Unbeantwortetes Thema

Zündaussetzter


Autor Nachricht
Verfasst am: 23. 01. 2010 [19:49]
mgm-grand
(Hamburg)
Dabei seit: 07.01.2010
Beiträge: 2444
1
1. Roland
20.10.08 22:00
Zündaussetzer (Antwort verfassen)
Hallo, vielleicht hat ja einer von Euch einen Tip. Mein Motor 1275ccm hat leichte Zündaussetzer. Man merkt es vor allem, wenn man beschleunigt. Ich kann nicht sagen ob es erst ist, wenn der Motor warm wird, da ich eh etwas zurückhaltend fahre wenn er noch kalt ist. Was mir aber das eine oder andere mal aufgefallen ist, der Drehzahlmesser zuckte ein oder zwei mal mit. Den Unterbrecher habe ich nun nach ca 3000 KM ersetzt, aber ohne Erfolg. Was glaubt Ihr, was könnte das noch sein, Kondensator oder Zündspule?

Gruss

Roland
2. Marcus Pieper
21.10.08 10:48
Re: Zündaussetzer (Antwort verfassen)
Hallo Roland,

ich hatte ein ähnliches Problem, mein trat allerdings immer bei Autobahnfahrten nach einer Stunde auf. Da war es die Zündspule, die die Zündaussetzer verursachte. Neue Zündspule beim Boschdienst (30€) und seit dem habe ich Ruhe. Allerdings neigen auch Verteilerfinger zu Problemen oder ein ausgeschlagener Verteiler selbst. Da die Teile ja recht günstig sind ( bis auf den kompletten Verteiler selbst ) würde ich mal Verteilerfinger, Kontakte und Kondensator ersetzen, wenn dann keine Besserung evtl. die Zündspule.

Gruß
Marcus
3. peter isselmann
21.10.08 22:36
Re: Zündaussetzer (Antwort verfassen)
BevorDu etwas austauscht, Schraube die den Kondensator hält, festziehen. Das war bei mir der Grund für Zündaussetzer.

Grüße Peter
4. Roland
22.10.08 00:54
Re: Zündaussetzer (Antwort verfassen)
>BevorDu etwas austauscht, Schraube die den Kondensator hält, festziehen. Das war bei mir der Grund für Zündaussetzer.
>
>Grüße Peter

Peter, Du wirst lachen, der wackelt bei mir. Ich komme nur nicht bei dan anzuziehen. Also, irgendwie scheint die Schraube zwar festzu sein, aber das Ding wackelt rum wie ein Kuhschwanz. Also, vermeintlich denkt man, bei nem Mini geht es eng her, aber , bei vielen Dingen ists beim Mini besser am Motor arbeiten. ZB die Zündung einblitzen, ist beim Mini ein klacks. Deckelchen auf, und man blitzt direckt auf die Schwungscheibe vor seiner Nase.

Gruss und danke für den Tip.
5. Ragnar
22.10.08 06:57
Zündaussetzter (Antwort verfassen)
Hallo Roland,
besorg dir schon mal einen neuen Kondensator, wenn er nicht festgeschraubt werden kann bricht er über kurz oder lang ab. Wenn das passiert, läuft er nicht mehr. Um ihn wieder flott zu kriegen:
Verteiler aufmachen,
Kondensator am Kabel rauswefen
Verteiler wieder schließen
Kondensator mit Kabelbindern außen am Metallgehäuse befestigen!
Dann fährt er wieder und wie bei allen Porovisorien, es hält auch Wochen.

Schöne Grüße

Ragnar
6. Roland
22.10.08 09:39
Re: Zündaussetzter (Antwort verfassen)
Hallo Ragnar, habe mir schon 2 bestellt. Müssten heute kommen. Ich denke auch dass das Problem auf der Niederspannungsseite der Zündung liegt. Ist ja nicht sooo komplex. *grins*- Ich weiss nur nicht wie da der Drehzahlmesser mitspielt. Wenn ich das richtig gesehen habe, geht der Zündstrom durch die Zündspule, vermutlich als Indikator für die Drehzahl.

