Thema mit vielen Antworten

Minilite Felgen.... welcher Hersteller/Type.... fahrbar/zulassungsfähig?


Autor Nachricht
Verfasst am: 12. 02. 2018 [12:03]
major_healey
(Stolberg)
Dabei seit: 01.03.2010
Beiträge: 2841
Hallo Roland,

auch wenn wir hier seeeeeehr vom Thema Minilites abdriften:

hier ist noch so ein Beispiel (aufs Auto achten, nicht auf das Beiwerk icon_wink.gif ):

https://www.ebay.de/itm/SPEEDSTER-SX-Wie-NAGELNEU-Wir-sprechen-Deutsch/263491245594?hash=item3d594d561a:g:3zgAAOxyuMVSAIsB

An dem Ding ist alles neu (ich meine wieder das Auto icon_biggrin.gif ) bis auf das alte Käfer-Fahrwerk mit Fahrgestellnummer. Ich kann mir vorstellen, dass davon hier in Deutschland einige mit H-Nummer herumfahren.

Gruß
Stolli

Austin Healey Sprite Mk IV RHD Bj. 1970

Jeden Morgen muss ich mich entscheiden:
den Sprite oder nicht den Sprite, das ist hier die Frage!
Verfasst am: 12. 02. 2018 [19:33]
thomas_1802
(Leinfelden-Echterdingen)
Dabei seit: 08.11.2010
Beiträge: 1640
major_healey schrieb:

hier ist noch so ein Beispiel (aufs Auto achten, nicht auf das Beiwerk icon_wink.gif ):

Wieso, beide sind im bundle bestimmt günstiger. Achtung: Keine Rückgabe laut Anzeige.

icon_biggrin.gif Thomas
Verfasst am: 13. 02. 2018 [01:27]
Roland
(Holzgerlingen)
Dabei seit: 05.02.2010
Beiträge: 3548
Hallo Männers,

also da sind mir die Rundungen doch etwas zu üppig. Also ich meine nicht nur am Auto.
Ausserdem: Gebraucht: Artikel wurde bereits benutzt. icon_rolleyes.gif

.. da sehe ich eher weniger ein Problem das Auto zugelassen zu bekommen. Käfer hat ja Chassis und der Aufbau kann somit alles mögliche sein. Wie ein Buggy eben. H-dürfte es aber eher nicht geben. Da ist doch der Passus, dass umbauten in den ersten 10 Jahren gemacht werden mussten oder wieder 30 Jahre her sind, oder? Wobei, das alles Zeitgemäßer umbau ist. Ein Feund von mir hat Anfang
der 80ger Jahre so einen Speedster gebaut und bestimmt 20 Jahre oder länger gefahren.Und vor 12-15 Jahren,
für knapp über 60000€ verkauft. Hatte aber die richtige Porsche Maschine drinn, und der Rest der Technik war
alles aus Zuffenhausen. Und auch getüvt natürlich. Das könnte sogar von der gleichen Firma sein. Sein Kit kam
auch aus USA/Californien. Da fällt mir folgende Begebenheit ein: Wir zwei beim TÜV mit dem Buggy von Rudi.
Wollten breitere Schlappen hinten eintragen lassen. Wir, 22-23 Jahre alt, stehn da am Tresen, dahinter einer im
weissen Kittel. Was wollt Ihr? Breitere Reifen eintragen? (Lacht) Da braucht Ihr ein Gutachten vom Fahrzeughersteller. Ohne das geht hier gar nichts. (Lacht nochmal) Ich denke, oh scheisse, Rudi fragt ob er ein Blatt Papier und was zum schreiben haben kann. Der Weisskittel gibt Rudi einen Kuli und ein Blatt Papier.....
Rudi fängt an zu schreiben: Ich, Rolf B bestätige dass gegen den Anbau von Reifen der Größe XXX am Fahrzeug mit der FgstNr XXXX keine Bedenken bestehen..... und schiebt dem Weisskittel den Zettel hin. und sagt: "reicht das?"
Der schaut verdutzt, liest den Zettel, schaut noch mehr verdutzt, schaut in den Brief, vergisst das atmen, es ist totenstill im Raum.....äh....ja... äh...Mir dämmerts, 1:0
Weil, zumindest damals wurde der Erbauer von einem VW Buggy, also der wo das Auto gebaut hatte, als Hersteller in die Fahrzeugpapiere eingetragen. !0 Minuten später waren wir vom Hof. Natürlich mit eingetragenen Reifen. icon_razz.gif

Joh, jetzt sind wir glaube ich 2-3 Lichtjahre weg von Minilite. Also, zurück auf Los.

