Unbeantwortetes Thema

Midget Mark III 1969 Restaurierung


Autor Nachricht
Verfasst am: 23. 01. 2010 [19:43]
mgm-grand
(Hamburg)
Dabei seit: 07.01.2010
Beiträge: 2444
1
1. michael fischer
10.07.08 10:48
Midget Mark III 1969 Restaurierung (Antwort verfassen)
Servus Spridgetgemeinde - ich restauriere gerade meinen Midget und bin eher ein Liebhaber der Aufbereitung der Originalteile an Stelle von Neuteilen - kann mir jemand einen Tipp geben wie ich die alten Chromteile (Radkappen/Spiegel/Türgriffe etc) wieder einigermaßen aufpolieren kann? Es wird soviel angeboten, aber welches Produkt ist wirklich gut?
Besten Dank für Eure Hilfe und ein sonniger Gruß aus Oberbayern
michael
2. R
10.07.08 13:55
Re: Midget Mark III 1969 Restaurierung (Antwort verfassen)
Hallo Michael,

es git bestimmt jemanden der mich steinigen wird , aber ich habe gut Erfahrungen mit Akku Pads gemacht. Richtig nass gemacht und über die Stoßstangenhörner und sie sahen wieder gut aus. Sind zu viele Rostflecken drauf hilft wahrscheinlich nur teueres neuverchromen.

Schöne Grüße vom regenerischen Steinhuder Meer

Ragnar
3. Oliver Reiss
11.07.08 07:41
Re: Midget Mark III 1969 Restaurierung (Antwort verfassen)
>Hallo Michael,

probiers doch mal mit Stahlwolle 00 (die Feinste), gibts im Baumarkt, am Auto habe ich es noch nicht ausprobiert, aber bei Möbeln wie z.B. verchromte Stühle oder Lampen ergibt das sehr gute Ergebnisse.

Gruß,
Oliver.
4. hendrik beul
11.07.08 09:16
Re: Midget Mark III 1969 Restaurierung (Antwort verfassen)
hallo michael.
hier noch 3 tips:
1. "nevr dull" - getränkte spezialwatte gibt´s z.b. im polo-motoradshop
2. die schleifpoliturprodukte von 3M gibt´s im gutsortierten fachhandel oder beim lackierer.
3. entchromen lassen ( macht der verchromer für ´n paar euronen ) und anschließend normal in einem hellen silberton lackieren lassen - sieht auch gut aus und geht nicht so ins geld.
5. michael fischer
12.07.08 16:55
Re: Midget Mark III 1969 Restaurierung (Antwort verfassen)
Besten Dank für den Tipp, Ragnar und ein schönes Wochenende - hoffentlich kann ich im September noch meinen dann restaurierten Midget bei Sonnenschein ausfahren.
Alles Gute
michael


>Hallo Michael,
>
>es git bestimmt jemanden der mich steinigen wird , aber ich habe gut


Erfahrungen mit Akku Pads gemacht. Richtig nass gemacht und über die Stoßstangenhörner und sie sahen wieder gut aus. Sind zu viele Rostflecken drauf hilft wahrscheinlich nur teueres neuverchromen.
>
>Schöne Grüße vom regenerischen Steinhuder Meer
>
>Ragnar
6. michael fischer
12.07.08 16:57
Re: Midget Mark III 1969 Restaurierung (Antwort verfassen)
>>Hallo Michael,
Besten Dank für den Hinweis, Oliver, - werde es mal probieren.
Ein schönes Wochenende wünscht
michael

>
>probiers doch mal mit Stahlwolle 00 (die Feinste), gibts im Baumarkt, am Auto habe ich es noch nicht ausprobiert, aber bei Möbeln wie z.B. verchromte Stühle oder Lampen ergibt das sehr gute Ergebnisse.
>
>Gruß,
>Oliver.
7. michael fischer
12.07.08 16:59
Re: Midget Mark III 1969 Restaurierung (Antwort verfassen)
>hallo michael.
Besten Dank für die Hinweise, Hendrik - werde es mal ausprobieren.
Ein schönes Wochenende wünscht
michael

>hier noch 3 tips:
>1. "nevr dull" - getränkte spezialwatte gibt´s z.b. im polo-motoradshop
>2. die schleifpoliturprodukte von 3M gibt´s im gutsortierten fachhandel oder beim lackierer.
>3. entchromen lassen ( macht der verchromer für ´n paar euronen ) und anschließend normal in einem hellen silberton lackieren lassen - sieht auch gut aus und geht nicht so ins geld.

MG Midget MKIII RWA RHD Bj. '72 (aqua/schwarz), 1275er,
175/70R13 auf 5x13 SCP Minators, Holz Moto-Lita, U-Bügel.

Kluger Spruch zum Abschluss: Die Leute kaufen Autos, die sie nicht brauchen, mit Geld, das sie nicht haben, um Leute zu beeindrucken, die sie nicht mögen.