassungskonform machbar sind.

We will see...

Viele Grüße,
Ferdi
Verfasst am: 12. 06. 2019 [00:09]
nortonjan
(Zürich)
Dabei seit: 14.10.2010
Beiträge: 645
Ferdi, im Midget Register gibt es eine schöne (kurze) Auflistung, was alles gemacht werden muss - nicht wenig.

siehe hier:

http://www.midgetregister.com/mobile/mg-midget-k-series-conversion-faqs-considerations-of-the-conversion-process/


Respekt, dass Du Dich da ran wagst - mir reicht im Moment mein grad abgeschlossenes Tuning-Projekt....icon_redface.gificon_wink.gif.


Jan



Das Leben ist zu kurz, um langweilige Autos zu fahren.

M.G. Midget Mk II 1965 | MGB GT V8 LHD (1 of 7)
Verfasst am: 12. 06. 2019 [05:45]
xpower
(Radebeul)
Dabei seit: 10.11.2015
Beiträge: 95
Wenn der Motor in einem Rover gesteckt hat dann in Verbindung mit einem Automatikgetriebe
War quasi der Ausgleich dafür das Honda den Diesel von Rover im Civic verbaut hat.
Die einen hatten kein Automatikgetriebe und die anderen keinen Diesel und da wurde so noch gedealt obwohl Rover da schon an BMW verkauft gewesen ist....

Ich mag die Honda Motoren nicht, weder in den alten XW noch in den neueren RT Modellen, viel zu aufregend dort dran zu schrauben

Spridget Treffen 2019 - spridgetsbritische-klassiker[dot]de
Verfasst am: 02. 07. 2019 [11:49]
Roland
(Holzgerlingen)
Dabei seit: 05.02.2010
Beiträge: 3635
peteran5l schrieb:

Wens interessiert:

In der neuen Ausgabe von Mascot ( Midget and Sprite Club) is ein Bericht über einen Coventry Climax Umbau.

Sowas hat Stil !

Piet


Hallo Piet,

ich habe mal so einen Sprite oder Midget original gesehen, wo der Umbau auf den
Climax Motor Anfang der 60ger Jahre gemacht wurde. Das wäre dann sogar Hakennzeichen fähig.

Ich verstehe hier die Aufregung wegen so einem K-Series Umbau nicht. Wenn jemand das machen will, warum nicht? Jeder seines Glückes Schmid.
Wobei sich die Frage schon stellt in wie weit das Ganze TÜVbar ist.
Das braucht man hier allerdings auch nicht zu diskutieren, weil, keiner hier hellsehen kann. Diese Frage muss man dann schon mit seiner Prüfstelle abklären.
Ach ja, 85KW, dazu braucht es wirklich keinen was auch immer -Series Motor.
Dazu reicht ein A.
Nur meine 2 Cent.

Gruss
Roland



http://www.youtube.com/watch?v=eMJHij-HlfM

http://www.youtube.com/watch?v=8Sz4MIW7oZY
hehe, da ballert mein Sprite über die Startbahn in Rothenburg offen mit 169Km/h und mein Beifahrer ruft: Brems....brems...
http://www.swiss-marathon-rallye.ch/SMR%202010/smr10_klein_0063.JPG
Erste | 1 | 2 |