Gruss

Roland
7. Ragnar
22.10.08 16:14
Re: Zündaussetzter (Antwort verfassen)
Hallo Roland,
jetzt kommt der Nichtelektroniker und "glänzt" mit gefährlichem Halbwissen:
Die Zündspule wird nur mit Spannung/Strom Versorgt, wenn die Zündung eingeschaltet ist. Um dieses Kabel wird das Drehzahlmesserkabel einmal herumgeschlungen (links oder rechtsdrehend weiß ich nicht, ist die Schlinge falsch zeigt der Drehzahlmesser nichts an). Durch diese induktive Einkoppelung kann der Drehzahlmesser überhaupt etwas anzeigen.
Bei laufendem Motor unterbricht der Verteiler den Stromfluss und in der Leitung vom Zündschloss zur Zündspule tut sich was. Dies kann der Drehzhalmesser irgendwie "auszählen".
Genaueres weiß vielleicht ein Elektriker.

Schöne Grüße

Ragnar

8. peter isselmann
22.10.08 18:11
Re: Zündaussetzter (Antwort verfassen)
Hallo Roland, machs nicht so kompliziert. Wenn Du deinen Kondensator nicht fest kriegst ist die Schraube zu lang. Also kürzen und Feder oder Zahnscheibe unter. Oder das Innengewinde ist defekt. Nachschneiden.Die Verteiler sind in Millionen Autos gelaufen und sollten auch Heute noch mit unter der Verteilerkappe montiertem Kondensator funktionieren.
Güße Peter
9. Roland
23.10.08 11:26
Re: Zündaussetzter (Antwort verfassen)
>Hallo Roland, machs nicht so kompliziert. Wenn Du deinen Kondensator nicht fest kriegst ist die Schraube zu lang. .......

Hallo Peter,

man kommt ja etwas schlecht ran. Also klar, es kann nicht viel sein. So wie es aussieht, ist aber der Haltebügel fest und die Schraube auch, trotzdem wackelt der Kondensator. Da hat man klare Vorteile in einem Frosch, wo man die Front hochklappen kann.
Ragnar, mich hat eben an dem Drehzahlmesser gewundert, dass die Zündspule an den Drehzalhmesser angeschlossen wird. Wir sind da drauf gekommen, weil mein Sohn ja seinen Mini aufbaut und so einen Drehzahlmesser bei sich einbaut und wir uns gewundert haben wie man den anschließt.

Gruss

Roland
10. Roland
27.10.08 01:19
Re: Zündaussetzter (Antwort verfassen)
Hallo, habs gefunden. War weder der Kondensator oder sonstwas mit der Zündung. Habe heute nachmittag den Verteiler ausgebaut, damit man besser hinkucken kann. Dabei bin ich irgendwie an einem Kabel hängen geblieben. Und siehe da, das Kabel ist aus dem Kabelschuh gerutscht. War dieletantisch gequetscht und schon etwas angekokelt. Es war dieses rote welches von dem Verteiler neben der Batterie kommt und nahezu den ganzen Strom zu den Sicherungen transportiert. Das heisst, eigentlich hatte das dreiviertel Auto einen Wackler. Nachdem ich den Verteiler schon draussen hatte, habe ich dann eben den Kondensator auch gleich gewechselt. Bei der Probefahrt im Nordschwarzwald, bin ich dann einer Elise begegnet. Immerhin, hat sie mich nicht abschütteln können. Wir hatten heute 16 Grad und die Sonne schien........


Gruss

Roland

MG Midget MKIII RWA RHD Bj. '72 (aqua/schwarz), 1275er,
175/70R13 auf 5x13 SCP Minators, Holz Moto-Lita, U-Bügel.

Kluger Spruch zum Abschluss: Die Leute kaufen Autos, die sie nicht brauchen, mit Geld, das sie nicht haben, um Leute zu beeindrucken, die sie nicht mögen.