Thema mit vielen Antworten

Anmeldung Tüv


Autor Nachricht
Verfasst am: 04. 11. 2017 [10:00]
MC-v-Hammel
(Gau-Algesheim)
Dabei seit: 20.07.2013
Beiträge: 202
Hallo Berit,

hier eine Adresse in Bad Sobernheim.
Die Werkstatt kennt sich mit englischen Oldies aus und der ansässig TÜV GTÜ- Prüfer fährt selbst eihnen Frosch.

Joachim Wolf
Hay Str. 32
55566 Bad Sobernheim


Sage ihm einen Gruß von mir

Gruß aus Rheinhessen
Markus

Midget MK IV 1500 RD 1977
MGF LE 75 beide Bj 1999
Wo wir anzutreffen sind: MG Stammtisch Mainz und MGF /TF Stammtisch Rhein Neckar Main
Verfasst am: 06. 11. 2017 [15:19]
JensausHH
(Hamburg)
Dabei seit: 04.09.2016
Beiträge: 23
Hallo,
es geht um eine Vollabnahme. Da wurde ja gerade richtiger Weise gepostet, dass diese in den westlichen Bundesländern vom TÜV und in de. Östlichen von der Dekra durchgeführt werden. Also macht der Hinweis auf einen freundlichen GTÜ-Prüfer keinen Sinn.
In Hamburg git es TÜV-Stationen vom TÜV- Nord und von TÜV-Hanse. Vollabnaahmen darf nur Hanse durchführen...nur mal so anbei!
Bei ging es mit dem Datenblatt vom TÜV-Süd ohne Probleme. Unter Umständen, wie zum Beispiel Lenkrad, kann es sinnvoll sein, nicht bereits dort eine unnötige Konfrontation heraufzubeschwörenicon_redface.gif nur mal meine five pennies
Viele Grüße
Jens

<html />
Verfasst am: 06. 11. 2017 [18:14]
MC-v-Hammel
(Gau-Algesheim)
Dabei seit: 20.07.2013
Beiträge: 202
JensausHH schrieb:

Also macht der Hinweis auf einen freundlichen GTÜ-Prüfer keinen Sinn.


Hallo eigentlich wollte ich mir verkneifen hier zurückzuschreiben, aber nun doch.
Bei dem freundlichen Prüfer, der selbst spridget Fan ist und auch sebst fährt, ging es nicht den Wagen über den TÜV zubringen sondern zu Helfen.

Nur mal so am Rande.

Euch noch viel spaß beim schreiben und tschüss.


Gruß aus Rheinhessen
Markus

Midget MK IV 1500 RD 1977
MGF LE 75 beide Bj 1999
Wo wir anzutreffen sind: MG Stammtisch Mainz und MGF /TF Stammtisch Rhein Neckar Main
Verfasst am: 07. 11. 2017 [14:52]
JensausHH
(Hamburg)
Dabei seit: 04.09.2016
Beiträge: 23
Hallo Markus,
wenn dich meine Worte verärgert haben, bitte ich um Entschuldigung. Die Intension habe ich nicht verstanden und klarstellen wollen, dass die anstehende Vollabnahme dort nicht funktioniert.
Bin selbst zu den falschen Stellen geschickt worden und daher mein Einwand.

Viele Grüße
Jens

<html />
Verfasst am: 07. 11. 2017 [22:30]
Berti
(Simmern)
Themenersteller
Dabei seit: 19.09.2017
Beiträge: 24
vielen dank für die antworten und aufklärungen,irgendwie na ja was soll man noch sagen,
ich werde es so machen wie ich es für richtig halte,hier hat es ja keinen wert,nicht das ihr noch untereinander streit bekommt.
mfg bis dann
Verfasst am: 08. 11. 2017 [13:31]
midget
(Delmenhorst)
Dabei seit: 05.02.2010
Beiträge: 641
Berti schrieb:

vielen dank für die antworten und aufklärungen,irgendwie na ja was soll man noch sagen,
ich werde es so machen wie ich es für richtig halte,hier hat es ja keinen wert,nicht das ihr noch untereinander streit bekommt.
mfg bis dann


Hallo Berti,

ich halte es immer so: Keiner ist mit überragendem Wissen geboren worden und viele haben sich ihr Wissen über Jahre angeeignet oder angelesen. Einiges was man benötigt, steht nirgends!
Von daher stehe ich für alle Fragen, soweit ich da helfen kann gerne bereit.

Gruß
Frank

PS: Kannst mich auch per mail erreichen (siehe Profil)

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 08.11.2017 um 13:33.]

one life, live it!
--------------------------------------------------------------
MG Midget 1500 US (1979)
Mini SPI (1996)
Mini Clubman Estate (1979)
TVR Taimar (1979)
Verfasst am: 08. 11. 2017 [15:08]
MC-v-Hammel
(Gau-Algesheim)
Dabei seit: 20.07.2013
Beiträge: 202
JensausHH schrieb:

Hallo Markus,
wenn dich meine Worte verärgert haben, bitte ich um Entschuldigung. Die Intension habe ich nicht verstanden und klarstellen wollen, dass die anstehende Vollabnahme dort nicht funktioniert.
Bin selbst zu den falschen Stellen geschickt worden und daher mein Einwand.

