Thema mit vielen Antworten

Stehbolzen Ansaugbrücke


Autor Nachricht
Verfasst am: 20. 09. 2019 [10:07]
xs.ruediger
(Mülheim)
Themenersteller
Dabei seit: 05.02.2010
Beiträge: 103
Moin, merin 1275er Motor ist mit 2 HS 2 Vergasern bestückt.
Nun möchte ich es mal mit 2 Mikunis versuchen. Dafür muss ich die Stehbolzen in der Ansaugbrücke, die die Vergaser halten, durch versenkte Schrauben ersetzen.
Kann mir bitte jemand sagen, welches Gewinde die Stehbolzen in der Ansaugbrücke haben?
Bei mir haben die Stehbolzen 2 unterschiedliche Gewinde. An der Vergaserseite UNF und an der Ansaugbrücke was grobes.

Dank im Voraus für Eure Mithilfe.
Verfasst am: 20. 09. 2019 [11:08]
major_healey
(Stolberg)
Dabei seit: 01.03.2010
Beiträge: 2972
Hallo Rüdiger,

vielleicht helfen diese Infos weiter:
http://www.limora.com/de/englische-marken/mg/austin-healey-sprite-1958-1971-und-mg-midget-1961-1979/vergaser-und-einlasskruemmer/vergaser-sprite-ii-bis-iv-und-midget-i-bis-iii/stehbolzen-168408.html

Ich deute die Angaben so, dass eine Seite 3/8" UNF hat und die andere Seite 3/8" UNC und der Stehbolzen 2.1/2" lang ist. Aber vielleicht besser bei Limora mal nachfragen.

Gruß
Stolli

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 20.09.2019 um 11:10.]

Austin Healey Sprite Mk IV RHD Bj. 1970

Jeden Morgen muss ich mich entscheiden:
den Sprite oder nicht den Sprite, das ist hier die Frage!
Verfasst am: 20. 09. 2019 [22:17]
xs.ruediger
(Mülheim)
Themenersteller
Dabei seit: 05.02.2010
Beiträge: 103
guten Abend Stolli,
danke für den Hinweis! genau so sehen die Stehbolzen bei mir auch aus.

Das witrd mir sicher weiter helfen.

Grüße, Rüdiger aus MH
Verfasst am: 20. 09. 2019 [22:35]
major_healey
(Stolberg)
Dabei seit: 01.03.2010
Beiträge: 2972
Hallo Rüdiger,

die Stehbolzen haben laut Teilekatalog die originale Teilenummer CHS 2620. Meine Annahme zu den Abmessungen scheint zu stimmen:

http://www.ebay.de/itm/MT65-215-Stud-3-8-UNF-UNC-overall-lenght-2-1-2-CHS2620/232732929525?hash=item362ff6adf5:g:mrQAAOSwhnhbxPLt

Gruß
Stolli

Austin Healey Sprite Mk IV RHD Bj. 1970

Jeden Morgen muss ich mich entscheiden:
den Sprite oder nicht den Sprite, das ist hier die Frage!
Verfasst am: 21. 09. 2019 [13:32]
peteran5l
(Bremen)
Dabei seit: 17.01.2010
Beiträge: 4678
Ich hab schon mal 4 Amal Vergaser auf nem BMC A Motor gesehen,aber 2 Mikunis ?

Was versprichst Du dir davon ?

fragt Piet

The older I get the more I realize no one has any idea what they actually doing and everyone is just pretending.
Verfasst am: 22. 09. 2019 [10:28]
xs.ruediger
(Mülheim)
Themenersteller
Dabei seit: 05.02.2010
Beiträge: 103
Was versprichst Du dir davon ?

hallo Piet, meine HS 2 Vergaser sind ausgelutscht. Die möchte ich einer gründlichen Revision unterziehen.

Mikunis habe ich von meinen Motorradgespannen einige in versch. Größen rum liegen und gerade niXS anderes zum Schrauben.
Da eineige Slalomfahrer in der 1300er Klasse ihre Autos mit Mikunis ausgestattet haben, dachte ich mir
"versuche es doch auch mal" Dias sind ja auch Unterdruckvergaser, die simpel aufgebaut und einzustellen sind.

Ich brauche niXS kaufen, nur eine Adapterplatte fräsen, Gas, Chakegestänge und Bedüsung anpassen und ich habe fertigicon_biggrin.gif hoffendlich!
So sieht das dann noch ohne Adapterplatte für die unterschiedliche Flanschbefestigung aus.
Dateianhang

IMG_9429klein.jpg (Typ: image/jpeg, Größe: 252.94 Kilobyte) — 37 mal heruntergeladen
Verfasst am: 22. 09. 2019 [11:12]
Schnepf
(Michelfeld (bei SHA))
Dabei seit: 18.02.2010
Beiträge: 789
xs.ruediger schrieb:

dachte ich mir
"versuche es doch auch mal"


Find ich gut! Wer nix probiert, macht keine neuen Erfahrungen.

Ich wünsche Dir guten Erfolg!
Gruß
Jürgen

“Have no fear of perfection – you`ll never reach it”.

Verfasst am: 22. 09. 2019 [20:28]
peteran5l
(Bremen)
Dabei seit: 17.01.2010
Beiträge: 4678
Mach es und berichte.

Piet grüßt und denkt noch manchmal an das Bild mit den 4 Amals

The older I get the more I realize no one has any idea what they actually doing and everyone is just pretending.
Verfasst am: 27. 09. 2019 [20:49]
xs.ruediger
(Mülheim)
Themenersteller
Dabei seit: 05.02.2010
Beiträge: 103
Ich habe festgestellt, das scheinbar an meinem Motor einiges zusammengewürfelt ist.
Die Ansaugbrücke hat eine 38 mm große Öffnung in Rrichtung Vergaser, die sich aber nach ca. 10 mm schon auf 34 mm verjüngt. Die kurzen Stutzen zwischen Brücke und Vergaser haben 36 mm und die Drosselklappe wieder 34 mm.

Der einfachtheit halber habe ich 38er Mikunis und die Motorradstutzen genommen und die kurzen kunststoff Stutzen weg gelassen.

Heute war der erste Probelauf und der verlief sehr vielversprechend. Motor springt sofort an, läuft schön rund und nimmt spontan Gas an. Alles weiter wird eine ausgiebige Probefahrt zeigen. Dafür hätte ich aber gerne einen schönen großen Luftfilterkasten. Der Abstand zwischen den Vergasern beträgt Mitte Loch/Mitte Loch 153 mm.
Fällt Euch dazu etwas ein?
Als Anlage 2 Bilder zu Veranschaulichung.

Grüße Rüdiger
Dateianhang

IMG_4404klein.jpg (Typ: image/jpeg, Größe: 223.03 Kilobyte) — 35 mal heruntergeladen
IMG_4413klein.jpg (Typ: image/jpeg, Größe: 221.12 Kilobyte) — 34 mal heruntergeladen
Verfasst am: 27. 09. 2019 [22:22]
peteran5l
(Bremen)
Dabei seit: 17.01.2010
Beiträge: 4678
Laß es so,oder trumpets drauf.

Das sieht traumhaft aus. Warum willste das ändern ? Wenn er damit rennt .

fragt Piet

The older I get the more I realize no one has any idea what they actually doing and everyone is just pretending.