Gruss
Roland



[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 13.02.2018 um 01:38.]

http://www.youtube.com/watch?v=eMJHij-HlfM

http://www.youtube.com/watch?v=8Sz4MIW7oZY
hehe, da ballert mein Sprite über die Startbahn in Rothenburg offen mit 169Km/h und mein Beifahrer ruft: Brems....brems...
http://www.swiss-marathon-rallye.ch/SMR%202010/smr10_klein_0063.JPG
Verfasst am: 11. 03. 2018 [12:21]
nortonjan
(Grand-Saconnex GE)
Dabei seit: 14.10.2010
Beiträge: 527
Roland schrieb:

.... Wer ohne Fehler ist, der werfe den ersten Stein. Hier sind aber mit Sicherheit Grenzen überschritten. Nur wo liegen diese genau?....
Roland



Hallo Roland

Eben.

Ein Steuerbetrüger ist ein Betrüger, ok, hat aber per se noch Keinen umgebracht. Somit sage ich: soll er - er muss aber jeden Tag mit Konsequenzen leben. Das muss ich auch, wenn ich zu schnell fahre, mache es aber trotzdem, weil's Spass macht. Jaja, ich weiss schon, ich gefährde andere, aber ich mach das ja auch nur dort, wo ICH das Gefühl habe, es sei ungefährlich. .....und schon sind wir mittendrin statt nur dabei, gell.

Meine Meinung:
- Es gibt gut gemachte Autos, die die bürokratische Hürde der Zulassung nicht schaffen und trotzdem bestens funktionieren. Ich habe jedes Verständnis dafür, sicherheitsrelevante Teile einer Prüfpflicht zu unterstellen (Räder gehören klar dazu), aber ich kann nicht verstehen, weshalb ein Lenkrad in einem airbaglosen Auto sowas braucht. Auch Bakelit-Lenkräder brechen, vermutlich noch früher als China-Ware.....
- Ein solcher Wagen wird deshalb so oft verkauft, weil er potentiell aus dem Verkehr gezogen werden kann (was nicht selten auf den Preis drückt - zum Vergleich: man sagt, Geldwäscher kalkulieren 30-50% Verlust mit ein.....)
- Ein bisschen Bescheissen macht Spass, richtig grob zu bescheissen - sprich: zu betrügen - fühlt sich schlecht an und ist schlicht verboten (was natürlich auch für "ein bisschen Bescheissen" gilt....). Wer das nicht fühlt, wird es halt tun - ich würd's nicht wollen....
- Es wird immer Leute geben, die sich bereichern. Unschön, aber Realität. Solches Tun ist nicht mehrheitsfähig und somit nicht WIRKLICH ein Problem für Unsereins, vielleicht ausser bei Mercedes SL, was aber weit ausserhalb meiner Reichweite ist. Aber da greift das Rechtssystem, wenngleich auch nur, wenn klägerseitig genug Kaffeekassen-Geld rumliegt....

Übrigens, nur so nebenbei: im Wort "bereichern" ist "Reiche" enthalten......icon_wink.gif

Happy motoring, octagonally yours Jan


Das Leben ist zu kurz, um langweilige Autos zu fahren.
Verfasst am: 11. 03. 2018 [15:12]
Heinz
(Wirges)
Dabei seit: 05.02.2010
Beiträge: 1274
tja, wenn das Mädel inklusiv wäre......icon_wink.gif

Gruß Heinz

...manche halten stürzen schon für fliegen!

MG Midget 1500, Bj. 79
Austin Healey Sprite MK l, Bj. 59
Verfasst am: 11. 03. 2018 [15:24]
jagdoc
(Unna)
Dabei seit: 05.02.2010
Beiträge: 1267
Hallo Jan,

je nach TÜV sind die Minilites hier überhaupt nicht mehr zugelassen. Man wollte mir sie wieder austragen, als ich eine Änderung der Reifengrösse eintragen lassen wollte. Du solltest Dich erkundigen, was bei euch möglich ist.