Viele Grüße
Jens


Hallo Jens,
alles ok icon_razz.gif

Gruß aus Rheinhessen
Markus

Midget MK IV 1500 RD 1977
MGF LE 75 beide Bj 1999
Wo wir anzutreffen sind: MG Stammtisch Mainz und MGF /TF Stammtisch Rhein Neckar Main
Verfasst am: 08. 11. 2017 [17:44]
peteran5l
(Bremen)
Dabei seit: 17.01.2010
Beiträge: 4482
Mein Gott,

Hört das hier nie auf ?

kann mal einer an dies ermüdende Thema einen Haken machen ?

Piet icon_rolleyes.gif ( und das is noch vorsichtig ausgedrückt)

The older I get the more I realize no one has any idea what they actually doing and everyone is just pretending.
Verfasst am: 08. 11. 2017 [21:12]
Roland
(Holzgerlingen)
Dabei seit: 05.02.2010
Beiträge: 3497
JensausHH schrieb:

.......... Unter Umständen, wie zum Beispiel Lenkrad, kann es sinnvoll sein, nicht bereits dort eine unnötige Konfrontation heraufzubeschwörenicon_redface.gif ........



Hallo Jens,
da hast Du ganz sicher recht. Thema Lenkrad, es gibt zB auch wieder vom TÜV Süd eine Anweisung für die
Prüfer, Mota Lita Lenkräder generell nicht mehr zu akzeptieren. Eingetragen oder Nicht. Nachweislich wurden
etliche Sprites und Big Healeys mit Les Leston Holzlenkrädern direkt beim Neuwagenkauf montiert. Selbst das
wird vom TÜV nicht akzeptiert. Ich fahre ein englisches Lederlenkrad " Mountney " made in UK mit 30cm Durchmesser. Als der TÜVler (Cheff der Zweigstelle vom TÜV Süd) beim einsteigen um auf den Bremsenprüfstand zu fahren, das gesehen hat, meinte er, das Lenkrad ist aber ganz schön klein. Nachdem er mühsam wieder ausgestiegen ist, war das kleine Lenkrad kein Thema mehr. Der ging letztes Jahr in den Ruhestand. Der neue hatte auch kein Problem damit. Aber, das ist natürlich kein Freibrief.
Beim nächsten mal kann das anders sein. Dafür habe ich jedesmal das originale im Kofferraum und montiere das dann gerne. Dann freue ich mich wie der einsteigt.
Es ist wirklich das beste sich relativ unwissend zu stellen. Dabei aber stets nachfragen, wo denn das steht was bemängelt wird. Damit man das ja auch anschließend richtig machen kann.
Es gibt da wirklich groteske Auswüchse. Die von ganz "oben" beim TÜV Süd kommen.
Beispiel Kupferbremsleitungen am Oldtimer. Bis Baujahr 65 ok, ab BJ 66 nicht mehr abnahmefähig. Also beim
"normalen" 2 Jahres TÜV. Wohlgemerkt beim gleichen Auto. Also, beim Spridget ist das ok bis 65, ab 66
gehts laut TÜV heute nicht mehr. Als ich das aber schriftlich wollte, kam etwas Aufregung auf. Ähs ond Öhs und die Versicherung, das kommt von "ganz oben". Ich weiss auch woher, will das hier aber nicht rumposaunen, Wenn man es nun GANZ genau nimmt, gab es 1993 ein Rundschreiben beim
TÜV Süd in dem geschrieben steht, dass keine Kupferbremsleitungen mit doppel Bördel oder Pilzkopfnippel mehr zugelassen sind. Einfach Bördel aber nach wie vor. Das ist technisch gesehen sogar sinnvoll,
da Kupfer bei der Verformung aushärtet und dann brechen kann. Wir reden hier von Kupferbremsleitungen, nicht von Kunifer.

Ich schweife ab, am besten ist, für ein Vollgutachten, erstmal das Fahrzeug durchsehen, dass augenscheinlich
alles funktioniert. Warnblinker eingebaut ist, Bremsen, Handbremse, Scheinwerfer funktionieren und eingestellt sind. Der Rest gibt sich dann. Fahrgestellnummer einschlagen wo die das wollen und alles wird gut.

Gruss

Roland




http://www.youtube.com/watch?v=eMJHij-HlfM

http://www.youtube.com/watch?v=8Sz4MIW7oZY
hehe, da ballert mein Sprite über die Startbahn in Rothenburg offen mit 169Km/h und mein Beifahrer ruft: Brems....brems...
http://www.swiss-marathon-rallye.ch/SMR%202010/smr10_klein_0063.JPG
Verfasst am: 08. 11. 2017 [21:58]
vauteh
(Ense)
Dabei seit: 05.06.2011
Beiträge: 919
peteran5l schrieb:

Mein Gott,

Hört das hier nie auf ?

kann mal einer an dies ermüdende Thema einen Haken machen ?

Piet icon_rolleyes.gif ( und das is noch vorsichtig ausgedrückt)


Piet, meinst Du ein Haken-zeichen? Also so eins nach Paragraph einundleipzig oder so? Sowas gibbet beim TÜV oder Dekra. Und die vonner GTÜ können das auch. Aber dafür darf wenn überhaupt nur zeitgemäß getjuhnt sein und ein erhaltenswerter Allgemeinzustand usw. icon_razz.gif

Duck und wech, Volker T.

MG Midget 1500: Hubraum statt Spoiler!