Thema mit vielen Antworten

MK III - Front abbauen - was ist notwendig?


Autor Nachricht
Verfasst am: 20. 08. 2017 [17:19]
Remus
(Rohr)
Themenersteller
Dabei seit: 26.06.2017
Beiträge: 23
Hallo zusammen,

leider bin ich mit meinem Anliegen und der Suche im Forum nicht recht weitergekommen, daher meine Frage an euch "erfahrenen Schrauber".

Nachdem ich den Motor, Kühler und Anbauteile ausgebaut habe, hatte ich freie Sicht auf diverse Bleche und Rost im Motorraum. Unter anderem auch auf das Frontblech über der unteren Frontschürze und unter dem Luftleitblech des Kühlers.
Dieses Blech ist durchgerostet und müsste m.E. ersetzt werden.

Nun meine Fragen:
1. Gibts dieses Blech als Ersatzteil? Die Ersatzteilkataloge zeigen zwar diverse Bleche, aber welches ist das Richtige?
2. Was muss ich dafür alles abbauen? Und gibt es da etwas zu beachten?
3. Nein, ich möchte keine Vollrestaurierung durchführen, aber doch dann gleich den Motorrad entrosten - soweit es geht....

Bilder zu genanntem Blech hängen an.

Vielen Dank euch guten Seelen icon_wink.gif

Alex

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 20.08.2017 um 17:19.]

MG Midget MK III RWA - 1972

1/2" oder 9/16", welcher Schlüssel wars denn nur?
Dateianhang

IMG_4654.JPG (Typ: image/jpeg, Größe: 123.86 Kilobyte) — 72 mal heruntergeladen
IMG_4655.JPG (Typ: image/jpeg, Größe: 136.62 Kilobyte) — 62 mal heruntergeladen
IMG_4656.JPG (Typ: image/jpeg, Größe: 144.85 Kilobyte) — 72 mal heruntergeladen
Verfasst am: 20. 08. 2017 [18:48]
Roland
(Holzgerlingen)
Dabei seit: 05.02.2010
Beiträge: 3476
Hallo Alex,

obs das Blech als Reparaturblech gibt kann ich Dir nicht sagen, es ist aber schneller angefertigt
als bestellt. Und vor allem, dann passt es auch.

Gruss
Roland

http://www.youtube.com/watch?v=eMJHij-HlfM

http://www.youtube.com/watch?v=8Sz4MIW7oZY
hehe, da ballert mein Sprite über die Startbahn in Rothenburg offen mit 169Km/h und mein Beifahrer ruft: Brems....brems...
http://www.swiss-marathon-rallye.ch/SMR%202010/smr10_klein_0063.JPG
Verfasst am: 20. 08. 2017 [20:03]
Remus
(Rohr)
Themenersteller
Dabei seit: 26.06.2017
Beiträge: 23
Hallo Roland,

danke für den Tipp. Das werde ich mir nach dem Ausbau mal ansehen.

Hast du auch ne Idee, ob dafür die Kotflügel abgebaut werden müssen? Oder geht das Ganze auch anders? Ist das Blech irgendwo angeschweißt oder nur geschraubt? Irgendwie sieht es nämlich so aus, dass es an den beiden inneren Ecken am Seitenblech angeschweißt wäre...icon_frown.gif

VG Alex

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 20.08.2017 um 20:05.]

MG Midget MK III RWA - 1972

1/2" oder 9/16", welcher Schlüssel wars denn nur?
Verfasst am: 20. 08. 2017 [20:59]
major_healey
(Stolberg)
Dabei seit: 01.03.2010
Beiträge: 2719
Hallo Alex,

ich vermute, dass dieses Blechteil das "Kühlerblech" ist (im Kischka-Katalog Seite 31 Nr. 30; im Kestel-Katalog Seite 22 Nr. 43).
Aber wie dies befestigt wird/ist, ist nicht zu erkennen.

Auf den ersten Blick ist ja nur das (simple) Bodenblech durchgerostet. Ich würde vermutlich zunächst mal die Seitenteile checken. Wenn diese in Ordnung sind, müsste nur das Bodenblech durch (eine eigene Anfertigung) ersetzt oder vielleicht auch nur bereichsweise geschweißt werden.

Gruß
Stolli

Austin Healey Sprite Mk IV RHD Bj. 1970

Jeden Morgen muss ich mich entscheiden:
den Sprite oder nicht den Sprite, das ist hier die Frage!
Verfasst am: 20. 08. 2017 [21:11]
Remus
(Rohr)
Themenersteller
Dabei seit: 26.06.2017
Beiträge: 23
Hallo Stolli,

die Seitenteile sehen ganz ok aus. Das Problem ist nur, dass ich das Bodenblech nicht rausgezogen bekomme.

