Thema mit vielen Antworten

Fernlicht und Hupe gehen nicht...


Autor Nachricht
Verfasst am: 30. 08. 2019 [00:15]
major_healey
(Stolberg)
Dabei seit: 01.03.2010
Beiträge: 2972
Hallo Uli,

Ulvialnita schrieb:

... aber wenn sie funktionieren, hieße das ja wohl, dass ich mich ggf. beim TÜV darauf berufen kann, oder?


genau dies ist entscheidend: sie müssen funktionieren (d. h. unbeschädigt sein, den technischen Anforderungen genügen (Hell-/Dunkelgrenze etc.), Einstellung ist ok). Die Tatsache, dass es sich um sealed-beam handelt, sollte dann aufgrund der vorhandenen ECE-Kennzeichnung keine Rolle spielen.

Das Zitat stammt übrigens von folgender Webseite, falls Du darauf verweisen willst/musst:

http://ticker.mercedes-benz-passion.com/tuv-thema-des-monats-sealed-beam-scheinwerfer/


Gruß
Stolli

Austin Healey Sprite Mk IV RHD Bj. 1970

Jeden Morgen muss ich mich entscheiden:
den Sprite oder nicht den Sprite, das ist hier die Frage!
Verfasst am: 06. 09. 2019 [16:24]
Ulvialnita
(Stuttgart)
Themenersteller
Dabei seit: 09.07.2019
Beiträge: 46
Hallo an Alle,
Es ist vollbracht. Dank Euer aller und insbesondere Stollis Hilfe, habe selbst ich - Oberlaie - meinen Zwerg wieder so hin bekommen, das alle Lichter, Blinker usw. funktionieren. Dank Stollis Superanleitung mit entsprechenden Bildern, habe ich heute den Lenkstockhebel ausgebaut und die für das Fernlicht zuständigen Kontakte entdeckt, sauber gemacht und zurecht gebogen. Und tatsächlich, selbst dasF ernlicht funktioniert jetzt wieder. Ich bin mir zwar nicht sicher, wie lange das alles hält, da es ja doch ein paar Jährchen auf dem Buckel hat, aber zumindest habe ich es diesmal hin bekommen.
Das Thema mit den Lichtern vorne, werde ich mir, während meines anstehenden Urlaubs - mal in Ruhe zu Gemüte führen und ggf. danach die entsprechenden Lampeneinsätze besorgen und evtl. austauschen.
Nochmals danke an alle Helfer und bis nach meinem Urlaub
Uli

major_healey schrieb:

Hallo Uli,

Ulvialnita schrieb:

Ich befürchte auch, dass der Fehler am Lenkstockhebel liegt. Den hatte ich heute bereits mal ausgebaut und die Kontakte, an die ich rangekommen bin, mal runter gezogen und wieder drauf gesetzt. Hat aber nicht geholfen. Allerdings bin ich auch nur an sechs Kabel dran gekommen, die anderen drei waren im Inneren des Hebels angebracht. Da habe ich mich im ersten Schritt noch nicht ran getraut.


Ich verstehe nicht, was Du da beschreibst. Ich meine mit "Kontakten" nicht die Kontaktfahnen, auf die Kabelschuhe o. ä. aufgesteckt werden, sondern die Kontaktpunkte innerhalb der Lenkstockhebel-Mechanik, über die - bei Betätigung des Hebels in eine bestimmte Stellung - der zugehörige Stromfluss ermöglicht wird.

Diese Kontaktpunkte bestehen - zumindest bei den Lenkstockhebeln, die ich kenne - aus den Köpfen von Kupfernieten (Nr. 1 im Bild) und einem messingfarbenen Gegenstück in Form von Kontaktzungen (Nr. 2 im Bild) bzw. Kontaktstäben (Nr. 3 im Bild). Infolge Verzunderung oder anderweitiger Verschmutzung kann es dort zu Kontaktverlust kommen.

Im ersten Bild zeigen die Nummern 1 und 2 auf die Kontaktpunkte für Fernlicht und Lichthupe. Das zweite Bild zeigt, wie der Kontakt bei Hebelstellung auf "Fernlicht" geschlossen ist. Es geht also darum, diese Kontaktpunkte zu reinigen und die Hebelei darauf zu prüfen, ob ein sicherer Kontakt hergestellt wird. Ansonsten durch vorsichtige Korrektur anpassen, insbesondere die Kontaktstäbe für die Blinker.

Wenn der Lenkstockhebel einmal ausgebaut ist, solltest Du vorbeugend alle erreichbaren Kontaktpunkte prüfen und vorsichtig säubern.

Gruß
Stolli
Verfasst am: 06. 09. 2019 [16:37]
major_healey
(Stolberg)
Dabei seit: 01.03.2010
Beiträge: 2972
Hallo Uli,

vielen Dank für die Rückmeldung.

Es freut mich, dass Du es selber geschafft hast, Deinen Midget wieder fahrbereit zu machen. Und fall es noch einmal zu Kontaktschwierigkeiten kommen sollte - jetzt weißt Du ja wie Du Dir helfen kannst.

Ich wünsche Dir einen schönen Urlaub!
Stolli

Austin Healey Sprite Mk IV RHD Bj. 1970

Jeden Morgen muss ich mich entscheiden:
den Sprite oder nicht den Sprite, das ist hier die Frage!