Unbeantwortetes Thema

Midget Mark 3 1969 Restaurierung


Autor Nachricht
Verfasst am: 23. 01. 2010 [19:56]
mgm-grand
(Hamburg)
Dabei seit: 07.01.2010
Beiträge: 2444
1
1. Michael Fischer
03.09.08 22:51
Midget Mark 3 1969 Restaurierung (Antwort verfassen)
Servus Spridgetgemeinde - ich baue gerade meinen Midget nach Restaurierung und Lackierung wieder zusammen - bei den Türen kriege ich die richtigen Spaltmaße nicht mehr hin und sie schließen nicht eben mit der A-Säule ab. Kann mir jemand einen Tipp geben, was ich beachten muß?
Besten Dank für Eure Hilfe
mike
2. Josef Eckert
04.09.08 09:58
Re: Midget Mark 3 1969 Restaurierung (Antwort verfassen)
Hallo Michael,
ich will Dich ja nicht desillusionieren, doch hast Du nicht vor der Lackierung die Türen, Hauben Anbauteile probehalber angebaut?
Solltest Du die Schweller und mehr ausgetauscht, neu eingeschweißt haben, war evtl. der Wagen nicht genügend stabilisiert worden und die Spaltmaße haben sich durch das Einschweißen verändert. In dem Falle hilft wirklich nur das Ganze nochmal von vorne zu beginnen.
Ich kann Dich nur insofern trösten, dass Du nicht der einzige bist. Ein Freund von mir bekommt regelmäßig Autos zur "Korrektur der Spaltmaße".
Gruß
Josef
3. Eckhard
04.09.08 12:27
Re: Midget Mark 3 1969 Restaurierung (Antwort verfassen)
Hallo Michael,
das klingt wirklich nach der von Josef geschilderten Situation!
Mir juckt es auch in den Fingern meiner Karosserie zumindest schon Mal eine Teillackierung zu verpassen. Aber Dein Beitrag hat mich nun doch bestärkt erst die ungeliebten Klempnerarbeiten an der (Froch)Haube abzuschließen.
Sei meines Mitgefühls versichert,
Eckhard