Werde morgen nochmal genauer hingucken und dann doch vielleicht mal mehr abschrauben.

Schönen Abend noch
Alex

MG Midget MK III RWA - 1972

1/2" oder 9/16", welcher Schlüssel wars denn nur?
Verfasst am: 21. 08. 2017 [08:12]
Schnepf
(Michelfeld (bei SHA))
Dabei seit: 18.02.2010
Beiträge: 700
Hallo Alex,
sieh doch mal bei ebay.com.uk nach:
da werden 3 Stück RADIATOR SHROUD angeboten um die 40 Euro
z.B.
http://www.ebay.co.uk/itm/mg-midget-radiator-and-radiator-shroud-/322630432478?hash=item4b1e45b6de:g:nboAAOSwi7RZMcRm
Ashley Hinton fertigt m.W. die Luftleitbleche aus Edelstahl nach:
ahmg-cars.org[dot]uk
Gruß
Jürgen

“Have no fear of perfection – you`ll never reach it”.

Verfasst am: 21. 08. 2017 [11:14]
Bernd
(Dortmund)
Dabei seit: 05.02.2010
Beiträge: 1514
Hallo Alex,
Jürgen hat recht, das scheint der Halter für den Kühler zu sein. Um so einen zu kaufen musst du nicht nach UK schauen, Ich habe auch noch einen im schlechten Zustand aber besser als der in Ebay UK oder schau mal hier

Gruss
Bernd

60er Austin Healey Sprite MK I
98er BMW F 650 ST
97er Mini SPI
94er Mini British open in Restauration
92er Hymermobil S 550
Verfasst am: 21. 08. 2017 [11:35]
Remus
(Rohr)
Themenersteller
Dabei seit: 26.06.2017
Beiträge: 23
Hallo zusammen,
danke für eure Hinweise. Ich habe gerade die Kotflügel abgeschraubt und dann kann man das gesamte Frontteil abschrauben. Da sieht man dann, dass dieses Blech mit allen anderen verschweißt ist.
Eure Links zeigen das Luftleitblech des Kühlers. Mein marodes Teil liegt darunter, man sieht es erst, wenn der Kühler samt Leitblech ausgebaut ist.
Ich denke, ich werde dieses Teil entrosten oder herausschneiden und mir im Metallbetrieb gegenüber eines fertigen und einschweißen lassen.

Bilder stelle ich heute Abend ein.

Soweit erstmal ....
Alex

Nachtrag: Jetzt hab ich das ganze Teil mal sandgestrahlt und morgen wird dann ein Blech angefertigt und über die Löcher geschweißt, dann grundiert, mit Unterbodenschutz bepinselt und wieder eingebaut.


[Dieser Beitrag wurde 2mal bearbeitet, zuletzt am 21.08.2017 um 18:48.]

MG Midget MK III RWA - 1972

1/2" oder 9/16", welcher Schlüssel wars denn nur?
Dateianhang

Front Rückseite klein.jpg (Typ: image/jpeg, Größe: 481.38 Kilobyte) — 59 mal heruntergeladen
Front Rückseite sandgestrahlt klein.jpg (Typ: image/jpeg, Größe: 286.43 Kilobyte) — 41 mal heruntergeladen
Verfasst am: 26. 08. 2017 [09:19]
Heiko
(Hattingen)
Dabei seit: 06.02.2010
Beiträge: 170
Hi,

ich würde keinen Unterbodenschutz nehmen, sondern lackieren (kann man in diesem Bereich auch selber, weil man es nicht sieht) und dann mit transparentem Wachs versiegeln.

Unterbodenschutz sieht meiner Meinung immer aus wie gewollt und nicht gekonnt und als hätte man was zu verbergen.


Heiko
Verfasst am: 26. 08. 2017 [18:23]
Frank-Uwe
(Leiferde)
Dabei seit: 06.02.2010
Beiträge: 388
Hallo,

sehe ich auch so. Unterbodenschutz kann von Feuchtigkeit unterwandert werden und es gammelt im Verborgenen. Ist alles nur lackiert, sieht man beginnende Unterrostung eher.
Mein Frosch ist am Unterboden und in den Radhäusern auch nur lackiert und wird mit Wachs regelmäßig ausgestrichen, passt.

Grüße
Frank-Uwe


. . . manchmal fehlen mir zum Schweigen einfach die passenden Worte.