Bastlergrüsse

Ulrich


 
Sprite MK I ' 60,
Jaguar X-Type Estate
TVR Chimaera 400
Verfasst am: 11. 03. 2018 [18:33]
Roland
(Holzgerlingen)
Dabei seit: 05.02.2010
Beiträge: 3548
jagdoc schrieb:

Hallo Jan,

......... Man wollte mir sie wieder austragen, als ich eine Änderung der Reifengrösse eintragen lassen wollte. .......
Bastlergrüsse
Ulrich


Hallo Ulrich, Männers,

das ist, zumindest bei uns hier in TÜV-Südland die Konsequenz aus (unter anderem) besagter Cobra Geschichte. Bei uns sind die TÜV-Prüfer mittlerweile bei JEDER Hauptuntersuchung angewiesen die H Einstufung zu überprüfen. Das heisst, zB in meinem Fall, nachzuhaken ob ich einen Nachweis erbringen kann dass zB meine Alufelgen tatsächlich Zeitgemäß sind. ICH bin in der Beweispflicht, dass dem auch so ist. Beim Lenkrad, Vergaser, Fahrwerk, Motor, Sitze usw. Eingetragen hin oder her. Und das alles nur wegen ein paar "Arschl....r" welche es übertrieben haben. Und das sind sehr viele. Nein ich schreibe nicht dieses schlimme Wort.Jutta liest ab und an mit und schimpft dann mit mir. Habe aber mittlerweile einfach die Schnauze voll wenn solche Typen egal wo auftauchen und posen und angeben. Halte auch mit meiner Meinung nicht mehr hintern Berg. Es ist auch nur noch eine Frage der Zeit, weil, Horden von 2er Golfs, Passat, Jettas, 190ger usw auf "H" warten. Da wird was passieren. Siehe die 07ner Nummern welche von den 20Jahre alten verratzten Amischlitten-Schlampen zum TÜV-frei fahren genutzt wurden. Mittlerweile, müssen, zumindest hier bei uns, die 07ner Fahrer ihr Fahrtenbuch am Ende des Jahres beim Landratsamt vorlegen um zu kontrollieren, dass die auch nur im Rahmen der 07ner Richtlinien genutzt werden. Mir hängt das alles gewaltig zum Hals raus, nur weil ein paar
von diesen (jetzt wieder das A-Wort einsetzen) es übertreiben, leiden wir alle darunter. Und warum? weil der Großteil von uns sich das gefallen lässt und nichts dagegen unternimmt. Im Gegenteil, sagt man mal was, zB bei besagter Cobra, wird man ausgelacht und als Neidhammel bezeichnet. Wie gesagt, exakt diese Cobra, ist wirklich ein rattenscharfes Auto. Nur, warum muss die Kiste auch noch ein Hakenzeichen haben? Genau. 7 Liter Hubraum sind mit 210€ Steuer ein Schnäppchen. Und, quasi grüne Plakette.

Übrigens, mittlerweile war ich beim Landratsamt wegen der Cobra. Die haben mich heimgeschickt, weil nicht zuständig.Wäre jetzt ja umgemeldet. Oder vielleicht zum Finanzamt? Ist ja Steuerhinterziehung. Von dort wurde ich zum Zoll geschickt, weil die jetzt KFZ-Steuer machen. Die wiederum haben mich zur Polizei geschickt. Mittlerweile habe ich die Schnauze voll und frage mich, ob es nicht besser wäre, mit Mistgabeln, Dreschflegeln oder Kalaschnikows nach Berlin zu fahren. icon_razz.gif

Gruss
Roland

http://www.youtube.com/watch?v=eMJHij-HlfM

http://www.youtube.com/watch?v=8Sz4MIW7oZY
hehe, da ballert mein Sprite über die Startbahn in Rothenburg offen mit 169Km/h und mein Beifahrer ruft: Brems....brems...
http://www.swiss-marathon-rallye.ch/SMR%202010/smr10_klein_0063.JPG
Verfasst am: 12. 03. 2018 [09:20]
Schnepf
(Michelfeld (bei SHA))
Dabei seit: 18.02.2010
Beiträge: 735
Roland schrieb:

Übrigens, mittlerweile war ich beim Landratsamt wegen der Cobra. Die haben mich heimgeschickt, weil nicht zuständig.Wäre jetzt ja umgemeldet. Oder vielleicht zum Finanzamt? Ist ja Steuerhinterziehung. Von dort wurde ich zum Zoll geschickt, weil die jetzt KFZ-Steuer machen. Die wiederum haben mich zur Polizei geschickt.


Hallo Roland,
Dein Ärger ist verständlich.
Doch in Deutschland wird diesbezüglich wohl keine Behörde tätig, wenn nicht jemand offiziell Klage erhebt. Aber tu Dir den Ärger bloss nicht an...

Das H-Kennzeichen kann schon aberkannt werden, wenn das Fahrzeug verkratzten oder beschädigten Lack hat!!
Wenn der Finanzminister nicht die KFZ-Steuer haben wollte, hätten sie unsere alten Autos schon lange verboten.

Gegen Frust hilft 1/4 Rotwein.
Grüße
Jürgen

“Have no fear of perfection – you`ll never reach it”.

Verfasst am: 12. 03. 2018 [22:05]
Roland
(Holzgerlingen)
Dabei seit: 05.02.2010
Beiträge: 3548
Schnepf schrieb:

.........Gegen Frust hilft 1/4 Rotwein.
Grüße
Jürgen


Hallo Jürgen,

ich stelle grad fest, auch 1/2 Weisswein!!

Heute lese ich zum ersten mal in der Zeitung, dass durch den aktuellen VW Dieselskandal EU-weit
ca 11,3 Milliarden Steuer zu wenig bezahlt worden ist. In Deutschland "nur" 1,2 Milliarden.
Ich glaube, da kommt es auf die ca 21000€ durch die Cobra nicht mehr drauf an. Ich überlege mir wirklich,
ob das Hakenzeichen den ganzen Ärger wert ist. Weil, bei 1275ccm lohnt sich das glaube ich nicht. Fahre ich halt mit Sportwägelchen nicht in die Umweltzone. Wenn ich das muss, nehme ich eben meinen EU4 Diesel mit der grünen Plakette.

Gruss
Roland

http://www.youtube.com/watch?v=eMJHij-HlfM

http://www.youtube.com/watch?v=8Sz4MIW7oZY
hehe, da ballert mein Sprite über die Startbahn in Rothenburg offen mit 169Km/h und mein Beifahrer ruft: Brems....brems...
http://www.swiss-marathon-rallye.ch/SMR%202010/smr10_klein_0063.JPG
Verfasst am: 13. 03. 2018 [10:50]
Klauso
(Spiesen-Elversberg)
Dabei seit: 13.05.2014
Beiträge: 170
Hallo
Nur mal so zum H-Kennzeichen :
@Roland , stehe voll hinter dir bin der gleichen Meinung icon_confused.gif .
Bei uns im Südwesten gibt es ja die ADAC Oldtimertage am Linslerhof , dort bin ich als Mitglied des Triumpf Club Saar (als Midget Besitzer !!!! )als Helfer tätig .
Was es dort alles so mit H-Kennzeichen zu sehen gibt banghead.gif Schande . Aussage der Besitzer "alles TÜV " .
Ein T1 , Ovali , Audi 60 sooo tief das gab es nie zu deren Lebzeiten .
Und da stellt sich ein TÜVler an wenn original 40J alten KN Minilite montiert sind icon_cry.gificon_cry.gif .
Ich selber wollte mir 175/70x13 auf 5x13 ET20 eintragen lassen ...... aaaber nur wenn "Unbedenklichkeitsbescheinigung vom Fahrzeughersteller " wo bitte soll ich die herbekommen .
Habe dem Prüfer die Fotos obiger Fahrzeuge gezeigt : jaaa bei mir gibts dafür keinen TÜV : fertig . Da bin ich halt nochmal nach Hause icon_frown.gif.

Meine Meinung , viele Grüße.
Klaus