4. michael fischer
04.09.08 15:49
Re: Midget Mark 3 1969 Restaurierung (Antwort verfassen)
Servus Josef - erstmal besten Dank für Deinen schnellen Hinweis - die Situation ist so: Kotflügel/Hauben und Türen habe ich demontiert, abgeschliffen, entrostet, grundiert und dann die Teile und die restliche Karosserie vom Profi lackieren lassen (old english white) - Kofferhaube ging noch problemlos aber die Kotflügel und die Motorhaube sind noch immer nicht korrekt (z.B. Motor-haube passt nicht zur Höhe der A-Säule - Scharniere nur entrostet/abgschliffen und klarlackiert) und die Türen sind nicht eben mit der A-Säule, trotz tagelanger Versuche (auch hier die Scharniere nur abgeschliffen und klarlackiert).
Bin ich dabei zu pedantisch, will ich es zu perfekt? oder muß man dafür Karosseriebauer sein? Seit November 2007 (6 Tage pro Woche) wird der Kleine restauriert (ohne Motor, der lief ganz prächtig) und eigentlich wollte ich im September fertig sein - aber jetzt lase ich mir Zeit bis zum Frühjahr, damit es kein Pfusch wird. Ich habe übrigens alle Arbeiten mit der Kamera festgehalten, damit ich immer einen Anhaltspunkt hatte wie es davor war. Trotz ein bißchen Verzweiflung, die jetzt aufgekommen ist, möchte ich von meinem Vorhaben, einen rundum guten Midget zu fahren, deshalb nicht aufgeben.
Beste Grüße aus Oberbayern
mike
5. michael fischer
04.09.08 15:57
Re: Midget Mark 3 1969 Restaurierung (Antwort verfassen)
Servus Eckhard - besten Dank für Dein Mitgefühl - kann ich wirklich gebrauchen - 6 Tage die Woche ganz allein in der Garage zu schrauben und jedes Problem (und davon gab und gibt es viele) allein lösen zu müssen kostet einen Menge Geduld und Kraft und führt vorübergend zu Zweifeln, ob man das wirklich braucht. Aber nach einem 1.300 Km-Abenteuer von London nach Oberbayern mit dem Kleinen kann ich nicht einfach aufgeben und ihn "verscherbeln" - das hat er nicht verdient.
Alles Gute aus Oberbayern und geduldiges Schrauben wünscht
mike
6. Josef Eckert
04.09.08 16:58
Re: Midget Mark 3 1969 Restaurierung (Antwort verfassen)
Hallo Mike,
es sind also keine Schweißarbeiten am Wagen durchgeführt wurden und alles hat vor dem Auseinanderschrauben gepasst. Wenn das so ist, hast Du die Tür-/Haubenscharniere markiert und an der richtigen Stelle wieder eingebaut, oben rechts ist wieder oben rechts etc.? Sind ggf. Unterlegbleche bei den Scharnieren wieder genau an der richtigen Stelle eingebaut? Du kannst mir gerne per mail Bilder von den problematischen Stellen senden.
Gruß
Josef
7. Josef Eckert
04.09.08 17:00
Re: Midget Mark 3 1969 Restaurierung (Antwort verfassen)
Hallo Mike,
Bis z.B. eine Tür richtig ausgerichtet ist, kann es schon mal sein, dass sie 10x angeschraubt und wieder abgenommen werden muß. Ich mache das vor dem Lackieren und lasse die Scharniere möglichst an ihrer verstellbaren Seite zur Endlackierung am Wagen, damit ich nacher möglichst ohne viel zu probieren zusammenbauen kann. Einmal nicht 100%ig konzentriert und der neue Lack hat eine Macke oder Abplatzer. Das Wichtigste ist die Geduld nicht zu verlieren. Wenn es nicht passt, erstmal genau überlegen wo und in welcher Weise korrigiert werden kann. Die gefüllerten Türen und Hauben sollten auch beim lackieren vor der Endlackierung erstmal am Wagen montiert werden, um Übergänge und Spalte noch zu korrigieren. Sonst passt auch die "Seitenlinie" nicht. Es soll ja nachher alles wie aus einem "Guss" sein und nicht zusammengeschraubt aussehen. Erst dann macht die Endlackierung Sinn. Deswegen kostet auch eine gute Lackierung ihr Geld. Man bezahlt die Zeit für das Anpassen, Ausgleichen, Glätten etc.
Gruß
Josef
8. Josef Eckert
04.09.08 18:33
Re: Midget Mark 3 1969 Restaurierung (Antwort verfassen)
Hallo Mike,
es sind also keine Schweißarbeiten am Wagen durchgeführt wurden und alles hat vor dem Auseinanderschrauben gepasst. Wenn das so ist, hast Du die Tür-/Haubenscharniere markiert und an der richtigen Stelle wieder eingebaut, oben rechts ist wieder oben rechts etc.? Sind ggf. Unterlegbleche bei den Scharnieren wieder genau an der richtigen Stelle eingebaut? Du kannst mir gerne per mail Bilder von den problematischen Stellen senden.
Gruß
Josef
9. michael fischer
05.10.08 21:19
Re: Midget Mark 3 1969 Restaurierung (Antwort verfassen)
Servus Josef - besten Dank für Deine Stellungnahme - komme erst jetzt zur Beantwortung weil ich meiner Frau einen Mini Cooper/1994 gekauft habe, der mich arg beschäftigt (Rost/Wassereinbruch/Elektrikprobleme etc). Die Scharniere habe ich vergessen zu markieren - da werde ich noch viel probieren müssen. Wie kann ich Dir denn Bilder vom Midget senden?
Nochmals besten Dank und Grüße aus Oberbayern
mike



>Hallo Mike,
>es sind also keine Schweißarbeiten am Wagen durchgeführt wurden und alles hat vor dem Auseinanderschrauben gepasst. Wenn das so ist, hast Du die Tür-/Haubenscharniere markiert und an der richtigen Stelle wieder eingebaut, oben rechts ist wieder oben rechts etc.? Sind ggf. Unterlegbleche bei den Scharnieren wieder genau an der richtigen Stelle eingebaut? Du kannst mir gerne per mail Bilder von den problematischen Stellen senden.
>Gruß
>Josef

MG Midget MKIII RWA RHD Bj. '72 (aqua/schwarz), 1275er,
175/70R13 auf 5x13 SCP Minators, Holz Moto-Lita, U-Bügel.

Kluger Spruch zum Abschluss: Die Leute kaufen Autos, die sie nicht brauchen, mit Geld, das sie nicht haben, um Leute zu beeindrucken, die sie nicht mögen.