Thema mit vielen Antworten

Vorspur einstellen


Erste | 1 | 2 |
Autor Nachricht
Verfasst am: 27. 08. 2019 [23:38]
GelbeGefahr
(Nochern)
Dabei seit: 06.02.2010
Beiträge: 442
Stolli, das ist die Felgenschulter, was Du meinst.

Schöne Grüße
Gerd

It's not leaking oil, it's sweating power!
Verfasst am: 27. 08. 2019 [23:45]
major_healey
(Stolberg)
Dabei seit: 01.03.2010
Beiträge: 2972
Danke Gerd!

Gruß
Stolli

Austin Healey Sprite Mk IV RHD Bj. 1970

Jeden Morgen muss ich mich entscheiden:
den Sprite oder nicht den Sprite, das ist hier die Frage!
Verfasst am: 29. 08. 2019 [15:05]
Schnepf
(Michelfeld (bei SHA))
Themenersteller
Dabei seit: 18.02.2010
Beiträge: 789
major_healey schrieb:

das mit den Felgenrändern funktioniert aber nur, wenn diese Ränder nicht beschädigt bzw. verbogen sind.


Berechtigter Einwand.
Glücklicherweise hab ich vor Jahren mal neue Felgen montiert.
Noch sind sie nicht offensichtlich beschädigt.

Gruß
Jürgen

“Have no fear of perfection – you`ll never reach it”.

Verfasst am: 30. 08. 2019 [08:34]
ragnar
(Wunstorf)
Dabei seit: 09.01.2010
Beiträge: 4124
Hallo Jürgen,
Ist das normal an deinem Modell nur eine Seite ist verstellbar?
Vor 100 Jahren habe ich meinen Frosch mal einstellen lassen. Der Dösbaddel hat nur an einer Seite eingestellt.
Erfolg war das Lenkrad ständig schief, das Lenken ging schwer und irgendwie konnte ich nicht voll einschlafen.
Ein bildliche Tritt in den Hintern und er hat es richtig eingestellt.

Seitdem weise ich bei jedem Einstellen die Werkstatt darauf hin. Mein Frosch fährt seit dem auch freihändig gerade aus. Rückstellung der Lenkung nach einer Kurve sind perfekt.

Schöne Grüße

Ragnar

Dinnae lose yer heid
Austin Healey Sprite 1958
Motor 10CG
Getriebe 9CG
+ an Masse
Verfasst am: 30. 08. 2019 [11:53]
Schnepf
(Michelfeld (bei SHA))
Themenersteller
Dabei seit: 18.02.2010
Beiträge: 789
ragnar schrieb:

Ist das normal an deinem Modell nur eine Seite ist verstellbar?


Hallo Rangar,
habe heute extra meine Reservelenkung rausgekramt:
ja, es sind beide Seiten verstellbar.
Es macht Sinn - wie von Dir angesprochen - bei der Einstellung die Mitte anzupeilen.
Gruß
Jürgen


“Have no fear of perfection – you`ll never reach it”.

Dateianhang

PICT1007.JPG (Typ: image/jpeg, Größe: 90.43 Kilobyte) — 11 mal heruntergeladen
PICT1008.JPG (Typ: image/jpeg, Größe: 88.75 Kilobyte) — 12 mal heruntergeladen
Verfasst am: 30. 08. 2019 [12:13]
Frank-Uwe
(Leiferde)
Dabei seit: 06.02.2010
Beiträge: 464
Hallo,

ich habe mal gelernt, dass beide Seiten eingestellt werden müssen, wenn die Spur korrigiertw erden muss.
Dabei geht es weniger um die Mitte des Lenkrades, dass man ja verstellen kann, sondern darum, die Lenkgeometrie zu erhalten.
Stichwort ich glaube Spurdifferenzwinkel: bei Kurvenfahrt haben beide Räder unterschiedliche Kurvenradien, das kurveninnere Rad muss dabei etwas weiter einlenken.
Stimmt die Einstellung rechts zu links nicht, so kann es bei Kurvenfahrt u.U. zu überraschendem Eigenlenkverhalten kommen, dass bei forcierter Kurvenfahrt durchaus Schweiß auf die Stirn treiben kann.

Fahrwerksexperten können das sicher detaillierter erklären.

Grüße
Frank-Uwe

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 30.08.2019 um 12:13.]


. . . manchmal fehlen mir zum Schweigen einfach die passenden Worte.
Verfasst am: 30. 08. 2019 [13:10]
Schnepf
(Michelfeld (bei SHA))
Themenersteller
Dabei seit: 18.02.2010
Beiträge: 789
Frank-Uwe schrieb:


ich habe mal gelernt, dass beide Seiten eingestellt werden müssen, wenn die Spur korrigiert werden muss.
Dabei geht es weniger um die Mitte des Lenkrades, dass man ja verstellen kann, sondern darum, die Lenkgeometrie zu erhalten.
Stichwort .... Spurdifferenzwinkel


Hallo Frank-Uwe,
zur Grundeinstellung müssen beide Spurstangen gleich eingestellt werden, damit das Ritzel in der Mitte der Zahnstange ist. Das bezweifelt niemand.
Ich habe mir jedoch die Freiheit genommen, zur geringfügigen Korrektur nur an einer Seite 1/2 Umd. zu verdrehen.
Das Auto lenkt sich einwandfrei.

Den Spurdifferenzwinkel kann man nicht einstellen - er hängt vom Lenktrapez ab (also von der Achskörper-und Lenkhebelgeometrie)
siehe hier : https://www.kfz-tech.de/Biblio/Raeder/Spurdifferenzwinkel.htm
dort ist das anschaulich beschrieben.

Grüße
Jürgen

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 30.08.2019 um 14:02.]

“Have no fear of perfection – you`ll never reach it”.

Erste | 1 | 2 |