Thema mit vielen Antworten

Purolator Trouble


Autor Nachricht
Verfasst am: 10. 08. 2017 [08:39]
woolfman
(Wien)
Themenersteller
Dabei seit: 30.07.2014
Beiträge: 726
Ich weiß nicht wo das Problem liegt...aber ich krieg meinen originalen Purolator nicht dicht. Entweder siffts aus dem großen Dichtring oben am Filterkopf, oder es sprudelt unten beim Zentralbolzen raus. banghead.gifbanghead.gifbanghead.gif

Es ist jetzt das 3. Mal in dieser Saison (!!!), daß ich den Filter komplett neu abgedichtet habe. Und dabei habe ich echt alles schon probiert...

Hat wer nen Tipp?

Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer.
Verfasst am: 10. 08. 2017 [08:53]
horst
(Wegberg)
Dabei seit: 05.02.2010
Beiträge: 2008
Tach Wolfgang,

umrüsten auf den Schraubfilter vom Mini:
https://www.limora.com/de/englische-marken/mini/mini-1959-2000/motor/oelfilter-mini-mit-schaltgetriebe.html

Gruß,
vom Horst

Austin Healey Sprite MK II

For further details of the `Sprite` ..... ask any `Sprite` owner!
Verfasst am: 10. 08. 2017 [09:04]
woolfman
(Wien)
Themenersteller
Dabei seit: 30.07.2014
Beiträge: 726
horst schrieb:

Tach Wolfgang,

umrüsten auf den Schraubfilter vom Mini:
https://www.limora.com/de/englische-marken/mini/mini-1959-2000/motor/oelfilter-mini-mit-schaltgetriebe.html

Gruß,
vom Horst


Warum sollte man die Kartusche nicht dichtkriegen können? Hat doch die letzten Male davor bei mir prima geklappt, und die letzten 20 Jahre nach der Resto auch...

Muss doch irgendeinen Trick geben. Oder woran könnte es liegen? Ich hab ja nichts verändert....

Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer.
Verfasst am: 10. 08. 2017 [10:19]
major_healey
(Stolberg)
Dabei seit: 01.03.2010
Beiträge: 2718
Hallo Wolfgang,

ich weiß nicht mehr, ob es hier im Forum berichtet wurde oder in meinem Oldtimer-Bekanntenkreis, auf jeden Fall gab's das Problem schon mal und der Fehler war: es waren aus Versehen 2 Dichtungen eingesetzt worden, weil die alte Dichtung festklebte und übersehen worden war und eine neue Dichtung drübergelegt wurde.

Gruß
Stolli

Austin Healey Sprite Mk IV RHD Bj. 1970

Jeden Morgen muss ich mich entscheiden:
den Sprite oder nicht den Sprite, das ist hier die Frage!
Verfasst am: 10. 08. 2017 [12:53]
woolfman
(Wien)
Themenersteller
Dabei seit: 30.07.2014
Beiträge: 726
major_healey schrieb:

Hallo Wolfgang,

ich weiß nicht mehr, ob es hier im Forum berichtet wurde oder in meinem Oldtimer-Bekanntenkreis, auf jeden Fall gab's das Problem schon mal und der Fehler war: es waren aus Versehen 2 Dichtungen eingesetzt worden, weil die alte Dichtung festklebte und übersehen worden war und eine neue Dichtung drübergelegt wurde.

Gruß
Stolli


Stolli, das kann ich komplett ausschließen. Dieser Fehler passiert einem nur einmal.

Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer.
Verfasst am: 10. 08. 2017 [20:12]
ragnar
(Wunstorf)
Dabei seit: 09.01.2010
Beiträge: 3819
Wolfgang,

nicht verzweifeln!

Das Problem hatte ich auch plötzlich und unerwartet wurde es nicht dicht
Geholfen hat es mir den ganzen Kram vom Block abzuschreuben und kopfüber auf die Werkbank zu legen.
Jetzt konnte ich den Becher ordentlich aufsetzen und auch festschrauben.

Danach war es sowohl oben als auch unten dicht.
Wo der Fehler war weiß ich bis heute nicht. Der Deckel muss halt irgendwie diese komische Dichtung treffen dann ist es dicht.

Schöne Grüße

Ragnar

Nicht Original aber ein Original
Austin Healey Sprite 1958
Motor 10CG
Getriebe 9CG
+ an Masse
Verfasst am: 10. 08. 2017 [22:47]
greensprite
(Hannover)
Dabei seit: 24.05.2013
Beiträge: 31
Hallo Wolfgang,
ich habe vor wenigen Wochen zum ersten mal den Filter gewechselt und bei Einbau wiúrde mir nach ein paar Versuchen klar, dass es nicht gelingen wird die Dichtung sicher in der Rille zu positionieren, so dass alles dicht wird. Ich habe dann den Halter vom Block losgeschraubt, die Dichtung eingelegt, alles wieder zusammengeschraubt und, siehe da, es war sofort komplett dicht.

Viel Glück und Gruß aus Hannover,

Florian
Verfasst am: 11. 08. 2017 [08:27]
woolfman
(Wien)
Themenersteller
Dabei seit: 30.07.2014
Beiträge: 726
Hallo Florian und Ragnar,

ich nehme jedesmal die gesamte Filterkombination (Rohr und Kartusche) komplett ab, weil ich sonst ja nicht sehen würde, ob die große Dichtung richtig liegt. Wie Florian richtig sagt, dichtet das ganze oben nur ab, wenn man genau mittig aufliegt, was bei 2,3mm Dicke nicht grad einfach ist, da sich der Gummi schonmal verdrillen kann.

Bei mir siffts aber beim Bolzen unten raus, und das nach bereits der 3. Dichtung. Ich versteh nicht warum, denn bislang hats immer geklappt...

Wenns die letzten 57 Jahre gutging, muss es auch jetzt klappen. Umrüsten will ich nicht, Original find ich super.

Kanns sein, daß der Gummi unten Mist ist?


Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer.
Verfasst am: 11. 08. 2017 [08:31]
woolfman
(Wien)
Themenersteller
Dabei seit: 30.07.2014
Beiträge: 726
Ich überlege grade, ob ichs nicht mal mit ner Alternative von woanders her versuche mit dem großen Dichtring. Der ist eigentlich immer zu dünn (ich brauch den dicken).

Zufällig bin ich auf "Quad-Ringe" gestossen, die sollen besser sein, und dicker sind sie auch. Interessanterweise haben die eine Vertiefung, in der müsste der Becher eigentlich gut aufsitzen können:

https://www.tss-static.com/remotemedia/media/globalformastercontent/downloadsautomaticlycreatedbyscript/catalogs/quadring_gb_en.pdf

Habt ihr davon schonmal gehört? Gibts interessanterweise sogar in unserer Größe, in dem PDF findet sich eine Liste. 71,12 ID und 2,62mm Wandstärke, das klingt IMO gut.

Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer.
Verfasst am: 11. 08. 2017 [11:58]
horst
(Wegberg)
Dabei seit: 05.02.2010
Beiträge: 2008
Aussage 1:
Wenns die letzten 57 Jahre gutging, muss es auch jetzt klappen. Umrüsten will ich nicht, Original find ich super.

Aussage 2:
Zufällig bin ich auf "Quad-Ringe" gestossen, die sollen besser sein, und dicker sind sie auch.

icon_rolleyes.gif


Austin Healey Sprite MK II

For further details of the `Sprite` ..... ask any `Sprite` owner!